Fehlerkorrekturen

MacOS Catalina 10.15.7 macht kaputtes WLAN heil

Apple hat ein Update für MacOS Catalina vorgestellt. Die neue Version 10.15.7 soll Probleme beim WLAN beheben und die  GPU-Leistung des neuen iMac erhöhen.

Von   Uhr

Apple hat macOS 10.15.7 veröffentlicht. Das Update soll eine Reihe von Fehlern beseitigen und die allgemeine Systemstabilität verbessern. MacOS 10.15.7 soll einen lästigen WLAN-Fehler beheben und ein Problem mit der GPU des iMacs eliminieren.

MacOS 10.15.7 folgt 10.15.6, das vor etwa einen Monat erschien und seinerseits Fehler beim iMac-Display und der Virtualisierung von Betriebssystemen behob. Das neue macOS 10.15. 7 merzt nach Angaben von Apple ein WLAN-Problem aus und sorgt für eine bessere Synchronisierung der iCloud auf den Rechnern.

Etwas gravierender ist ein Grafikproblem, das beim allerneusten iMac mit Radeon Pro 5700 XT auftaucht.

Dazu kommen nach Angaben von Apple Sicherheitsaktualisierungen, zu denen es aber noch keine neuen Informationen gibt.

Vor dem Update sollte ein Backup gemacht werden

Wer das Update auf macOS 10.15.7 sofort aufspielen will, muss in die Systemeinstellungen gehen und dort die Softwareaktualisierung öffnen. Damit lässt sich der Updateprozess einleiten.Und ja, es schadet nicht, vor dem EInspielen des Updates noch einmal ein frisches Backup zu erzeugen. Es passiert zwar selten, dass es zu Fehlern beim Aktualisieren kommt, doch es ist uns selbst schon passiert und dann ist es ärgerlich, wenn das Update nicht frisch ist.

Habt ihr noch weitere Änderungen in macOS 10.15.7 entdeckt? Dann schreibt uns doch gerne in die Kommentare einen kurzen Hinweis.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "MacOS Catalina 10.15.7 macht kaputtes WLAN heil" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Catalina 10.15.7 - Man sollte hier nicht publizieren was Catalina 10.15.7 versuch besser zu machen sondern, abwarten was nach der Installation passiert...
Ich sag euch was bei mir geschah. In weiser Voraussicht sollte man TM mal deaktivieren und nicht immer auf Apple vertrauen. Also ich hab Catalina 10.15.7 installiert - verlief problemlos - um alte Bugs zu checken, wie die TM - Inkompatibilität mit Apple-Mail ( Wiederherstellung ging nicht mehr seit Catalina) - also TM + Mail geöffnet und das OS ist total eingefroren. Gleich zweimal musste den iMac abwürgen - bravo Apple. Die Inkompatibilität ist noch schlimmer geworden. Ich habe wieder Catalina 10.15.6 im Recoverymodus reinstalliert. Wirklich eine tolle Leistung! Anstatt alte Probleme zu fixen ist es immer wichtiger neue zu generieren. Vielleicht sollte Apple mal ein Department installieren, dass sich nur mit alten Bugs auseinanderstetzt - echt zum Kotzen...Sorry

Exakt das selbe Problem bei mir. Kann nicht mehr arbeiten!

Mein Mac friert seit dem update auf 10.15.7 auch immer wieder ein, wenn ich auf google-suchresultate klicke!

Jedes einzelne Standard-Programm friert ein! Unfassbar!

Auch ich bin verzweifelt, Safari und einzelne Programme funktionieren nicht, ärgerlich [Pouting Face]

seit dem Update auf 10.15.7 habe ich auf meinem MacBook Air 2017 das Problem, dass das scrollen nicht total ruckelt und manchmal gar nicht geht, egal ob in Safari, in Fotos oder einer anderen App. Zu dem verschwindet der Mauszeiger beim schnellen scrollen und taucht aufeinmal wieder entfernt wieder auf.
UNBRAUCHBAR!

WLAN Probleme bestehen nach Update auf 10.15.7 weiterhin. Aktuelle Downloadrate 5,432 MBit/s / 0,679 MByte/s. Gleiche Test auf einen iPad 56,521 MBit/s / 7,065 MByte/s. Ich hoffe jetzt auf Big Sur.

Nichts funktioniert mehr richtig. Office-Programme laufen nicht oder sooooooo langsam. Zum verzweifeln

Ich bin überrascht, dass das Update auf 10.15.7 "WLAN Probleme beseitigen" soll. Bei mir sind diese Probleme erst mit diesem Update aufgetaucht, ebenso alle anderen Probleme, die durch das Update angeblich behoben werden sollten. WLAN bricht sehr oft einfach ab, Downloads plötzlich ebenso - und wenn sie funktionieren, dann oft nur im einstelligen (!) Kbit-Bereich.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.