Update-Zeit

macOS Catalina 10.15.6 jetzt herunterladen: Das ist neu

Apple hat heute die große Update-Offensive gestartet und seine zahlreichen Betriebssysteme aktualisiert. Darunter befindet sich auch macOS 10.15.6. Wir verraten dir, was neu ist.

Von   Uhr

Manchmal ist es schon unfair, wenn bestimmte Funktionen nicht überall verfügbar sind. Im Falle von Apple News kann man dies vermutlich verschmerzen. Daher bringt das große Update auf macOS 10.15.6 hierzulande eher weniger Neuerungen mit sich als anderenorts. In den USA erhalten die Nutzer von Apple News+ nun tägliche, regionale Newsletter mit lokalen Neuigkeiten aus San Francisco, New York, Los Angeles und Houston.

macOS 10.15.6: ein letztes Update?

macOS 10.15.6 könnte wohl das letzte große Update sein, bevor im Herbst macOS 11 erscheint. Mit der Aktualisierung behebt Apple allerdings noch einige Fehler, die in den vergangenen Wochen für Diskussionsstoff sorgten. So fügte man eine neue Funktion hinzu, um Videostreams mit HDR-Unterstützung zu versehen und dabei die Batterielebensdauer zu erhöhen. Daneben behob man ein Problem, das für Verbindungsabbrüche zwischen dem Mac und USB-Mäusen sowie -Trackpads sorgte. 

Grundsätzlich liefert Apple damit für die meisten Nutzer nur Leistungsoptimierungen sowie Fehlerbehebungen nach.

Das ist neu in macOS Catalina 10.15.6

macOS Catalina 10.15.6 verbessert die Sicherheit und die Stabilität deines Mac.

  • Eine neue Option wird hinzugefügt, mit der Videostreams auf Mac-Notebooks mit HDR-Unterstützung für die Batterielebensdauer optimiert werden.
  • Ein Problem wird behoben, bei dem sich der Computername nach der Installation eines Softwareupdates ändern kann.
  • Ein Problem wird gelöst, bei dem bei bestimmten USB-Mäusen und -Trackpads die Verbindung abbrechen kann.

Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar.

Ausführliche Informationen zum Inhalt dieses Updates findest du unter: https://support.apple.com/kb/HT210642

Weitere Informationen zu den Sicherheitsaspekten von Apple-Softwareupdates findest du unter: https://support.apple.com/kb/HT201222

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "macOS Catalina 10.15.6 jetzt herunterladen: Das ist neu" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bridge OS Panic bleibt oder wie?

Beim Abmelden erscheint immer für ein paar Sekunden das offizielle MacOS Catalina Hintergrundbild und überlagert mein einges Hintergrundbild für den Lockscreen. Ich habe sämtliche Tricks und Tips ausprobiert, der Bug bleibt. Bei sowas stelle ich mir dann oft die Frage ist "Premium-Apple" nun wircklich perfekt und sein Geld wert? Bei Windows habe ich sowas nicht.

Wenn Du sonst keine Probleme hast ...

gääääähn

Extrem ernstzunehmendes Problem ... bitte mir sofort deinen verbugten MAC schicken und unverzüglich zu Windows wechseln !!!

Bitte auf die Rechtschreibung achten, denn die ist hier auch nicht Premium. Wenn Du sonst keine Probleme hast

Lieber Troll Hater,

Ich wage zu behaupten, dein Fehler mit dem Lockscreen sei banal.
Für dich mag es vielleicht stark nervend sein.
Aber direkt einen Vergleich zu Windows zu ziehen finde ich recht unüberlegt.
Ich arbeite (leider) mit Windows, plötzliche Neustarts, System Ausfälle, Datenverlust, Schönheitsfehler usw. gehören hier zum Alltag.
Da ich nebenberuflich Musiker bin und hier ein MacBook Pro benutze, kann ich im direkten Vergleich nur für Apple plädieren und muss sagen, ich bin ein stolzer Premium Kunde der mit einem Lockscreen Fehler eher leben kann als mit all den Problemchen von Microsoft.
Aber ein kleiner Tipp, Probier doch mal ein Chromebook, evtl. hast Du da ja nicht so gravierende Fehler im System.

Sorry das ich MacOS so fies beleidigt und Apple so bösartig verleumdet habe. Selbstverständlich ist das kein Bug. Es ist das wundervollste Feature das es nur geben kann. (So wie alle anderen wundervollen Features kaputte Macbook Tastaturen, Display Fehler, überhitzt Macs usw. )
:) Ich weiß ja das man nie eine vernünftige, sachliche Bewertung bzw. Kritik über Apple schreiben darf. Da dann die wohl organisierten und bezahlten Beruf-Fanboys sofort verpflichtet sind, sich sofort schützend vor Apple zu stellen, alle Fehler zu baggatellisieren oder zu leugnen und den Kritiker als Troll und Hater abzustempeln. Wer mit Apple nicht zufrieden ist (was es ja gar nicht geben kann) hat eben gar kein Apple-Gerät oder er ist eben ein böser, böser Lügner. Den an Apple gibt es nicht zu kritisieren. Apple ist Makel- uns fehlerlos. Solche undifferenzierte, unsachlich Sichtweisen sind einfach nur dumm oder bezahlt. Das sage ich als langjähriger Apple-User. Und ich werde es mir trotzden nicht nehmen lassen die Wahrheit zu sagen und Apple zu kritisieren.

Merkst Du eigentlich dass Du grade selbst zum Troll wirst.

Das Hiuntergrundbild ist zu sehen Buuuuuuh
Komm bitte wieder runter und werd sachlich

Lool. Deshalb schreibe ich erst gar nichts ;).

Wenn ich Windows mit MacOS vergleichen sollte, dann ist keins besser als das andere.
Windows läuft bei mir stabil, MacOS läuft stabil. Beide hängen hier und da und stürzen hier und da ab. Das Apple sich manchmal wegen einer einfachen USB Docking Station gar nicht erst startet und man die Kabel raus und rein machen muss ist extrem nervig und darf eigentlich nicht vorkommen, aber egal, dafür startet es stabiler aus dem Ruhemodus...

Das die eigenen Tastaturen nicht mehr sauber mit MacBooks mit Touchbar zusammen arbeiten (F-Tasten sind meist nur direkt mit der Funktion verknüpft, statt mit der F1, F2.... Taste) ist mehr als peinlich.

Das das hochgelobte Touchpad manchmal noch selbstständig Sachen macht...merkt man oft nicht, nervt aber, wenn man Diagramme zeichnen muss.

Ein wunderbares Feature ist Sidecar. Nur doof, dass es dann auch die Auflösung auf dem Mac ändert, was bei einem 13 Zoll MacBook ziemlicher Mist ist (ja, ich weiß...hätte gleich ein 15/16 Zoll Gerät kaufen sollen, dann ist das weniger ein Problem).

Ja, die Liste kann noch eine Weile so weiter gehen. Nur leider will es niemand hören, weil man lieber sagt "läuft stabiler als Windows und ist Premium". Nein ist es nicht. Es läuft nur scheinbar stabiler, weil die Hardwareauswahl grundsätzlich extrem eingeschränkt ist und Apple sich darauf konzentrieren kann, während Microsoft das Meisterwerk vollbringt so ziemlich jede auch noch so nutzlose Kombination irgendwie zum laufen zu bringen. Das da mal was schief geht ist vollkommen klar. Ich will gar nicht wissen, wieviele Millionen Kombinationen es da gibt.

Während also MacOS ursprünglich mal auf BSD aufgesetzt hat (also auch kein Meisterwerk von Apple ist, sondern auf einer sehr soliden Basis "draufgenistet" wurde) und dann auf die fixen Hardwarekombinationen hin optimiert wurde, muss Microsoft einen ewigen Rattenschwanz mit sich schleppen. Und wenn mal was nicht kompatibel ist, dann hat man Millionen von Menschen am Hals, die mit stark veralteter, billiger Hardware lauthals schreien, dass es nicht geht. Bei Apple verkauft man das einfach als Strategiewechsel mit verbesserter Architektur der am besten alle folgen müssen.

Jeder jubelt, ist zufrieden und erkennt die (manchmal nur vermeintlichen) Vorteile. Super Ausgangslage als Hard-/Software-/Ökosystem Anbieter.

Für mich ist das eine ganz einfache Sache:
- Windows ist Spitze für die meisten Sachen abseits von Arbeit (inkl. Musik / professionelle, kreative Aufgaben im allgemeinen)
- MacOS ist gut wenn man optimale Leistung fürs Arbeiten benötigt, da die BSD Basis deutlich mehr aus einem Rechner raus holt als es Windows mit seinen zig Abstraktionen für den Millionenfachen Hardwaresupport je kann und wenn man oft mit Unix-Like Systemen arbeitet

Ob das eine schöner als das andere oder bei Person A stabiler als bei Person B ist, kommt mir mehr subjektiv als Objektiv vor oder hängt im Fall von Windows oft auch an nicht optimal abgestimmten Komponenten (damit oft auch an den Herstellern der Geräte). Beides kann super und beides kann recht bescheiden laufen. Manchmal hängt es auch einfach am Wetter oder am Tag. Sicher ist aber: Beide kochen mit Wasser, beide haben Probleme, beide haben Vorteile, beide haben Nachteile. Je nach persönlichen Interessen und Gewohnheiten gewinnt mal das eine System und mal das andere.
Es ist auf jeden Fall mehr subjektiv als objektiv.

Du kannst dir dein Windows sonst wohin schieben.... Hör auf hier solchen Mist zu schreiben, von wegen MacOS wäre BSD und so. Ich hatte immer Apple und war immer zufrieden.

Das ist Quatsch; Ich bin Client Engineer für Apple- und Windows Clients in einem KMU mit 2000 Clients, 50% Mac's und 50% Windows auf Dell, HP und Lenovo Geräten. Deine Datenverluste, plötzliche Neustarts, System Ausfälle und was auch immer haben wir nirgends. Wenn Du solche Symptome hast, hast Du oder Deine IT die Geräte nicht im Griff. Den Tipp mit dem Chromebook anstelle von Windows solltest Du Dir selber beherzigen.

Spaß beiseite: Natürlich ist Apple Mist und Windows weit besser. Und man wird auch tüchtig abgezockt bei Apple. Nur sieh, mal ich bin ein relativ unscheinbare Typ mit Akne und vorstehenden Hasenzähnen. Dazu Sommersprossen. Am schlimmsten ist aber mein Haarausfall. Natürlich bekomme ich so keine Frau ab. Daher kaufe ich mir eben immer die teuersten Apple-Sachen um wenigsten ein bißchen aufzufallen. Ich habe sonst nichts als Apple daher ist mir Apple auch so wichtig.

Danke und auf Wiedersehen.

Küss mich sanft.

Windows hat vieles besser gelöst im Bereich Lockscreen. Das war von jeher so. Auch ich habe den Bug bei Catalina schon bemerkt. Dürfte es eigentlich bei den Apple-Preisen nicht geben.

Ich hab die Lösung für Dein Problem

einfach Windows nutzen und Du bist dann hoffentlich glücklich :-)))

Ja stimmt auch ich arbeite mit Win10 und Mac. Der Lockscreen von Hella ist schon eine Wucht!

Mad Demon. Ich pflichte Dir bei. Der Bug juckt mich nicht im geringsten. Alle Betriebssysteme habe so Ihre vor- und Nachteile. Die Komplexität überfordert hier so manchen User :-). Meine Rechner mit Win10 2204 und meine Mac's mit 10.15.6 laufen sauber....

Manche Fanbubis wie du sind sogar überfordert sachliche Kommentare zu schreiben. Man merkt das manche Birne matschig bzw. Apfel faul ist.

Komisch das diese Typen dann überhaupt Windows nutzen. Achja. Ein Mac ohne Microsoft Office, Bootcamp oder Parallels ist für den Schrottplatz.

Man kann die ganz klein zusammenrpressen. Dann schädigt der Apple-Murks auch die Umwelt nicht mehr :-)

Adobe InDesign funktioniert nach dem Update nicht mehr. Hat noch jemand das Problem?

Endlich mal eine Frau in den Comments! Man merkt ein kompletten Unterschied eine dezente Frage ohne Bashing gegen nur eine OS Variante.

Nochmal für diejenigen die Apple User als Fanboy oder sonst was betiteln. Im Gegensatz zu euch müssen wir nicht in Windows Forums nicht nach Aufmerksamkeit suchen. So viel zum Thema Fanboy ihr Windows zeugen Jehovas!

Jeder nutzt das Betriebssystem seiner eigener Wahl und gut ist lebt mit den Vor und Nachteilen und die Probleme eurer OS nichts ist Perfekt aber wenn ihr meckert dann sachlich und objektiv alles andere ist dumm und kindisch. Punkt!

Keiner hat Probleme mit Apple. Anscheinend nur du. Ich verwende schon sei ewigen Zeiten nur Apple und hätte noch nie Probleme. Die einzigen Probleme die ich je hatte, hatte ich mit Windows, Abstürze, schwarzer Bildschirm, ein PC der Feuer fing..... Furchtbar. Das schlimmste was es gibt ist Windows.

Bei mir läuft inDesign ohne Probleme bisher

Ich habe das Update heute nacht gemacht und jetzt habe ich "den Salat"!
Das ich mich bei i-massages neu anmelden muss und das obwohl der mac laut meinen Systemeinstellungen mit der Cloud verbunden ist. Leider bringt er mir aber einen Fehler beim anmelden und lässt mich nur ohne aktivierte Nummer in die App. Was ich allerdings mit i-messages anfangen soll, wenn meine i-message Kontakte anstatt blau hinterlegt diesmal rot sind. Passwort ist sicher richtig, sobald ich ein falsches versuche sagt er mir auch an das es dann falsch ist...
ABER: viel mehr nervt mich das es mir irgendwas in Safari zerhauen hat. Auf YouTube z.b. kann ich nur ca. jedes 5 Video ansehen, bei den anderen kommt nur ein fehler. Daraufhin habe ich schon Flash+Java (Java war nach update nicht mehr auf meinem Mac) neu installiert, den Safari Cash gelert und die cookies gelöscht. D.h. ich kann im Moment Flash nur benutzen wenn ich oben über den Entwicklerbutton als User ein I-Pad oder halt was anderes simuliere. Das kann ja wohl kaum das ziel der Sache sein! Da bekomme ich direkt schon Lust den Mac heute zu benutzen.... Wenn bisschen Musik anmachen und ne Message schreiben schon nicht klappt. Vielleicht hat jemand nen Tipp für mich was ich noch unternehmen könnte.

Wenn interessiert das? Ich habe auch MacOS und hatte noch nie Probleme damit. Manche Leute sind einfach zu inkompetent um mit MacOS umzugehen. Wenn du Fehler nach dem Update hast, dann liegt das höchstwahrscheinlich an dir. Sicher nicht an Apple. Und nochmal: Wenn du hier nur rum trollen willst oder dann ab mit dir zum Aldi. Da gibt's Computer für die Armen. Da ist sicher auch für dich was dabei... Es gibt und gab keine Probleme bei Apple, deine Argumentation ist kindisch. Punkt.

Hi, habe ein 16 Zoll Macbook und arbeite mit zwei Benutzern, um berufliches und privates zu trennen. Wenn ich bei Accounts gleichzeitig aktiv bin, also eingeloggt, dann läuft das Gerät nicht flüssig, z.B. beim Browsen in Chrome. Kennt das jemand? Auch unter 10.15.5

Warum sollte das hier wenn interessieren? Ich hatte noch nie Probleme mit irgendwas bei Apple! Ganz einfach weil Apple das beste ist was es auf der Welt gibt. Mach dich von Acker Troll!

So wie ich das hier mitbekomme, darf man sich wohl gar nicht wagen seine Erfahrungen Kund zu tun. Also teile Ich diese nicht mit euch sondern wünsche hier jedem der beleidigend wird , Rechtschreibfehler kritisiert, oder Mit " Ich nutze Mac / Windows und hab nie Probleme" dass beim Abwaschen Der Ärmel runter rutscht und Beim reinigen des WC's 2 bis 3 Spritzer aus der Schüssel abbekommt. Allen anderen wünsche ich Lösungen und Sonnenschein . Peace

Was willst du hier für Erfahrungen kund tun? Du kannst gerne schreiben wie zufrieden du mit Apple bist und Apple das beste ist was es gibt. Du kannst hier auch schreiben wie stolz du bist ein Apple Gerät zu besitzen und wie es dein Leben bereichert. Auch darfst du deine schlechten Erfahrungen mit Windows, Linux und Chromebooks mitteilen. Jedoch keine Fehler die es angeblich bei Apple-Geräten geben soll. Ich nutze ausschließlich Apple. Und ich hatte noch nie Fehler.

Oh, ich habe dieses Forum durch Zufall gefunden und selten eine so amüsante Satire gelesen. Thx!

Also, liebe Sarah, anfangs fand ich manche Kommentare einiger Teilnehmer in diesem Forum auch ganz lustig. Mittlerweile finde ich einige Kommentare eher abstoßend, ungezogen, verletzend. Und einige wenige bescheuert. Erfahrungen austauschen, auf ernst gemeinte Fragen auch ernst gemeinte Antworten zu erhalten, ist in diesem "Forum" fast unmöglich. Ein Forum hat ja den Zweck sich sachlich auszutauschen und zu helfen. Dafür sind in diesem Forum jedoch zu viele "Dummschwätzer" unterwegs.
Falls die Redaktion von MacLife diese Form der Beteiligung weiter zuläßt, hat die Qualität bald Trash Niveau (so wie RTL2).

Eigentlich bin ich nur auf MacLife um zu sehen, ob es Probleme mit einem anstehenden Update gibt oder was im MacVersum sich so tut. Die Art und Weise, wie hier miteinander umgegangen wird. Ist zutiefst abstossend.

Meiner ist der Längste!

unqualifizierte post, aber das würde auch erklären dass er so durchhängt.

Egal wer von Euch in diesem Forum einen Kommentar geschrieben hat?
Sie sind gespickt mit Rechtschreibfehler und Dummheiten, geschrieben von Selbstdarstellern mit unzureichender Bildung, um auch nur im Ansatz einen vernünftigen Satz zustande zu bringen.
Leute! Ihr seid nicht nur doof! Ihr seid auch noch arrogant genug diesen Blödsinn öffentlich zu machen.
Setzen - Sechs! Und haltet einfach eure Klappe.
Und BITTE! Redaktion! Veröffentlicht doch bitte solchen geistigen Dünnschiß nicht!
Das ist kein Forum - das ist Kindergarten!!

Hefte raus, Klassenarbeit!

Hallo... ich habe am Freitag das Update durchgeführt uns seitdem Schwierigkeiten mit Passwörtern. Es geht schon beim entsperren los. Tastatur ok, Tasten funktionieren alle, nichts fest gestellt. Nach 45 Minuten durfte ich dann endlich auf mein MacBook zugreifen. Einige Einstellungen sind zurückgesetzt oder verändert. Ich kann das MB auch nicht mehr mit der Watch entsperren, iCloud muss fertig eingerichtet werden. Hier wieder Passwort falsch oder zu oft falsch eingegeben. Nichts ist falsch. Bin etwas genervt. Dann erhalte ich eine Passwortanforderung: Passwort für MacBook Air eingeben, aber nicht das mit dem das MB A entsperrt wird. Bitte wie? welches denn sonst zum Entsperren? Was ist passiert? Kann mir jemand helfen?

Hi... ich denke, dass ich erstmal alles beheben konnte, bin aber dennoch daran interessiert woran es liegt. Ich bin für hilfreiche Tipps dankbar.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.