Prozessor mit Turbo-Modus

16-Zoll MacBook Pro mit M1 Max mit Afterburner für Höchstleistungen

Apple hat in einer Beta von macOS Monterey einen High Power Mode eingebaut. Dieser kann nur vom 16-Zoll MacBook Pro mit dem M1 Max aktiviert werden. Der Modus ist für besonders rechenintensive Anwendungen gedacht.

Von   Uhr

Wie das Blog MacRumors berichtet, wurden die Informationen, die  auf den High Power Mode hinweisen, in der macOS Monterey Beta entdeckt.

Wofür ein High Power Mode?

Bisher kennt man bei macOS nur einen Low-Power-Modus, bei dem der Prozessor heruntergetaktet wird, wenn er nicht viel zu tun hat. Das soll vor allem die Akkulaufzeit erhöhen. Der High Power Mode macht so ziemlich das Gegenteil: Der M1 Max leistet dann zwar mehr als in einem normalen Betriebsmodus, benötigt aber auch mehr Strom.

Der Modus ist ausschließlich beim M1 Max und nur im 16-Zoll MacBook Pro verfügbar. Wer das 14 Zoll Modell nutzt, hat Pech gehabt, egal welcher Prozessor darin steckt.

Wenn der High Power Mode eingeschaltet ist, kann der Lüfter früher anschlagen und mehr Krach verursachten, warnt Apple laut MacRumors. 

Ob die bisher aufgetauchten Geekbench-Ergebnisse des M1 Max diesen High Power Modus schon berücksichtigen, darf bezweifelt sein. Auch im normalen Modus sorgt die GPU-Leistung für Erstaunen. Hier ist der M1 Max  mehr als dreimal so schnell wieder M1. Gemessen an der Multicore-Leistung ist der M1 Max doppelt so schnell. Das ist ein unglaubliches Ergebnis, wenn man einmal bedenkt, dass Apple Apple Silicon erst vor einem Jahr vorgestellt hat.

Wir haben da mal eine Frage...

Wirst du dir ein MacBook Pro mit Apple Silicon kaufen? Welches Gerät soll es sein?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "16-Zoll MacBook Pro mit M1 Max mit Afterburner für Höchstleistungen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.