Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Kein Upgrade möglich

Mac Studio: Deshalb solltest du den SSD-Speicher nicht austauschen *UPDATE*

Über das Wochenende berichteten wir, dass der neue Mac Studio eine gute Reparierbarkeit sowie eine austauschbare SSD aufweist. Jedoch solltest du dich nicht zu früh freuen und dir einen größeren Speicher bestellen.

Von   Uhr

Am 18. März erschien Apples erster neuer Mac seit Jahren. Der Mac Studio bietet das Design des Mac mini mit der Leistung eines Mac Pro. Wie immer, wenn ein neues Apple-Gerät erscheint, wird es von YouTuber:innen zerstört oder auch einfach nur auseinandergenommen, um zu sehen, welche Komponenten sich darin verstecken. Der Kanal „Max Tech“ konnte bereits einen Mac Studio auseinanderschrauben und stellte dabei fest, dass sich der SSD-Speicher mit wenigen Handgriffen wechseln lässt. Jedoch ging YouTuber Luke Miani der Sache auf den Grund und versuchte ein Upgrade.

Mac Studio: SSD-Speicher lässt sich wechseln, aber ...

Im Rahmen seines Versuchs stellte Miani fest, dass der Speicher durchaus austauschbar ist, aber Apple lässt dies nicht zu. Er löscht die SSD eines Mac Studio und entfernte sie dann aus dem Gerät. Anschließend baute er sie in einen anderen Mac Studio ein und stellte verblüfft fest, dass die Status-LED lediglich blinkte und damit eine Fehlfunktion anzeigte. Der Mac Studio ließ sich entsprechend nicht hochfahren. Apple verhindert das mögliche Upgrade durch einen Softwareeingriff. Auf der offiziellen Seite teilt das Unternehmen mit, dass sich der Speicher nicht durch Nutzer:innen wechseln lässt:

Hinweis: Der Speicher des Mac Studio ist nicht frei zugänglich. Falls du meinst, du könntest in Zukunft zusätzliche Speicher­kapazität brauchen, solltest du vielleicht mehr nehmen.

Damit ermutigt das Unternehmen die Käufer:innen, dass sie den Speicher direkt von Apple kaufen und ihren Mac Studio ausreichend dimensionieren sollten. Es ist davon auszugehen, dass Apple-Store-Mitarbeiter:innen sowie autorisierte Serviceprovider die Softwaresperre umgehen können, um unter anderem defekte Speicher auszutauschen. Da Apple bereits in der Vergangenheit ähnliche strenge Maßnahmen mittels eines Softwareupdates auflöste, besteht die Möglichkeit, dass das Unternehmen die Sperre zukünftig aus der Welt schafft. 

*UPDATE: 22.03.2022, 12:17*

Der Mac Studio lässt sich wohl doch mit einer anderen SSD versehen. Jedoch muss dazu die IPSW-Datei für die Softwareversion wiedergestellt werden. Dazu muss das Gerät in den „Device Firmware Update“-Modus, kurz DFU, versetzt und eine IPSW-Datei von macOS eingespielt werden. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mac Studio: Deshalb solltest du den SSD-Speicher nicht austauschen *UPDATE*" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.