Top-Themen

Themen

Service

News

Günstiger Einstieg

Einsteiger-Tablet: Infos, Daten und Fakten zum neuen iPad 7. Generation

Heute Mittag war es noch ein Gerücht und jetzt ist es offiziell: Apples Einsteiger-Tablet wird größer und leistungsfähiger. Bloombergs Mark Gurman hatte also mit seiner letzten Aussage vor dem Event Recht behalten, dass Apple für heute ein Update des günstigen Apple-Tablets plant und dieses mit einem größeren Bildschirm ausgestattet ist. Daneben bietet es viele kleinere Neuerungen, die Kunden laut Apple „lieben werden“.

Überraschung: Es wird ein neues iPad geben. Kein iPad Air. Kein iPad Pro. Einfach ein iPad. Allerdings lehnt es sich an die anderen Geräte an und ist damit eine Alternative, die viele Funktionen zu einem besonders günstigen Preis vereint. 

10,2 Zoll: Der größere Bildschirm

7,9 Zoll. 9,7 Zoll. 10,5 Zoll. 11 Zoll. 12,9 Zoll. Dies waren die bisherigen iPad-Displaygrößen. Mit dem iPad der siebten Generation ändert sich dies nur unwesentlich. Den 9,7-Zoll-Bildschirm vergrößerte Apple bei gleichen Außenmaßen auf 10,2 Zoll. Das neue Retina-Display stellt dabei fast 3,5 Millionen Pixel gleichzeitig dar und ist brillanter als zuvor, damit AR-Erfahrungen noch imposanter und Ihre Fotos noch besser aussehen. Umrahmt wird das iPad erstmals von 100-Prozent recycelten Aluminium. Apple macht damit einmal mehr seinen starken Standpunkt zum Umweltschutz klar.

Neues iPad der 7. Generation: Alter Chip, neuer Einsatz

Anders als etwa im Apple TV 4K setzt Apple im neuen iPad nicht auf den A10X Fusion, sondern lediglich auf die Standardausführung, die bereits im iPhone 7 und 7 Plus zum Einsatz kam und dort für gute Dienste sorgte. Apple zufolge ist der Chip noch „immer leistungsfähiger als der am besten verkaufte Windows PC4“. Trotz des Alters soll der Chip für bestes Multitasking sowie reibungslose Spieleerfahrungen sorgen.

Mehr Zubehör für iPad-Einsteiger

Laut Apple ist das normale iPad das beliebteste iPad unter Einsteigern. Dies liegt nicht nur am günstigen Preis, sondern auch an seiner Vielseitigkeit, die anderen Modellen nur in wenigen Punkten nachsteht. Schon im letzten Jahr fügte man eine Feature der Pro-Modelle hinzu: den Apple Pencil. Die erste Generation des smarten Apple-Stifts funktioniert auch mit dem iPad der siebten Generation. Daneben erhält die Hardware ein weiteres Mal eine Funktion, die das Unternehmen im Frühjahr schon im iPad Air (3. Generation) einführte: den Smart Connector. Dieser erlaubt den Anschluss des Smart Keyboard. Dabei setzt Apple auf dasselbe Zubehör wie beim iPad Air (3. Generation) und iPad Pro (10,5 Zoll).

Preis und Verfügbarkeit

Das neue iPad mit 10,2-Zoll-Display ist ab heute vorbestellbar und wird ab dem 30. September ausgeliefert. Der Preis ist unverändert günstig, sodass das iPad wieder ab 349 Euro erhältlich sein wird. Alle Käufer erhalten zudem einen netten Bonus. Apple kündigte an, dass Käufer von neuen Geräten ab dem 1. November Apple TV+ für ein Jahr kostenfrei erhalten. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Einsteiger-Tablet: Infos, Daten und Fakten zum neuen iPad 7. Generation" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Das eigentliche Highlight einer ansonsten unspektakulären Keynote

Absolut keine Highlights. Ein paar aufgewärmte Ideen. Neee Apple das war nichts.... Schrott!

Denen fällt eben nichts neues mehr ein. Der Apple-Mythos hat sich längst ausgereizt.

Warum auch.

Das Unspektakuläre und zugleich Spektakuläre ist und bleibt für mich, dass alle Geräte systemübergreifend problemlos funktionieren.

Ohne das ich in das System eingreifen muss, sind alle Daten, gleich welcher Art, auf allen Geräten verfügbar. Das kann kein anderer Hersteller bieten und da ist mir wirklich schnuppe, wer den Längsten, Dicksten oder Schönsten hat :)

Ja manche lieben es eben "hausbacken" nach Oma-Art.... :)

Im großen ganzen ist es das iPad 2018 mit größerem Display und Smartconnector.
Es wird (natürlich) der Veräppel Pencil 1 oder Logitech Crayon unterstützt.
Die ´“doppelte Leistung“ bei gleichem Chip kann nur durch mehr oder schnelleren RAM kommen, was es unterm Strich wirklich bringt, werden die Reviews nächste Woche zeigen.

Es hätte einfachen ein CPU Update geben müssen mindestens den A11.