Top-Themen

Themen

Service

News

Heben, drehen, schwenken

The Z - das ist die krasseste Gaming-Maus des Planeten

Die "The Z"-Maus ist eine Gamer-Maus mit einem eingebauten Beschleunigungsmesser, einem Gyroskop zur Lagebestimmung, 50 Tastenkombis und einem OLED-Display. Die Maus kann dank ihrer Sensorik sogar schwebend verwendet werden. Damit sollt ihr zum ultimativen Gamer werden.

Auf Kickstarter sorgt gerade ein Hardware-Projekt für Furore, das nichts geringeres zum Ziel hat, als die ultimative Maus für Gamer zu produzieren. Und das könnte dem Team Swiftpoint auch gelingen, wenn man sich einmal ihre Pläne ansieht.

Die The-Z-Maus von Swiftpoint erkennt, wenn man sie neigt, rotiert und schwenkt. Das dürfte vor allem Fans von Flugsimulationen gefallen, denn sie müssen dann nicht mehr zusätzliche Tasten drücken, um die gewünschte Bewegung zu erzeugen. Auch in First-Person-Shootern dürfte es vorteilhaft sein, sich gleichzeitig vor- oder zurück und seitwärts bewegen zu können. Die Neigungsfunktion kann auch prima zum Lenken eines Fahrzeugs verwendet werden. Mit ausklappbaren Auslegern kann die Neigung erschwert oder erleichtert werden. Die Funktion lässt sich zudem auch komplett blockieren.


Die Rotationserkennung soll ebenfalls bei First-Person-Shootern Vorteile bringen. So kann man vorwärts laufen und sich gleichzeitig nach links und rechts umgucken. Hebt man die Maus von der Tischoberfläche ab, stehen Nick-, Wank- und Gierfunktionen zur Verfügung - und wie man sich vorstellen kann, ist das beim Fliegen am Rechner ein Traum.

Die Tasten sind mehrfach belegt. Neben zwei Mausbuttons und zwei ihnen vorgelagerten Auslösern gibt es zwei Daumenknöpfe. Die Mausbuttons verfügen mit Deep Click über eine Funktion, die eine Doppelbelegung der Tasten durch mehr oder minder starken Druck erlaubt.

Maus auch beim Fliegen nutzbar

In Kombination mit den Dreh- und Neigungsfunktionen entstehen so 50 Kombinationen. Dazu kommt ein Scrollwheel. Der monochrome OLED-Bildschirm an der linken Seite wird beim Hochheben aktiviert und zeigt die Konfiguration an. Dazu gehört die Abtastrate und ähnliche Parameter. Die Maus arbeitet mit 200 bis 12.000 dpi und wird per USB angeschlossen. Das Polling erfolgt 1.000 Mal pro Sekunde.

Die Finanzierungskampagne der The Z hat auf Kickstarter bereits ihr Ziel von 140.000 US-Dollar erreicht. Die Kampagne läuft noch bis zum 12. August 2016. Eine The Z kostet ab 139 US-Dollar plus Einfuhrumsatzsteuer. Die Lieferung soll im Dezember 2016 erfolgen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "The Z - das ist die krasseste Gaming-Maus des Planeten" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Was ist das hier, die BILD? "Krasseste Gaming-Mouse des Planeten"? Ich bin mir sicher, dass einige es toll finden würden, wenn man hier in normaler Sprache schreiben würde, oder soll das hier 12-jährige anziehen?!

Das ist noch viel krasser als krass. Oberkrass.

Megakrass! Vor allem, weil davon auf einer Mac Seite berichtet wird.. Für solche hardcore Gamer, dürfte ein Mac wohl ziemlich uninteressant sein..

Schon mal dran gedacht , dass Hardcore Gamer vielleicht Eltern oder Freunde, Partner/Innen haben könnten die einen Mac haben und noch ein Geschenk suchen ?

Hyperkrasse Antwort

Ultra ;)