Top-Themen

Themen

Service

News

Management-Website

Apple löscht Jony Ive

Apple hat Nägel mit Köpfen gemacht und seinen ehemaligen Chefdesigner Jony Ive von seiner Website getilgt. Seine Rolle wird künftig von zwei anderen Managern übernommen. Ive will angeblich projektweise weiter für Apple arbeiten.

Die Webseite mit Apples Führungsriege hat sich verändert, wie MacGeneration entdeckt hat. Jony Ive, ehemals gefeierter Chefdesigner von Apple, taucht darauf nicht mehr auf. Auch die Biografie von Ive wird nicht mehr gezeigt. 

Stattdessen übernehmen zwei andere Manager den Job von Ive: Evans Hankey leitet die Designabteilung, während das Softwaredesign nun in Händen von Alan Dye liegt. Diese Änderungen sind auf Apples Website derzeit aber noch nicht zu erkennen. 

Mitte 2019 platzte die Bombe: Damals teilte Apple mit, dass Jony Ive das Unternehme verlassen wird um sich selbstständig zu machen. Das Unternehmen wird sein wichtigster Kunde bleiben. Ive macht sich mit dem australischen Designer Marc Newson selbstständig und hat dazu das Unternehmen LoveFrom gegründet.  Es bleibt schwer vorstellbar, wie Apple ein Produkt zusammen mit einer externen Designgruppe entwickeln könnte, die nicht jeden Tag in den Büros von Cupertino ist. 

Warum Ive Apple genau verließ, ist nicht bekannt gegeben worden. Dem Wall Street Journal zufolge soll Apple-CEO Tim Cook Ive sogar entmutig haben. Demnach soll hier das Design in den Hintergrund gerückt sein, während der Fokus zunehmend auf die Bedienung gelegt wurde. Dieser Umstand soll den Designer stark frustriert haben, sodass er bei Meetings nicht auftauchte. Zudem konnte sich die Apple Watch nicht als Fashion Accessoire durchsetzen, sodass Ive einen weiteren Rückschlag erhielt und sich langsam aus dem täglichem Geschäft zurückzog.  Dies entspreche nicht der Wahrheit, ließ Tim Cook kurz darauf mitteilen, ohne andere Gründe zu nennen. Ive verlässt Apple nach fast 30 Jahren Betriebszugehörigkeit.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple löscht Jony Ive" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Passt schon so. Wenn Design vor Produktqualität steht ist es an der Zeit sich zu verabschieden. Allen Verdiensten in der Vergangenheit zum Trotz.

Und wie sieht's mit Produktqualität und Benutzerfreundlichkeit aus? Richtig, noch schlechter!

War schon lange überfällig. Das iPhone 11 Pro und das 16er MB Pro sind ein Schritt in die richtige Richtung, nämlich Funktionalität vor Design! Niemanden stört es wenn die Geräte minimal dicker werden und man dafür eine wesentlich bessere Akkulaufzeit und anständige Tastatur bekommt.

Dann kauf dir ein Windows Gerät.

Man merkt das Johny nicht mehr da ist bereits an den etwas "Einfältigen" von MacOS Catalina. Design kommt vonm Designer. Ein Buchhalter ist ein Buchhalter.

Mein Gott ! Ihr schreibt darüber, als wäre sonst etwas passiert. Ja, Apple hat John Ive von der HP gelöscht. Was auch sonst? Er ist ja nicht mehr dort. Das ist also ein völlig normaler Vorgang, den man
auch so erwartet. Habt Ihr nix sinnvolles zu berichten?