Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Flyscreen, Moofer und mehr

iPhone- & iPad-Apps: Acht aktuelle Empfehlungen aus dem App Store

Seit über 10 Jahren ist der App Store ein sicherer und vertrauenswürdiger Ort, um Apps zu entdecken und zu laden. Hier findest du Apps, die uns zur Zeit besonders begeistern. 

Von   Uhr

iPhone- & iPad-Apps

Moofer 

(Bild: Screenshot)

Für Vanmoof-Enthusiast:innen: Kaum mehr etwas geht ohne Software, sogar Fahrräder kommen inzwischen mit einer App. So auch die beliebten Pedelecs der niederländischen Firma Vanmoof. Deren E-Bikes funktionieren in weiten Teilen auch ohne App hervorragend – zum iPhone musst du eigentlich nur dann greifen, wenn Einstellungen zu ändern sind. Davon gibt es in der offiziellen App ohnehin nur eine Handvoll.

Moofer liefert Funktionen, die von den Nerds unter den Vanmoof-Begeisterten in der offiziellen Anwendung vermisst wurden. Die App von Programmierer Quinten Adema bietet allen voran die Möglichkeit, manuell zu schalten und führt außerdem eine fünfte Unterstützungsstufe (aka „Dauerboost“) ein. Außerdem finden sich Unterstützungsmodi, die das Fahren KI-gestützt mit Blick auf die Geschwindigkeit oder Reichweite optimieren. Darüber hinaus schaltet Moofer diverse Kleinigkeiten frei, etwa weitere Sounds für die Klingel.

Auch der sogenannte US- beziehungsweise Offroad-Modus lässt sich über die App auf deutschen Rädern aktivieren – dann aber wird aus dem Pedelec fast ein S-Pedelec mitsamt den daraus resultierenden rechtlichen Konsequenzen bis hin zur Stilllegung deines Fahrrads durch die Polizei – hier also lieber Hände weg!

Weitere Funktionen sind angekündigt. So soll etwa eine Anbindung an die Health-App via HealthKit und GPS-Tracking nachgeliefert werden. Haken: Die App spielt nur mit Bikes der zweiten sowie der aktuellen dritten Generation zusammen.

Fazit: Wer ein S2 aufwärts besitzt, kommt an Moofer nicht vorbei – von dieser App kann sogar Vanmoof als Hersteller etwas lernen!

‎Moofer
‎Moofer
Entwickler: ADEMA Hockey
Preis: Kostenlos

Wiso Gehalt

(Bild: Screenshot)

Wie viel Geld am Ende des Monats von deinem Gehalt tatsächlich auf deinem Konto landet, hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab. „Wiso Gehalt“ rechnet dir aus, wie viel dir unter dem Strich nach Abzug von Steuern, Sozialabgaben und Co bleiben sollte (und ist dabei erstaunlich genau).

Crouton: Kochbegleiter

(Bild: Screenshot)

Früher landeten Rezepte in einer Lose-Blatt-Sammlung. Mit Crouton finden sie ihren Platz in der iCloud. Speichere eigene Rezepte mit Texterkennung und kopiere Rezepte kinderleicht aus dem Web. Die App generiert Einkaufszettel und unterstützt beim Erstellen einer Wochenplanung.

Mission to Mars AR

(Bild: Screenshot)
Anzeige

Dein Ticket für einen Ausflug auf den Mars: Mit der Landung von Perseverance und seinem Begleiter Ingenuity auf dem roten Planeten ist dieser wieder in aller Munde. „Mission to Mars AR“ bringt unseren Nachbarplaneten, den Rover und vieles mehr über die erweiterte Realität in dein Zuhause.

Flyscreen

(Bild: Screenshot)

Verwalte deine Bildschirmfotos: Mal schnell jemandem etwas erklären oder den Bildschirminhalt als Notiz „knipsen“: Schnell sammeln sich Unmengen an Bildschirmfotos an. Flyscreen organisiert diese automatisch wie von Geisterhand und macht sogar eventuelle Textinhalte durchsuchbar.

»Das Brot vom Vortag, der Salat etwas welk – dennoch ist „Too Good To Go“ genial: Läden machen Überschuss zu Umsatz, ich spare bares Geld und nichts verkommt.«

Stefan Molz 

Too Good To Go

(Bild: Screenshot)

Werde Lebensmittelretter:in: Das Brot von gestern, der übrig gebliebene Mittagstisch, überschüssige Zutaten der Saftbar von nebenan und vieles mehr zum kleinen Preis: Mit der App „Too Good To Go“ rettest du Lebensmittel vor der Tonne. Was aktuell wo und zu welchem Preis angeboten wird, siehst du auf einen Blick. Reserviert und bezahlt wird via App (auch per Apple Pay), die zudem als Abholschein dient.

Adobe Fill & Sign

(Bild: Screenshot)

Fülle unterwegs Formulare aus: Mit der Digitalisierung ist es in Deutschland nicht sonderlich weit her, aber immerhin lässt sich inzwischen so jedes Formular auch als PDF aufstöbern. Über die „Fill & Sign“-App lassen sich diese komfortabel direkt an iPhone und iPad ausfüllen: Textfelder kannst du dabei ebenso bearbeiten, wie sich auch Haken und Kreuze sowie Hervorhebungen platzieren lassen.

Fritz! App Fon

Anzeige

(Bild: Screenshot)

Verwandle dein iPhone in ein Festnetztelefon: Diese App verbindet dein iPhone via WLAN mit deiner Fritzbox (ab FritzOS 7). Ist die Verbindung einmal eingerichtet, kannst du dein Apple-Smartphone wie ein weiteres Mobilteil für deinen Festnetzanschluss nutzen. Die App läuft im Hintergrund und signalisiert jederzeit eingehende Anrufe. Das ist nicht nur praktisch, im Homeoffice lassen sich so auch Kosten senken.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone- & iPad-Apps: Acht aktuelle Empfehlungen aus dem App Store " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.