iPhone 2020 Release

Das neue iPhone kommt im Frühling – Welche Auswirkungen hat das auf die Gutscheinportale?

Das iPhone 11 hat viele Nutzer aufgrund seiner geringen Innovationsfreude enttäuscht. Apple sah sich mit der Kritik konfrontiert, zu wenige Updates und keine größeren Neuerungen in die Modelle eingebaut zu haben. Ob sich das US-Unternehmen diese Forderungen zu Herzen genommen hat, wird sich spätestens bei der Vorstellung des neuen iPhones – voraussichtlich im September – zeigen. Doch was bedeutet das Release für die Gutscheinportale und worauf müssen sich Schnäppchenjäger einstellen?

Von   Uhr

Was dürfen Nutzer vom neuen iPhone erwarten?

Wenn das Release eines neuen iPhones näher rückt, stellt sich immer zunächst die Frage, welchen Namen das neue Modell tragen wird. Derzeit wird noch von der kryptischen Bezeichnung iPhone 2020 gesprochen, da Apple das Gerät in diesem Jahr – voraussichtlich im September – vorstellen wird. Logischer wäre allerdings der Name iPhone 11S oder iPhone 12. 

Aktuellen Meldungen zufolge dürfen die Nutzer beim iPhone 2020 eine neue Maximalgröße erwarten. Bislang messen die Max-Modelle der aktuellen Geräte, die Apple zur Auswahl stellt, eine Größe von 6,5 Zoll. Das neue iPhone soll wohl diese Grenze überschreiten. Laut der koreanischen Webseite ETNews soll im Max-Modell ein Display verbaut sein, das in der Diagonale stattliche 6,7 Zoll misst. Wer es lieber kompakter mag, dürfte sich über die kleineren Modelle freuen, die laut der Quelle eine Displaygröße zwischen 5,4 und 5,8 Zoll besitzen.

Weitere Berichte besagen, dass Apple beim iPhone 2020 dem Fingerabdrucksensor neues Leben einhauchen wird. Obwohl diese Gerüchte noch nicht bestätigt werden können, liefert die Tatsache, dass der Hersteller ein Patent für eine neue Art von Touch ID eingereicht hat, genügend Nährboden. Ähnlich wie bei den Android-Smartphones könnte der Sensor unter das Display implementiert werden. Dieser optische Sensor kommt bereits im aktuellen MacBook Pro mit einem 16-Zoll-Display zum Einsatz.

Wie wird das Design des neuen iPhones aussehen?

Auch wenn Nutzer und Experten beim iPhone 2020 mehr Neuerungen und innovative Ansätze als beim iPhone 11 erwarten, werden sich die Smartphones auf optischer Ebene mit großer Wahrscheinlichkeit kaum verändern. Wenn überhaupt dürften marginale und unwesentliche Änderungen im Design wiederzufinden sein. Apple bestätigte bereits während seiner Keynote 2019, dass es zukünftig kein iPhone mit einer Pop-up-Kamera geben wird. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Frontkamera ganz klassisch vorne im oberen Bereich des Displays vorzufinden sein wird. 

Doch nicht jeder Aspekt des Designs muss zwingend statisch bleiben. Das hat Apple bereits bei der Anordnung der rückseitigen Kamera gezeigt, die beim iPhone 11 zum Einsatz kam. Allerdings kam die quadratische Form der Kamera nicht bei jedem Nutzer gut an und hat letztlich die Gemüter gespalten. Wie es um dieses Feature beim iPhone 2020 bestellt sein wird, bleibt noch abzuwarten. Die Verhaltensweise von Apple hat jedoch in der Vergangenheit mehrfach gezeigt, dass der Hersteller üblicherweise erst einmal eine Weile an einem neuen Design festhält.

Was bedeutet das iPhone 2020 für Gutscheinportale?

Auf Gutscheinportalen werden in vielen Kategorien Rabattierungen und Preisnachlässe für die unterschiedlichsten Produkte angeboten. Dabei suchen viele Nutzer speziell nach günstigen Angeboten für Smartphones oder auch Notebooks, da für diese Form der Hardware immer wieder spezielle Vergünstigen auftauchen. Vor allem iPhones stehen hoch im Kurs. 

Mit dem Release des neuen iPhones im Frühling dieses Jahres wird sich die Situation für alle aktuellen Smartphone-Modelle von Apple verändern. Die Preisstruktur auf den unterschiedlichen Portalen wie z.B. auf dem Schnäppchen-Blog Mein Deal passt sich der neugeschaffenen Marktsituation an. Die Nachfrage nach iPhones wird sich zu großen Teilen auf das neuste Modell schieben, wodurch Schnäppchenjäger profitieren können.

Ältere Modelle der iPhones werden auf kurz oder lang einen Preisnachlass erleben. Damit Apple auch weiteren Umsatz über jedes ihrer Smartphone-Geräte generiert, dürften Angebote und Rabattierungen in vielerlei Formen auf den Markt gespült werden. Auf den Gutscheinportalen können Nutzer sich diesen Umstand zunutze machen und bares Geld sparen.

Wie viel Geld kann auf den Gutscheinportalen gespart werden?

Appleprodukte haben eine schon fast sonderbare Eigenschaft, dass sie sehr stabil in ihrem Preis sind. Das bedeutet im Klartext, dass selbst mit dem Release des neuen iPhones die älteren Modelle nicht zum Spottpreis zu haben sind. Doch natürlich bleiben auch die Smartphones von Apple nicht gänzlich unverschont vom System des Angebots und der Nachfrage

Der Hersteller selbst, aber auch Mobilfunkanbieter, die Smartphones mit einem Vertrag anbieten, werden auf Dauer gezwungen sein, die Preise zu senken. Ansonsten würden die Absatzzahlen des iPhones sinken und die Wirtschaftlichkeit würde erheblich leiden. Daraus ergibt sein profitables Szenario für die Endverbraucher. Wer seine Augen offen hält und die Marktentwicklung beobachtet, kann beim Kauf eines iPhones kräftig Geld sparen.

Der Fakt, dass der Mythos iPhone in den letzten Jahren erhebliche Einbußen erleben müssen, bekräftigt das Sparpotenzial. Apples iPhone-Verkäufe gingen im dritten Quartal des Geschäftsjahres erneut zurück. Der Umsatz fiel auf 26 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal waren es noch 29 Milliarden US-Dollar gewesen. Es ist das dritte Quartal in Folge, in dem der iPhone-Umsatz einen schrumpfenden Trend aufwies. Apple ringt speziell mit Umsatzeinbußen in China und der Entwicklung, dass Nutzer ihre Smartphones länger behalten.

Wie ist es um die Nachfrage von iPhones bestellt?

Die Verschiebung der Nachfrage auf das iPhone 2020 bringt zwar aus Sicht der Konsumenten eine positive Entwicklung für die älteren Modelle mit sich, doch wer immer gerne das aktuellste Gerät von Apple in seinem Besitz wissen möchte, könnte besonders am Anfang preislich auf Granit beißen. Das US-Unternehmen ist bekannt dafür, seine iPhones für hohe Summen auf den Markt zu bringen. Diese Preisstruktur ändert sich auch in den meisten Fällen nicht so schnell. Angebote und Deals sucht man sowohl bei Apple selbst als auch bei anderen Anbietern vergebens. Hier ist also Geduld gefragt.

Die Angaben des angesehenen Apple-Analysten Ming-Chi Kuo untermauern die Tatsache, dass die Einführung eines neuen iPhones ein Konjunkturhoch für Apple bedeutet. Somit befindet sich der Hersteller längerfristig in der Position, für seine Geräte preislich nicht nachgeben zu müssen. Kuo sagt voraus, dass die iPhone-Auslieferungen von 65 bis 70 Millionen Einheiten im Herbst 2019, auf 70 bis 75 Millionen Einheiten im Jahr 2020 steigen könnten.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das neue iPhone kommt im Frühling – Welche Auswirkungen hat das auf die Gutscheinportale?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.