Der Umwelt zuliebe

iPhone 12: Neue Reparatur-Strategie schützt Umwelt und den Geldbeutel

Apple will seinen CO2-Fußabdruck weiter reduzieren. Nach fehlenden Netzteilen will das Unternehmen nun bei den Reparaturen anders vorgehen und Ressourcen einsparen.

Von   Uhr

Beim Mac gehören Reparaturen zu Apples Standardservice. Von Tastaturen über Displays lassen sich nahezu alle Komponenten einzeln ersetzen. Ersatzgeräte stellen die Ausnahme dar. Beim iPhone sieht es anders aus. Im Apple Store kann man sich zwar mit einem Genius hinsetzen und das Problem überprüfen, aber in den meisten Fällen greift der Apple-Mitarbeiter dann zu einem Austauschgerät, anstatt das vorhandene iPhone direkt zu reparieren. Dies will Apple nun ändern.

Apple informiert Service-Mitarbeiter

Wie MacRumors berichtet, hat Apple nun autorisierte Service Provider angewiesen, dass sie zukünftig mehr Reparaturen durchführen sollen, anstatt Ersatzgeräte auszugeben. Dies geht aus einem internen Memo hervor, das die Website einsehen durfte. Laut der Seite sind die Techniker nun angewiesen, dass sie verschiedene Probleme an der Geräterückseite durch Reparaturen beheben sollen. Bislang galt dies nur für Displays sowie Kamerasysteme, die nun erhalten bleiben.

Jedoch gibt es dabei noch einen kleinen Haken. Demnach wird das gesamte „iPhone Rear System“ ausgetauscht, welches die Rückseite, das Logic Board sowie das Face-ID-System beinhaltet. Muss also die Glasrückseite gewechselt werden, tauscht man auch andere Komponenten gleich mit aus.

Interessant ist auch der Umstand, dass Apple diesen Service nur für das iPhone 12 mini und iPhone 12 anbietet. Das iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max sind von der Änderung bislang ausgenommen, sodass hier weiterhin das ganze Gerät ersetzt wird. Dies ist ungewöhnlich, da Apple den neuen Ansatz damit begründet, dass man sich stärker für die Umwelt sowie die Nachhaltigkeit einsetzen will. Konsequent wäre daher eine Umsetzung für alle aktuellen Modelle. 

Was haltet ihr von Apples neuem Reparaturansatz? Sollte das Unternehmen damit auch die Reparierbarkeit der Geräte verbessern, sodass man selbst auch Komponenten austauschen kann? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 12: Neue Reparatur-Strategie schützt Umwelt und den Geldbeutel " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.