Apple hat noch viel zu tun

iPadOS: Erste Erfahrungen mit dem iPad als Zweitbildschirm via Sidecar

iPadOS: Erste Erfahrungen dem iPad als Zweitbildschirm via Sidecar. Wenn Sie die Worldwide Developers Conference Anfang Juni verfolgt haben, werden Sie wissen, dass Apple in Zukunft den Nutzern seiner Tablets erlauben wird, diese als Zweitmonitor zu verwenden. Einen kompatiblen Mac mit macOS 10.15 alias Catalina vorausgesetzt und ein Tablet mit iPadOS 13. Nun gibt es erste Erfahrungsberichte.

Von   Uhr

Bei dem Erfahrungsbericht eines Reddit-Nutzers müssen wir berücksichtigen, dass dieser eine Beta-Version von iPadOS 13 und macOS Catalina einsetzt. Wenn Sie selbst auch schonmal eine Beta-Version ausprobiert haben, werden Sie wissen, dass diese zum Teil ganz schön träge sind.

Noch keine 60 Bilder pro Sekunde

Apple versprach zwar eine ordentliche Bildwiederholrate, doch Stand jetzt, funktioniert das System noch nicht wie gewünscht. Derzeit bietet Sidecar noch nicht stetig 60 Bilder pro Sekunde.

Zu Verzögerungen kommt es momentan außerdem bei ersten Aktionen nach einer Zeit von Inaktivität. Vermutlich muss Apple an dieser Stelle noch bei den Energiespar-Einstellungen der betroffenen Geräte nachhelfen, damit diese die Bildschirmübertragung nicht negativ beeinflussen.

Auch der Mac hat zu tun

Dem Nutzer zufolge wird von Zeit zu Zeit auch die Arbeit am Mac durch einen Geschwindigkeitsabfall in Mitleidenschaft gezogen. Es sei allerdings nicht ganz so schlimm, wie bei vergleichbaren Bildschirmübertragungslösungen. Ob Apple hier noch nachbessern kann, zeigt der Herbst.

Auch würden besonders Videoabspielfenster dem Mac zu schaffen machen. Sollten Sie vorhaben, ein Video nebenher laufen zu lassen, spielen Sie es vielleicht am Mac ab, anstatt auf dem erweiterten iPad-Display, so der Rat des Reddit-Nutzers.

Wie viel Energie benötigt das Feature?

Dass eine Bildschirmübertragung Energie verbraucht, steht außer Zweifel. Wie viel Energie genau, konnte zumindest der Reddit-Nutzer nicht sagen, da die relevanten Prozesse am Mac nicht in der Aktivitätsanzeige auftauchen.

Unter dem Strich, sei Sidecar eine willkommene Ergänzung für Besitzer von Macs und iPads. Kabellos funktioniere die Übertragung auch über mehrere Meter hinweg. Allerdings kann es vorkommen, dass die Verbindung abbricht. Apple hat also noch viel zu tun, bis zur Veröffentlichung von iPadOS 13 und macOS 10.15.

Haben Sie Sidecar schon ausprobiert? Wie zufrieden sind Sie mit Apples Lösung?

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPadOS: Erste Erfahrungen mit dem iPad als Zweitbildschirm via Sidecar" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.