Apple erklärt

iPadOS 14: So funktioniert die neue Handschrifterkennung

Mit iPadOS 14 bringt Apple die Kritzel-Funktion der Apple Watch auf das iPad und macht sie nochmals deutlich besser durch den Apple Pencil. Doch wie funktioniert sie eigentlich? Apples Craig Federighi klärt auf.

Von   Uhr

Das neue Betriebssystem für das Apple-Tablet macht die Bedienung mit dem Apple Pencil einmal mehr leichter. Viele Nutzer klagten nämlich darüber, dass man mit dem Stift zwar toll navigieren und auswählen kann, aber sobald man auf einer Website auf ein Suchfeld oder die Adressleiste tippt, musste man bislang stets den Pencil weglegen, weil die Eingabe auf der Tastatur damit alles andere als gelungen war. 

Dem Problem nahm man sich nun mit iPadOS 14 und führte die Kritzel-Funktion ein. Damit können Nutzer ab sofort in fast jedes Textfeld direkt – wie der Adressleiste oder in iMessage – schreiben. Die Handschrift wird automatisch erkannt und in Text umgewandelt. Dadurch erspart man das Weglegen und macht die Handhabung dadurch einfacher. 

Apple erklärt neues Feature

Kein Geringerer als Software-Chef Craig Federighi hat nun Stellung zur neuen Funktion. Dazu sprach er mit Popular Mechanics und gab dabei an, dass man vor allem durch die Datengewinnung das Feature entwickelt hat. Federighi zufolge hat man weltweit Menschen gesucht, die Dinge mit dem Apple Pencil schreiben. Sie hielt man dazu, dass man mal schnell und mal langsam schreibt oder auch den Winkel dabei etwas verändert, um dadurch zahlreiche Variationen zu erhalten, die Apple-Ingenieure anschließend analysiert haben. 

Anders als andere Unternehmen hat man sich dazu nicht auf statische beziehungsweise zuvor geschriebene Texte gestützt, sondern vielmehr den Schreibprozess selbst unter die Lupe genommen. Durch Absetzen sowie Pausen kann man Buchstaben, Wörter und mehr deutlich besser erkennen. Weiter erklärt er, dass Apple sich dem Datenschutz verschrieben hat und man daher versuchte, dass das Gerät die ganze Arbeit der Analyse macht, sodass keinerlei Daten das Gerät verlassen müssen, um zum korrekten Ergebnis zu kommen.

Wie findet ihr Apples Datenschutz-Ansatz für die Kritzel-Funktion? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPadOS 14: So funktioniert die neue Handschrifterkennung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Derzeit funktioniert kritzeln nur mit aktivierter Englischer Tastatur.
Die Erkennung ist für den Anfang nicht schlecht, jedoch wäre eine Anlernfunktion für die eigene Handschrift des Benutzers wünschenswert.

Es reicht, einmal kurz auf englisch umzustellen, Scribble war das aktiviert. Gefiel mir nicht sonderlich, zu fehleranfällig bislang. Nach dem Zurückstellen auf Deutsch lief es aber immer noch.

Deutsch mit seinen Umlauten wird nicht erkannt. Schade, dass Appel beim Start von „kritzeln“ nur englisch und chinesische als Sprache unterdtützt.