Top-Themen

Themen

Service

News

iPad Air 2: Durchgesickerte Bilder zeigen das Design des künftigen Apple-Tablets

Am 16. Oktober wird Apple seine neuen Tablets vorstellen. Nachdem nun das Gerücht im Internet kursiert, Apple werde den Arbeitsspeicher von 1 GB auf 2 GB erhöhen, sind nun auch erste Bilder aufgetaucht, die das Design des iPad Air 2 zeigen. Da diese mit Gerüchten im Vorfeld einhergehen, kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es sich bei den Bilder tatsächlich um das künftige Apple-Tablet handelt.

Das vietnamesische Blog Tinhte.vn hat Bilder veröffentlicht, von denen die Betreiber behaupten, dass sie das Design des iPad Air 2 zeigen. Ob es sich dabei um das "echte" Produkt handelt, geht dabei nicht hervor. Es ist allerdings durchaus möglich, bedenkt man, dass Apple in nur wenigen Tagen, genau genommen am 16. Oktober, aller Einschätzung nach seine neuen Tablets vorstellen wird. Doch gleichzeitig zeigen manche Bilder, wie etwa das des Kopfhöreranschlusses, dass es sich noch nicht um die finale Version dreht, denn der Anschluss ist noch ohne Kontakte und somit nur ein leeres Loch. 

Da noch nicht geklärt ist, woher genau die Aufnahmen stammen, kann es sich auch um einen Dummy - wenn auch einen äußerst gut gemachten - handeln, den sie entweder nachgebaut haben oder der ihnen in die Hände gefallen ist. 

So oder so, die Aufnahmen gehen mit den bereits im Vorfeld kursierenden Gerüchten einher, was bedeutet, dass das Design des iPad Air 2 wohl so aussehen wird. Wirft man einen genauen Blick auf die Dimensionen, fällt auf, dass das Gehäuse äußerst dünn ist. Die Kollegen von 9to5mac.com gehen hier von den fabulierten 7 Millimetern aus, was sich natürlich anhand des Bildes nicht so einfach bestimmen lässt. Kommt das iPad Air 2 tatsächlich mit einer Dicke von 7 Millimetern, würde es dem Maß der iPhone-6-Modell ähneln. Durch die Einsparung in der Dicke fehlt - wenigstens den Bilder nach zu schließen - die Stummtaste. Beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus wiederum ragt die Kamera etwas heraus, da diese nicht mehr vollständig ins schlanke Gehäuse passt.

Besonders interessant ist der Homebutton, der dem des iPhone 5s gleicht und somit mit ziemlicher Sicherheit den Fingerabdruckscanner Touch ID enthält. Diese ist nicht nur längst überfällig, sondern spiegelt auch die Gerüchte wider, die sich im Vorfeld im Internet breit gemacht haben.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPad Air 2: Durchgesickerte Bilder zeigen das Design des künftigen Apple-Tablets" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Kann das Ding auch irgendetwas was das Vorgängermodell nicht konnte? Oder ist das einzige Unterscheidungsmerkmal Touch ID und 1 GB mehr Arbeitsspeicher?

Selbstverständlich wird Apple die Tabletwelt wieder revolutionieren. Was wollt Ihr eigentlich immer. Die Teile sind gut wie sie sind!

Wenigstens hat die Kamera keinen Rand, wenn die Bilder korrekt sind. Beim iPad wäre so etwas deutlich schlimmer als beim iPhone 6, weil es ja sehr oft flach hingelegt wird, um zu tippen. Wenn das dann wackeln würde ...
Warum hat das iPad eigentlich keinen Blitz?

Der Blitz kommt im nächsten oder übernächsten Modell - als sensationelle Neuerung.