iPhone und iPad

iOS 18 Leak: Emoji-Reaktionen kommen zu iMessage

Laut einem Bericht von Mark Gurman von Bloomberg bereitet Apple die Einführung mehrerer neuer Funktionen in der Nachrichten-App in  iOS 18, iPadOS 18 und macOS vor. 

Von   Uhr

Wir können es langsam nicht mehr hören: iOS 18 und Konsorten sollen KI-Funktionen bekommen. Aber das sind nicht die einzigen Änderungen. Es gibt auch neue Funktionen, die damit nichts zu tun haben. iOS und iPadOS sollen auch bei iMessage ("Nachrichten-App") neue Funktionen erhalten, die das Benutzererlebnis verbessern und lang erwartete Funktionen hinzufügen. Das berichtet Bloomberg.

Das Tapbacks-System, das es Benutzern ermöglicht, auf Nachrichten zu reagieren, soll deutlich aufgebohrt werden. So sollen Nutzer künftig mit einem Emoji ihrer Wahl reagieren können. Bislang waren nur wenige Gesten wie Daumen-hoch und -runter, "haha", Ausrufezeichen und Fragezeichen verfügbar. In iOS 17 kamen dann noch Emoji-Sticker-Antworten dazu.

Die neuen Emoji-Tapbacks sollen leichter zugänglich sein und werden wahrscheinlich auch liebend gern angenommen. Diese Funktion bringt iMessage näher an andere beliebte Messaging-Apps wie Facebook Messenger und Discord heran, die bereits ähnliche Funktionen bieten.

Anpassungsmöglichkeiten und mehr Komfort

Zusätzlich zu den erweiterten Emoji-Reaktionen soll iOS 18 Gerüchten zufolge die Möglichkeit bieten, benutzerdefinierte Emoji-Reaktionen zu erstellen. Diese Funktion, kombiniert mit neuen Texteffekten, die über die aktuellen Bildschirm- und Blasen-Effekte hinausgehen, soll den Nutzern mehr Möglichkeiten bieten, sich in ihren Gesprächen auszudrücken.

Zudem sollen sich Nachrichten für einen späteren Zeitpunkt planen lassen. Diese Funktion ist auf Android-Geräten schon seit einiger Zeit verfügbar, und ihre Abwesenheit auf iPhones wurde von den Nutzern häufig bemängelt. Die neue Funktion der Nachrichtenplanung wird besonders für diejenigen nützlich sein, die über verschiedene Zeitzonen hinweg kommunizieren, da sie es ermöglicht, Nachrichten zu einem geeigneteren Zeitpunkt zu senden.

RCS-Unterstützung und -Kompatibilität

Apple hat sich außerdem dazu durchgerungen, RCS (Rich Communication Services) in der Nachrichten-App in iOS 18 zu unterstützen. So sollen Multimedia-Nachrichten zwischen iPhone- und Android-Nutzern ausgetauscht werden können, sofern sie RCS aktiviert haben.

Die offizielle Vorstellung von iOS 18 und seiner neuen Funktionen wird während der WWDC-Präsentation von Apple am Montag stattfinden.

Gibt es Funktionen, die dich besonders interessieren? Schreibe doch gerne etwas in die Nachrichten, dann können wir auf unserer Berichterstattung gesondert darauf eingehen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 18 Leak: Emoji-Reaktionen kommen zu iMessage" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...