Top-Themen

Themen

Service

News

Vorsicht!

iOS 13.3 Beta 1: Entwickler mit Beats Solo Pro sollten nicht updaten

Gestern Abend veröffentlichte Apple die erste Beta zu iOS 13.3 und iPadOS 13.3 gemeinsam mit weiteren Betas für Entwickler. Während keine großen neuen Features in dem neuen Update zu finden sind, gibt es mehr Detailverbesserungen sowie nachgereichte Features, die es schon in iOS 13 schaffen sollten. Allerdings wies der Entwickler Guilherme Rambo darauf hin, dass es für Nutzer von Beats Solo Pro ein kleines Problem geben dürfte. 

iOS 13.3 Beta 1 mit Problemen für Beats Solo Pro

Wie Rambo in einem Tweet mitteilte, sollten Entwickler die erste Beta meiden, wenn sie ihre Beats Solo Pro weiterverwenden möchten. Ihm zufolge fehlt in dem Update die PID für die frisch veröffentlichten Kopfhörer. Damit können sich die Beats dem iOS-Gerät nicht ordentlich vorstellen, was zu einem vorübergehenden Verlust der zusätzlichen Funktionen führt, die etwa durch den H1-Chip möglich wären. Damit ist das Hören von Musik weiter möglich, aber das einfache Pairing sowie die Steuerung der Geräuschunterdrückung werden nicht funktionieren. Auch die Animationen werden entsprechend fehlen. 

Erste iPadOS-13.3-Beta verbessert AirPods-Pro-Unterstützung am iPad

Während die Beats Solo Pro unter iOS 13.3 Beta 1 Probleme bereiten, wird iPadOS 13.3 die Unterstützung der AirPods Pro auf dem iPad hingegen verbessern. Dies teilte der Twitternutzer Max Weinbach als Antwort auf Guilhermes Tweet, der übrigens zusätzlich bestätigte, dass die AirPods Pro auch unter iOS 13.3 Beta 1 problemlos funktionieren.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 13.3 Beta 1: Entwickler mit Beats Solo Pro sollten nicht updaten" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.