Was kommt?

iOS 13: Diese 11 Features stehen ganz oben auf unserem Wunschzettel

Am Montag wird Apple die hauseigene Entwicklerkonferenz WWDC mit einem großen Keynote eröffnen. Wie schon in den letzten Jahren wird auch 2019 wieder iOS im Vordergrund stehen, während es natürlich auch Updates zu watchOS, tvOS und macOS geben wird. Einige wenige Funktionen sind bereits geleakt und viele mehr hört man in der Gerüchteküche. Wir möchten noch kurz die Gelegenheit nutzen und Ihnen unsere 11 Wunsch-Features vorstellen.

Von   Uhr

Schlafenszeit 2.0

Eigentlich ist die Schlafenszeit am iPhone sehr nützlich. Sie erinnert Sie daran ins Bett zu gehen und das Smartphone wegzulegen. Bis zur Weckzeit werden dann Anrufe und Benachrichtigungen stummgeschaltet, während das Display abgedunkelt bleibt. Leider lässt sich die Funktion bislang nicht in dieser Form auch manuell aktivieren. „Nicht Stören“ sorgt dabei lediglich für Ruhe vor Benachrichtigungen und Anrufen, aber das Display bleib hell. Auch wird am nächsten Morgen nicht der „Guten Morgen“-Bildschirm aktiviert, der Sie begrüßt und über das Wetter informiert. Wir wünschen uns daher, dass Apple ähnlich wie für „Nicht Stören“ einen Button in das Kontrollzentrum integriert, mit dem man die Schlafenszeit auch manuell bis zum Weckerklingeln aktivieren kann.

Siri wird schlauer — hoffentlich

Seit Jahren hegen wir den Wunsch und möchten ihn auch 2019 einmal mehr auffrischen: Siri soll bitte schlauer werden. Im letzten Jahr vertraute Apple diese Aufgabe mit der Kurzbefehle-App den Nutzern an. Dies änderte jedoch nichts an den Grundfunktionen. Beispielsweise könnte Apples Sprachassistent die Befehle auch gerne besser in lauten Umgebungen erkennen, um sie korrekt auszuführen. Daneben wäre es sicher auch praktisch, wenn Siri einige Grundlagen wie „Musik wiedergeben“, „Pause“, „Weiter“, „Lauter“, „Leiser“, „Wie spät ist es?“ auch ohne Internetverbindung beherrschen würde. Dies würde bei diesen einfachen Aufgaben auch zu deutlich schnelleren Reaktionszeiten führen. 

Dateien-App als neues Hub

Die frisch eingeführte Dateien-App dient schon jetzt als zentrale Anlaufstellen, um Ihre Cloudspeicher zu durchsuchen. Hier lassen sich Daten schnell zwischen den verschiedenen Diensten sowie Ihrem iOS-Geräte und iCloud Drive übertragen. Allerdings wünschen wir uns hier mehr Informationen und Einstellungsmöglichkeiten. Zudem wäre es durchaus praktisch, wenn auch externe Speichermedien wie etwa SD-Karten in der App angezeigt und importiert werden können. 

Welche Funktionen wünschen Sie sich vom neuen Desktop-Betriebssystem für Ihren Mac? Und wie finden Sie unsere Vorschläge? Haben wir etwas vergessen? Lassen Sie es uns wissen, in den Kommentaren.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 13: Diese 11 Features stehen ganz oben auf unserem Wunschzettel" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.