Mobiles Betriebssystem

iOS 11 Beta 4 ist da - und das ist neu

Apple hat zwei Wochen nach der Veröffentlichung der dritten „iOS 11"-Beta die vierte Vorabversion für Entwickler freigegeben. iOS bietet zahlreiche Änderungen wie ein Dock, neue Safarifunktionen und ein überarbeitetes Kontrollzentrum.

Von   Uhr

Registrierte Entwickler können die iOS 11 Beta 4 von Apple Developer Center herunterladen oder ihre Geräte Over-the-air aktualisieren, sobald das richtige Konfigurationsprofil installiert wurde. Die zweite und dritte Beta von iOS 11 enthielt eine ganze Reihe von Fehlerkorrekturen. Auch die vierte Beta beinhaltet viele Bug-Fixes. In der Beta 2 gab es nur eine Handvoll von Änderungen in Feature-Hinsicht, wie die Aktivierung des Do-Not-Disturb-Modus. Dieses Feature sorgt dafür, dass man beim Fahren nicht durch Anrufe und Benachrichtigungen gestört beziehungsweise abgelenkt wird. In den Einstellungen kann man dazu festlegen, ob man den Modus nutzen möchten und wie er aktiviert werden soll.

In der Beta 3 wurde die Kamera-App und die Notizen-App im Kontrollzentrum mit einem neuen 3D Touch Interface ausgerüstet. Auf dem iPad führte die Beta 3 eine alte Funktion neu ein, mit sich Apps wieder mit einer Geste schließen lassen. Die Schaltfläche "X", die es noch in den ersten beiden Betas gab, wurde zum Glück wieder entfernt. So lassen sich auch mehrere Apps wieder auf einmal schließen.

Auch die Drag- und Drop-Funktion wurde verbessert. Wer will, kann seit der Beta 3 in Safari Autoplay gezielt deaktiviert, wenn man mobil unterwegs ist. Das soll Datenvolumen sparen helfen. Das Mail-Programm sieht nun auf dem 12,9 Zoll iPad Pro wieder ordentlich aus, wenn man es zwischen Vollbild- und Split-Screen umschaltet. 

Das iPhone- und iPad-Betriebssystems soll insgesamt runderneuert werden und bietet ein überarbeitetes Kontrollzentrum, ein besseres Siri, Änderungen bei Videos und vieles mehr. Einen guten Überblick liefert unser Hintergrundartikel.

Neue Icons und mehr

In der Beta 4 gibt einige wenige Neuerungen und viele Fehlerbehebungen. So wurden neue Icons für Notizen, Kontakte und Erinnerungen eingebaut und bei Fotos gibt es eine neue Startseite, die neue Funktionen erklärt. Das gilt auch für Notizen. Außerdem wurde eine neue Countdown-Benutzeroberfläche für die Bildschirmaufzeichnung eingebaut und der Low Power Mode schaltet die Animation im Control Center aus. Die AirDrop-Einstellung befinden sich jetzt unter „Allgemein”.

Die Beta 4 iOS 11 läuft auf Geräten mit 64-Bit-Hardware - ohne iPhone 5s oder iPad Air geht also nichts mehr. Ausgemustert werden demnach das iPhone 5, iPhone 5c und das iPad 4, weil sie mit 32-Bit-Hardware ausgerüstet sind. Die Beta steht ab sofort zum Download für registrierte Entwickler bereit. Sie sollte nur auf Geräte aufgespielt werden, die nicht für den produktiven Einsatz gedacht sind. Vor dem Aufspielen empfiehlt sich ein Backup.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 11 Beta 4 ist da - und das ist neu" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Lest Ihr Eure Texte denn gar nicht gegen?
Vom ersten Satz an ... bis zu diesem echten Highlight:
"In der Beta 3 wurde die Kamera-App im Kontrollzentrum ist mit einem neuen 3D Touch Interface ausgerüstet. Das gilt auch für die Notizen-App im Kontrollzentrum. Auf dem iPad führte die Beta 3 eine alte Funktion neu ein, mit sich Apps wieder mit einer Geste schließen lassen. Die Schaltfläche "X", die es noch in den ersten beiden Betas gab, wurde zum Glück wieder entfernt. So lassen sich auch mehrere Apps wieder auf einmal schließen."

Ok, danke für den Hinweis, die Dopplung wurde entfernt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.