Ausverkauft

iMac 2021: Erscheint das neue Design früher als gedacht?

Die Gerüchteküche kocht hoch. Der iMac soll in 2021 endlich ein neues Design sowie Apple-Prozessoren erhalten. Nun gibt es seitens Apple Hinweise auf eine baldige Ankündigung.

Von   Uhr

Mehr als zehn Jahre sieht der iMac nahezu gleich aus. Bis auf eine kleine Verschlankung sowie eine Anpassung der Anschlüsse ist äußerlich nichts passiert. Dies soll sich jedoch in 2021 ändern. Apple kündigte bereits im Sommer 2020 an, dass man alle Macs innerhalb von zwei Jahren auf Apple Silicon umstellen möchte. Dies wäre der richtige Zeitpunkt für ein neues Design. Dessen sind sich auch diverse Leaker sicher. 

Leaker verraten Design 

Gleich mehrere bekannte Leaker und Analysten gehen davon aus, dass Apple den iMac grundlegend überarbeitet. Das Display soll näher an den Rand wachsen und der untere Teil könnte vollständig wegfallen, sodass er dann an ein iPad Pro erinnern soll. Letzten Berichten zufolge soll sogar Farbe ins Spiel kommen. Wie Jon Prosser ausführt, könnte Apple dem iMac knallige Farben spendieren, die wir bereits vom aktuellen iPad Air kennen. Unwahrscheinlich ist diese nicht, da das Unternehmen zuletzt für mehr Farbe bei den iPhones, dem iPad Air sowie der Apple Watch sorgte und der Mac damit der nächste logische Schritt wäre. Doch wann kommt das neue Modell?

Lieferprobleme beim iMac

Unklar ist, ob Apple gleich beide iMac-Modelle überarbeitet oder nacheinander. Zuletzt stand vor allem das kleinere 21-Zoll-Modell im Schatten des großen Bruders. Eventuell kehrt man dies nun um. Laut den Gerüchten soll die kleine Ausführung von 21" auf 24" anwachsen, ohne dass die Gesamtgröße verändert wird. Wir könnten es vielleicht schon in Kürze sehen, denn aktuell scheint Apple Lieferschwierigkeiten mit einigen Varianten zu haben. Demnach sind aktuell einige Speicheroptionen nicht verfügbar, was auf sinkende Lagerbestände zurückzuführen sein könnte.

Schon im vergangenen Jahr war dies ein klares Indiz für eine baldige Überarbeitung. Damals betraf es jedoch den 27" iMac, der wenige Woche vor seiner Aktualisierung kaum noch zu bestellen war, bevor Apple dann die neuen Prozessoren sowie Displayoptionen einführte. Der März könnte sich durchaus als Zeitraum für eine Ankündigung anbieten, da man den Monat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach für kleinere und größere Ankündigungen nutzte. Schon 2019 veröffentlichte Apple im März einen iMac.

Was meint ihr? Kommt das Update früher als gedacht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iMac 2021: Erscheint das neue Design früher als gedacht?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Silver Sparrow - Virus inzwischen unerkannt auf vielen Mac's!!! Warum berichtet Maclife nicht darüber?

Ist wohl ne Verschwörung....steckt Bill Gates dahinter

Weil Silver Sparrow aktiv vom Nutzer installiert werden, muss bisher keine Gefahr von ihm ausging und mitlerweile dank Updates auch nicht mehr ausgeführt werden kann ...

Nein, nicht Bill Gates, Frau Merkel steckt dahinter [Thumbs Up Sign]

Und die AfD hat es gleich bemerkt

Wo bin ich hier gelandet?

Sind hier keine Lachsmileys erlaubt?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.