Sticky Werbung

Schon zur WWDC 2020?

iMac 2020: Steht das neue Modell bereits in den Startlöchern? Neue Hinweise aufgetaucht

Erst vor wenigen Tagen keimte das Gerücht auf, dass Apple auf der WWDC am 22. Juni einen neuen iMac vorstellen könnte. Nun gibt Apple selbst den entscheidenden Hinweis.

Von   Uhr

Seit Jahren hat Apple das Design des iMac kaum verändert. Neben einer leichten Verschlankung sieht der Desktop-Mac noch immer aus wie vor 13 Jahren. Dies könnte sich allerdings schon bald ändern. Von einem neuen randlosem Design ist aktuell die Rede. Untermauert wird das Gerücht nun durch Apple selbst. Wie die Website Macerkopf entdeckte, ist der 27" iMac derzeit nicht sofort verfügbar. Bestellungen werden erst ab dem 26. Juni wieder ausgeführt – also kurz nach der WWDC-Keynote.

(Bild: Screenshot)

Neuer 27" iMac in Anmarsch

Während der iMac Pro oder auch der 21" iMac noch zeitnah ausgeliefert werden können, hat sich die Lieferzeit beim 27-Zoll-Modell auf zwei bis drei Wochen erhöht. Dies kann nach dem Gerücht und vor dem Event kaum ein Zufall sein. Ein Update ist nämlich längst überfällig und laut einem Leaker soll der neue iMac eine neue AMD Grafikeinheit mit Navi-Technologie sowie den T2-Sicherheitschip erhalten. Auch die Einstellung des Fusion Drives scheint sicher, da Apple ausschließlich auf Flashspeicher setzen könnte. 

Es ist definitiv sehr verdächtig, aber gleichzeitig gab es in der Vergangenheit immer wieder solche Engpässe, ohne dass neue Hardware erschien. Dennoch würde das Timing gut passen. Was meint ihr? Stellt Apple einen neuen iMac auf der WWDC vor? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iMac 2020: Steht das neue Modell bereits in den Startlöchern? Neue Hinweise aufgetaucht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Der Einstiegsoreis für den Basis-iMac wird dann wohl jenseits der 2700,00 € Grenze liegen. Um die 2000,00 € wird es dann nichts mehr geben. Doch merke: Der Apple-Kunde ist ja kein normaler Mensch. Sondern ein finanziell über alle Massen begüterter Unternehmer, Financier oder eine Person die eben aus den Zuwendungen der Familie lebt. Und dieses Klientel hat auch zu Corona-Zeiten keinerlei Geldprobleme. Also nicht nur der Mac Pro um 60.000 € ist für Pro-Kunden. Auch der normale iMac wird bald nur mehr für Pro-Kunden zahlbar sein. Generell wird Apple letztendlich Bald nur mehr ein Premium-Anbieter für Leute mit einen Monatsnettoeinkomen von 7.000 € ++ sein. Was werden da wohl die kleinen Fanboys machen. wenn sie keine Kredite mehr für das heiße, geile Apple-Zeugs bekommen?

Stimmt. Der Preis wird mit einen neuen iMac Modell wieder emporschnellen. Apple eben. 2018 wurde selbst der Mac Mini um 400-500 Euro teurer. Und statt einen i5 gab es dann nur mehr einen i3. Wollte man weiter i5 mußte man zu den 900 nochmal 300 dazu legen....

Naja ich hab n netto von gut nem Drittel deiner Zahl. Kann jeden Monat n tausender zurücklegen wenn ich muss. also 3 Monate sparen und man hat’s.

Noch schnell einen alten kaufen! Denn neuen kann sich keiner mehr leisten! ;)

Eure Armut kotzt mich an ;)

Die großartigsten Neuheiten beim Event 2020 werden auf jedenfall die neuen überragenden und Innovativen Preise sein! Also prüft gleich einmal eure Bonität. Es könnte diesmal noch teurer werden....! :/

Wenn ich das Rendering von Macrumors sehe kommt mir doch glatt ein riesiges iPad Pro in den Sinn. Das wärs ja wirklich wenn der iMac mit Touchscreen raus kommt, so à la Surface Studio.
Ich fänds toll!

Ihnen geht's wohl nicht gut. Windows als Vorbild für Apple? Dabei vergessen Sie das Apple Windows erfunden hat und sonst keiner.

Sorry dass ich es korrigieren muss: die Touch Oberfläche hat nicht Apple erfunden sondern Xerox für ihre Kopierer!

Xerox wurde damals von Steve Jobs geleitet. Und er hat Windows erfunden.

Und die Touch Oberfläche! Apple hat aber sehr schnell begriffen das Touch Mist ist und es zusammen Windows an MS verschenkt. Und den Loosern weltweit geht einer ab wenn sie damit arbeiten dürfen....

Mir ist eigentlich ziemlich egal wers erfunden hat und wer von wem kopiert. Solange für die Endnutzer tolle Produkte und Lösungen erscheinen bin ich happy.

Richtig! Ohne Apple gäbe es kein Windows und auch kein Surface!

...