Top-Themen

Themen

Service

News

Touch ID 3.0

Hoffnung für das iPhone 8: Vivo stellt im Display integrierten Fingerabdrucksensor vor

Wer sich die Smartphones von Vivo anschaut, wird ein verblüffende Ähnlichkeit zur aktuellen iPhone-Generation feststellen. Nun könnte es aber Apple sein, die dem chinesischen Smartphone-Hersteller nacheifern müssen. Das Unternehmen hat nämlich auf dem Mobile World Congress 2017 in Shanghai eine Fingerabdrucksensor-Technologie vorgestellt, die den Einsatz „unter" einem Display ermöglicht. Allerdings basiert die Technologie dahinter auf einer Qualcomm-Lösung, sodass der Einsatz in einem Apple-Gerät wie dem iPhone 8 fraglich sein könnte. 

Der Smartphone-Hersteller Vivo hat im Rahmen der MWC 2017 Shanghai als einer der ersten Hersteller überhaupt einen Fingerabdrucksensor der Öffentlichkeit demonstriert, der auch ohne physischen Button auskommt und unter dem Display integriert werden kann. Durch diese Integration ist es laut Vivo möglich ein Smartphone mit einem echten Vollbild-Display und einem wasserdichten Unibody-Design zu realisieren. 

Gegenüber Engadget gab das Unternehmen allerdings an, dass der Fingerabdrucksensor aktuell in nur einem kleinen Bereich funktioniert. Theoretisch könnte die Technologie auch auf den gesamten Bildschirm angewendet werden, wobei jedoch die Produktionskosten deutlich ansteigen würden.

Kurz nach der Ankündigung stellte auch Qualcomm eine entsprechende Pressemittelung bereit. Darin beschreibt man die Entwicklung und die Möglichkeiten der neuen Scanner-Technologie und gibt einen groben Zeitplan für die Verfügbarkeit. Laut Qualcomm soll die Technik auch durch Displays, dickes Glas und sogar Metall funktionieren. Dabei wird gleichzeitig versichert, dass auch ein Betrieb unter Wasser möglich ist. Zusätzlich ist der Scanner in der Lage den Puls und den Blutfluss zu erkennen. Schon ab diesem Monat soll der neue Sensor für Glas und Metall den Herstellern zur Verfügung gestellt werden, sodass erste Geräte im ersten Halbjahr 2018 mit der neuen Technologie ausgestattet werden können. Der Display-Sensor wird allerdings erst im vierten Quartal 2017 für die Hersteller verfügbar sein. 

Damit würde man definitiv den Start des iPhone 8 verpassen. Angeblich soll dieses ebenfalls über einen neuen „Touch ID"-Sensor unter dem Display verfügen. Da derzeit jedoch ein großer Rechtsstreit zwischen Apple und Qualcomm bezüglich der LTE-Modems herrscht, scheint natürlich die Nutzung dieser Qualcomm-Technologie durch Apple mehr als  unwahrscheinlich. Arbeitet Apple laut Gerüchten selbst schon länger an einer ähnliche Technologie, wodurch man der Konkurrenz eventuell doch noch zuvorkommen kann. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Hoffnung für das iPhone 8: Vivo stellt im Display integrierten Fingerabdrucksensor vor" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.