Top-Themen

Themen

Service

Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]
News

Neues Zubehör vorgestellt

Hardware-Kurztests: Elgato Thunderbolt 3 Pro Dock, Belkin Rockstar und mehr

Wir präsentieren Ihnen wieder Kurztests zu aktuellem Zubehör. Aktuell haben wir uns das „Elgato Thunderbolt 3 Pro Dock“, den „Belkin Rockstar“-Adapter, die „Networx Free“-Kopfhörer, den „Belkin Boost Up“, die „TT-BH047“-Kopfhörer und das Gesellschaftsspiel „Know!“ vor.

Know!

Gesellschaftsspiel: Der Google Assistant weiß eine ganze Menge – und fungiert nun auch noch als Gastgeber für ein Wissensspiel. Googles mittlerweile fast allgegenwärtiger Sprachassistent liegt in jeglichen Wissenstests oft deutlich vor der Konkurrenz aus den Häusern Amazon und Apple. Das prädestiniert ihn geradezu als digitalen Besserwisser auch für Wissensspiele. Das Traditionsunternehmen Ravensburger betritt daher mutig Neuland und liefert sein passend „Know!“ betiteltes Spiel mit einem Google-Home-Mini-Sprauchlautsprecher aus – wer allerdings den Assistant auf seinem iPhone installiert, darf zur Variante ohne Google-Hardware greifen.

Die Regeln des bewusst einfach gehaltenen Brettspiels sind schnell erlernt: Drei bis sechs Teilnehmer versuchen durch das Lösen von Aufgaben als erster mit ihrer Spielfigur im Ziel einzutrudeln. Auf ihrem Weg beantworten sie Fragen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, schätzen Werte, dreschen Phrasen oder summen Lieder. Der Google Assistant stoppt dabei die Zeit, „wirft“ den Würfel, gibt Zungenbrecher zum Nachsprechen vor, lässt Geräusche raten und liefert Antworten. Das alles ist nicht neu, in Verbindung mit der Sprachausgabe gibt es aber immer wieder lustige Überraschungsmomente. tr

  • Hersteller: Ravensburger
  • Preis: ab 40 Euro
  • Web: ravensburger.de
  • Pro: freie Auswahl des Google Assistant, auch ohne Lautsprecher erhältlich
  • Contra: keine neue Spielidee
  • Note: 2,0
  • Fazit: kurzweilige Unterhaltung für gesellige Abende.

Belkin Boost Up

Belkin Boost Up
Belkin Boost Up (Bild: Belkin)

Ladestation: Belkins Boost-Up-Ladestation ist funktional wie preislich aktuell der „Ferrari“ unter den kabellosen Ladelösungen. Mit rund 600 Gramm steht die Qi-konforme Station stabil und dient sowohl aktuellen iPhone-Modellen als auch der Apple Watch als Tankstelle – und das mit 7,5 (iPhone) respektive 5 Watt (Apple Watch). Ein an der Rückseite versteckter 5-Watt-USB-A-Port bietet darüber hinaus die Möglichkeit zum Aufladen eines weiteren Geräts. Das benötigte Netzteil wird mitgeliefert, der Ladepuck für die Watch ist fest integriert. sm

  • Hersteller: Belkin
  • Preis: 150 Euro
  • Web: www.belkin.com
  • Pro: Design, drei Geräte an einer Steckdose
  • Contra: Hochglanz-Elemente ein Schmutzmagnet
  • Note: 1,8
  • Fazit: schicke, stabile und schnelle Ladestation für Nutzer aktueller Apple-Geräte.

Belkin Rockstar

Belkin Rockstar
Belkin Rockstar (Bild: Belkin)

Apple einig Dongle-Land: Die seit dem iPhone 7 fehlende Kopfhörerbuchse lässt sich zwar per Adapter aus der Lightning-Buchse abzwacken, dann aber fehlt ebenjene. Gleichzeitig Musik zu hören und den Akku zu laden funktioniert so nicht. Der Rockstar-Adapter löst dieses Problem, indem er eine Mini-Klinkenbuchse und einen Lightning-Anschluss bereitstellt. Die Klangqualität des integrierten DAC ist vergleichbar mit der des Apple-Adapters. Schade ist nur, dass der Rockstar-Adapter nicht zwei Kopfhörer gleichzeitig mit Musik versorgen kann. sm

  • Hersteller: Belkin
  • Preis: 35 Euro
  • Web: www.belkin.com
  • Pro: Plug-and-Play, MFi-zertifiziert, guter Plan
  • Contra: Audioausgabe nicht doppelbar, Größe
  • Note: 1,6
  • Fazit: Endlich wieder während des Musikhörens den Akku aufladen.

Elgato Thunderbolt 3 Pro Dock

Elgato Thunderbolt 3 Pro Dock
Elgato Thunderbolt 3 Pro Dock (Bild: Elgato)

Thunderbolt-Dock: Das neue Thunderbolt-3-Dock des Zubehörspezialisten Elgato bringt viele Anschlüsse mit sich. Doch trägt es den Namenszusatz „Pro“ zu Recht?​

Thunderbolt-3-Docks vollbringen ein Wunder: Über nur ein Kabel vervielfältigen sich nicht nur die Anschlüsse etwa eines MacBook Pro, auch wird das verbundene Notebook darüber zeitgleich mit Strom versorgt. Dieses Kunststück vollbringt auch das neue Elgato-Dock. An der Frontseite werden zwei USB-3.1-Gen1-USB-A-Buchsen geboten, daneben findet sich ein Miniklinken-Kopfhöreranschluss sowie ein SD- sowie Micro-SD-Card-Einschub. Der Rücken entzückt mit Gigabit-Ethernet, einer weiteren Kopfhörerbuchse, zwei USB-3.1-Gen1-USB-C-Anschlüssen und einem Thunderbolt-3-Duo mit USB-C-Buchsen. Daneben finden sich sowohl DisplayPort sowie der Anschluss für das mitgelieferte externe Netzteil. Ebenfalls im Karton: Ein immerhin 70 Zentimeter langes Thunderbolt-3-Kabel zum Anschluss an den Mac. Das Dock empfiehlt sich vor allem Medienschaffenden, die Bedarf an vielen schnellen Anschlüssen und einem aufgeräumten Schreibtisch haben. Die Übertragungsgeschwindigkeiten überzeugen: Schneller Speicher findet auf der Rückseite Anschluss, USB-Sticks, Kameras und Co. an der Front. 4K60 und zwei Displays stellen das Dock vor keine Probleme.

  • Hersteller: Elgato
  • Preis: 350 Euro
  • Web: elgato.com
  • Pro: sinnvolle und üppige Auswahl an Schnittstellen, lädt auch großes MacBook Pro
  • Contra: Wärmeentwicklung, externes Netzteil
  • Note: 1,5
  • Fazit: Sachlich schlichtes Design trifft Anschlussvielfalt: Dieses Dock ist wirklich „Pro“ und eine Alternative zu unserer Referenz, dem Sonnet Echo 11.

TT-BH047

TT-BH047
TT-BH047 (Bild: Taotronics)

Kopfhörer: Bei den Typenbezeichnungen darf sich Taotronics ruhig etwas kreativer zeigen, denn unter dem sperrigen Namen TT-BH047 verstecken sich die aktuell wohl günstigsten Over-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung. Für rund 60 Euro muss man in Sachen Verarbeitung und Materialien zwar ein paar Abstriche machen, dafür bieten die Kopfhörer einen angenehmen Tragekomfort, zehn Meter Bluetooth-Reichweite und über 20 Stunden Akkulaufzeit. Der Klang ist, angesichts des Preises, durchaus ansehnlich, die Geräuschunterdrückung ebenfalls. cva

  • Hersteller: Taotronics
  • Preis: 60 Euro
  • Web: taotronics.com
  • Pro: tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Contra: Verarbeitung, Material
  • Note: 2,0
  • Fazit: Wer eine Geräuschunterdrückung sucht und dabei sparen will, sollte zuschlagen.

Networx Free

TT-BH047
TT-BH047 (Bild: Networx)

True-Wireless-Ohrhörer: Unter dem Namen Networx hat der Apple-Reseller Gravis neben allerlei Computerzubehör auch das „Free“ genannte kabelfreie In-Ear-Headset im Programm. Für den schmalen Preis von 60 Euro bekommt man einen ausreichend guten Klang für bis zu drei Stunden. Das handliche Ladecase hat genug Power für vier weitere Ladungen. Punktabzüge gibt es für die Bedienung, bei der man die Ohrstücke tiefer als gewollt in den Ohrkanal drückt. Außerdem dauert der Kopplungsvorgang jedes Mal eine gefühlte Ewigkeit. stm

  • Hersteller: Networx
  • Preis: 60 Euro
  • Web: www.gravis.de
  • Pro: preisgünstig, kleines Ladecase, einzeln verwendbar
  • Contra: zäher Kopplungsvorgang, ungünstige Bedienung
  • Note: 2,9
  • Fazit: für Gelegenheits-Hörer oder als Zweitgerät für den Notfall durchaus geeignet.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Hardware-Kurztests: Elgato Thunderbolt 3 Pro Dock, Belkin Rockstar und mehr" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich werde mir definitiv kein Ravensburger Spiel mit Smartphone Anbindung mehr kaufen. Bei dem letzten welches ich hatte wurde die App nach einem Jahr inkompatibel da keine Updates erfolgten. 50 EUR für nix.

Danke King Arthur