Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Retrospektive

Großer Apple-Keynote-Rückblick: Warum die Vergangenheit auf Großes hoffen lässt *Update*

Seit 2012 hat sich eingebürgert, dass Apple im September ein Keynote abhält und auf dieser das neue iPhone vorstellt. Doch es gab auch immer wieder Überraschungen sowie eine weitere Veranstaltungen im Oktober. Wir haben alle Herbst-Events von Apple für dich zusammengefasst.

Von   Uhr
Anzeige

Aus unserer Übersicht lässt sich schnell ersehen, dass Apple traditionell im Herbst ein bis zwei Events abhielt und viele der Produkte alles andere als vorhergesehen kamen. Dies könnte auch in diesem Jahr wieder zutreffen. Wir freuen uns über jede Überraschung.

Ein kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr

Erstmals seit 2013 hat Apple im September 2020 kein neues iPhone vorgestellt. Dies kündigte sich schon im Vorfeld an, da das Coronavirus die Produktion verzögert hat. 

Apple entschloss sich dennoch eine Veranstaltung abzuhalten, die allerdings als rein digitales Event angelegt war. In dem voraufgezeichneten Video führten Apple-CEO Tim Cook sowie COO Jeff Williams durch das Programm und stellten die Apple Watch Series 6 mit hellerem Display sowie einem Pulsoximeter vor. Für Einsteiger stellt man hingegen die Apple Watch SE vor, die im Kerne eine Series 5 ohne immer eingeschaltetes Display und EKG-Funktion ist.

Daneben stellte man das iPad (8. Generation) mit neuem Prozessor vor, während man das iPad Air für die vierte Generation deutlich überarbeitete und mit dem Design sowie einigen Funktionen des iPad Pro ausstattete.

Nachdem es im September 2020 kein neues iPhone gab und die Corona-Pandemie die Welt weiter in Atem hielt, gab es Anfang Oktober zweites Event. 

Apple nutzte die Gelegenheit, um den HomePod mini vorzustellen. Der kompakte Smart Speaker bestach durch das Design sowie seinen Preis. Mit zahlreichen Funktionen wie Intercom oder der nahtlosen Musikübergabe punktete Apple. 

Dennoch war der HomePod mini nicht das Highlight des Abends. Diesen Platz nahm das iPhone 12 ein, das erstmals in vier Ausführungen – darunter ein Mini-Modell – daherkam. Während die großen Neuerungen ausblieben, verpackte Apple die neuen Modelle in einem kantigeren Design und spendierte ihnen mit MagSafe eine neue Schnittstelle für Zubehör.

Völlig überraschend entschied sich Apple 2020 noch ein drittes Event im Herbst abzuhalten. Diese Veranstaltung war dringend notwendig, da Apple auf der WWDC 2020 versprach, dass erste Macs mit eigenen Prozessoren noch vor Jahresende erscheinen sollen. 

Apple hielt das Versprechen und kündigte den M1-Chip. Der erste Apple-Chip überraschte vor allem durch seine unbändige Leistung sowie seine hohe Effizienz. Im Rahmen der Keynote stellte Apple mit dem Mac mini, dem MacBook Air sowie dem 13" MacBook Pro erste Geräte mit dem M1-Chip vor, die mitunter Akkulaufzeiten von bis zu 20 Stunden erreichen sollen. Am Design der Geräte änderte Apple jedoch nichts.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Großer Apple-Keynote-Rückblick: Warum die Vergangenheit auf Großes hoffen lässt *Update*" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Meinst du "HEUTE" oder bist du deiner Zeit voraus?

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...