Erster Blick auf macOS 10.15

Geleakt: So sehen Apples kommende Musik- und TV-App am Mac aus

Geleakt: So sehen Apples kommende Musik- und TV-App am Mac aus. Die Worldwide Developers Conference rückt näher und auch bei Apple laufen die Vorbereitungen. Dass dabei leider nicht immer alles hinter verborgenen Türen bleibt, zeigt sich auch heute wieder. Wie beispielsweise letztes Jahr Fotos vom iPhone und der Watch Series 4 auf Apples Servern auftauchten, und jemand sie entdeckte, verhält es sich nun ähnlich mit den TV- und Musik-Apps für macOS 10.15.

Von   Uhr

Im Vorfeld gab es Gerüchte darüber, dass Apple mit dem kommenden macOS 10.15 auch am Mac eine neue Musik- und TV-App anbieten würde. Nun hat Apple selbst bereits bestätigt, dass es im Herbst eine eigene TV-App für den Mac geben soll, wohl auch, damit man das eigene Streaming-Angebot auch Mac-Nutzern wird anbieten können. Doch nun tauchten erste Screenshots auf, die zeigen, wie die Apps ausschauen.

Apple bleibt seiner Linie treu

In der Musik-App beispielsweise nimmt Apple viele Anleihen an iTunes. In der Seitenleiste können Nutzer nun aber direkt(er) zu den „Für Dich“-Vorschlägen oder den Charts und anderen Bereichen aus Apple Music navigieren.

Die Musik-App könnte iTunes sogar ersetzen. Denn den Informationen zufolge sollen Geräte wie der iPod oder iPhones in der Seitenleiste der Musik-App auftauchen und darüber synchronisiert werden können.

Sieht so die neue Musik-App in macOS 10.15 aus?
Sieht so die neue Musik-App in macOS 10.15 aus? (Bild: Screenshot via 9to5Mac)

Das Bild der TV-App zeigt zudem eine horizontale Navigation, um zwischen unterschiedlichen Bereichen zu wechseln („Jetzt ansehen“, „Filme“, „Serien“, „Kinder“ und „Bibliothek“). Ein wenig so, wie jetzt schon in der iPad-App, nur eben in einer horizontalen Navigation zusammengefasst, statt in zweien.

Sieht so die neue TV-App in macOS 10.15 aus?
Sieht so die neue TV-App in macOS 10.15 aus? (Bild: Screenshot via 9to5Mac)

Die Screenshots wurden dem Finder, Guilherme Rambo, von Entwicklern übergeben, die an der Fertigstellung der App beteiligt sein sollen. Sie zeigen zwei nicht ganz konsistente Benutzeroberflächen. Wir können nur hoffen, dass Apple das noch verändert.

Neue Podcast-App für Mac?

Auch die Podcast-App soll ihren Weg vom iPad auf den Mac finden. Davon wurden aber aktuell noch keine Bilder veröffentlicht.

Spätestens am kommenden Montag sollten wir mehr wissen. Natürlich informieren wir Sie am Abend umfassend über die Neuigkeiten des Events und planen außerdem einen Live-Podcast.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Geleakt: So sehen Apples kommende Musik- und TV-App am Mac aus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.