Top-Themen

Themen

Service

News

Videoschnittsoftware

Final Cut Pro X mit Megaupdate

Apple hat eine neue Version seiner Videoschnittsoftware Final Cut Pro X veröffentlicht, die Optimierungen für den künftigen Mac Pro und dessen Pro Display XDR enthält. Außerdem ist Final Cut Pro X auf die Metal Engine umgestiegen.

Apple hat eine neue Version von Final Cut Pro X mit Metal Engine vorgestellt. Das soll die Software auf allen Rechnern schneller machen. Apple hat  außerdem Updates für Motion und Compressor veröffentlicht, die ebenfalls Metal unterstützen. Der Umstieg auf Metal soll im Schnitt 20 Prozent mehr Leistung bieten.

Zudem wurden Optimierungen für das  Pro Display XDR vorgenommen, das für den Mac Pro gedacht ist. So soll die Schnittsoftware mehrere GPUs und bis zu 28 Prozessorkerne nutzen können. So können auf einen Mac Pro gleichzeitig bis zu 16 Streams von 4K-ProRes-422-Video abgespielt werden. Alternativ kann der Nutzer in  8K-Auflösung arbeiten - wobei dann nur noch drei Streams unterstützt werden.

Final Cut Pro unterstützt die Sidecar-Funktion von macOS Catalina und erlaubt es so, den Arbeitsbildschirm auf ein angeschlossenes iPad zu erweitern.

Final Cut Pro 10.4.7 hat außerdem erweiterte Werkzeuge zur Farbmaskierung und Bereichsisolierung erhalten, um das Grading von High Dynamic Range Video  zu ermöglichen. Außerdem wird  Dynamic Range Video auf kompatiblen Displays mit Standard-Dynamikbereich mittels Tone Mapping ausgegeben. Dazu ist aber macOS Catalina erforderlich.

Final Cut Pro 10.4.7 ist ein als kostenloses Update für bestehende Nutzer. Neukunden zahlen rund 330 Euro. Motion 5.4.4. und Compressor 4.4.5 sind ebenfalls kostenlose Updates für bestehende Nutzer und kosten ansonsten  jeweils 54,99 Euro.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Final Cut Pro X mit Megaupdate" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Und wo ist nun das groß in der Überschrift angekündigte Megaupdate?
Ja
Nichts weiter als Softwarepflege mit dem Update.
Ein paar neue Tools, Anpassungen und die Umstellung auf Metal.
Das ist kein Megaupdate, das ist produktpflege

MEEEGAAAA-Update??? Dass ich nicht lache. Waaahnsinnn was sich alles geändert hat! Das Programm ist kaum wiederzuerkennen. Da brauche ich jetzt erst mal einen 2-stündigen Videokurs um alle neuen Funktionen kennenzulernen :-)))