Nächste Stufe

Fast Food 2.0: McDonalds plant Bestellungen per iOS-App

Die Tage der freundlichen McDonalds-Mitarbeiter hinter der Theke könnten bald gezählt sein. Nachdem man bereichts vor einigen Jahren Bestellungen per Computer in vielen Filialen einführte, möchte der Fast-Food-Riese nun den nächsten Schritt gehen. Auf einem Investoren-Meeting gab das Unternehmen jetzt bekannt, dass man demnächst auch Bestellungen per App annehmen möchte. Allerdings gibt es wieder einen Haken.

Von   Uhr

Auf einer Anlegerversammlung gab McDonalds nun bekannt, dass man seine Bemühungen im digitalen Bereich weiter ausbauen will. Dazu möchte man in fast allen US-Filialen den Lieferdienst einführen und auch mobile Bestellungen per App ermöglichen. Die mehr als 14.000 Fast-Food-Restaurants in den USA sollen bis zum Herbstende 2017 für die App-Bestellungen und mobile Bezahlung ausgerüstet werden. Dies gab CEO Steve Easterbrook nun bekannt.

„Durch die verbesserte Technologie kann das Kundenerlebnis angehoben und modernisiert werden. Mit Fokus auf die Qualität und den Wert unseres Essens und den neuerlangten Komfort durch Lieferungen haben wir eine kühne Vision für die Zukunft und damit auch die Dringlichkeit zu handeln", sagte Easterbrook auf der Anlegerversammlung.

Mit der Modernisierung möchte man den vergangenen Jahren entgegenwirken. In diesen erlitt McDonalds einen stetigen Umsatzrückgang, sodass man auch einige Investoren an andere Fast-Food-Ketten verlor. Um Schlimmeres zu verhindern, beschleunigt man die Umsetzung der Pläne rapide. Mit der Bestellung über eine App könnte man beispielsweise das Essen an Drive-In-Schaltern, speziellen Lieferpunkten in der Stadt oder natürlich den Restaurants selbst abholen. Zusätzlich sind auch Änderungen in den Filialen geplant. Neben Selbstbedienungsbereichen sollen sie auch ein neues Design erhalten. Wie das aussehen wird, ließ man derzeit noch offen. Ebenfalls offen ist, ob und wenn ja, wann die Änderungen in weiteren Ländern erfolgen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fast Food 2.0: McDonalds plant Bestellungen per iOS-App " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Per App bestellen und dann speziellen Orten Abholen, warum nicht wie bei uns in China, da kann man sich McD liefern lassen...

Den Müll würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Schlimm genug dass das Zeug überhaupt noch jemand isst...

Schonmal aufgewärmte Chicken Nuggets oder Bigmac gegessen, Das Zeug muß ja irgendwie aufgewärmt werden, außer die braten das Zeug dann unterwegs...... Und das andere: Sagt mal reicht es denn nicht, wenigstens im McDrive vorbeizufahren, wenn man eh schon unterwegs ist? Nein man ist mittlerweile schon zu faul ins Auto zu steigen um sich sein Zeug zu holen. Unglaublich, wir werden immer fauler. Und gesund ist das nicht........

Meinen letzten Bigmac oder egal was das gewesen war, hab ich glaub ich vor 9 Jahren gegessen. Das Teil kostete glaub ich 3,99 und als ich ihn zur hälfte gegessen hatte, fiel das Teil in sich fetttriefend zusammen.... UND... nach zwei Stunden haste schon wieder Hunger, da der Knatschweck null Nährwert hat und ohne Ende Geschmacksverstärker im Fleisch sind. NIE WIEDER, dann lieber "Drei im Weckla" in Nürnberg oder ne fränkische Bratwurst mit Kraut in Würzburg (Meine Heimat).

Guter glaub ich Beitrag. Und gut zu wissen, was Sie gerne essen glaub ich.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.