Top-Themen

Themen

Service

News

Website wegen Facebook-Hacks gestartet

So erfahren Sie, ob Sie vom Facebook-Hack betroffen sind

Facebook hat gestanden, dass bei einem Hack Daten von 29 Millionen Menschen frei zugänglich waren. Facebook stellt nun ein Funktion online, mit der Nutzer kontrollieren können, ob ihr Konto geknackt wurde.

Facebook hat detailliert beschrieben, auf welche Art von Informationen während Hacks im vergangenen Monat zugegriffen werden konnte. Zu den erbeutbaren Daten gehörten die Namen und Kontaktinformationen und in vielen Fällen persönliche Infos wie Religion und Standorte.

Von den 29 Millionen Nutzern hatten 15 Millionen ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse und ihre Telefonnummer hinterlegt. Diese Daten konnten auf jeden Fall gelesen werden. Bei den anderen 14 Millionen Nutzern wurde zusätzliche Profilinformationen von Dritten erbeutet, die Informationen über Geschlecht, Religion, Standort und ihre Geräte enthalten. Auch die Orte, an denen sie markiert wurden und Seiten, die ihnen gefallen haben, sind nun in der Hand der Unbekannten. Bei einer weiteren Million Benutzer hatten die Hacker zwar Zugriff, haben ihn jedoch nicht verwendet. Die Hacker haben, soweit Facebook bekannt ist, nichts in den Profilen der Nutzer veröffentlicht.

Im Hilfecenter von Facebook kann nun geklärt werden, ob das eigene Konto betroffen ist. Wenn ja, wird angegeben, welche Informationen von den Unbekannten eingesehen wurden. Natürlich muss man eingeloggt werden, um im Hilfecenter Informationen zu erhalten.

Die Konten wurden bereits von Facebook gesichert gemacht. Benutzer sollen ihre Passwörter laut Angaben von Facebook nicht ändern müssen, da die Kennwörter nicht entwendet wurden. Trotzdem sollte man sein Kennwort natürlich trotzdem ändern.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "So erfahren Sie, ob Sie vom Facebook-Hack betroffen sind" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Immer das selbe mit scheiß Facebook wann kriegt diese Inkompetente scheiß Firma es endlich mal hin das ganze sicher zu machen!

Wer wirklich glaubt das irgendwas SICHER ist... Glaub weiter dran! ;-) ;-)

Gut, dass ich schon lange nicht mehr bei dem Verein Mitglied bin [Face With Stuck-Out Tongue and Winking Eye]

So lang die Leute die FacebookPlattformen alleine nutzen - mit entsprechend sicherem Passwort, wird nichts passieren. Es wird nur problematisch, wenn man Fremdapps den Zugriff gestattet oder sich ‚mit Facebook anmelden‘ meint auf Webseiten identifizieren zu wollen....

Wenn Mann der Us Behörde glauben kann,dann sind Kennwörter und Persönliche Daten entwendet worden.

Facebook versucht das herunter zu spielen,was so aber wohl nicht stimmt.

wurde mein konto gehäckt.