Apple drohte mit Rausschmiss

Das Drama um die Mac-App Amphetamine

Apple wirft die App Amphetamine doch nicht aus dem App-Store, trotz des anstößigen Namens. Die App selbst verfolgt eine ganz unschuldigen Zweck.

Von   Uhr

Die Mac-App Amphetamine hält den Mac davon ab, in den Schlafzustand zu gehen. Nichts besonderes, aber der Name entspricht nicht Apples Richtlinien und auch das Branding mit der Pille hätte beinahe dafür gesorgt, dass die App herausgeworfen wird.

Apple macht in letzter Sekunde einen Rückzieher, wie Mac Rumors berichtet.

Amphetamine ist eine kostenlose Mac-App, die Benutzern hilft, ihren Rechner für eine bestimmte Zeit wach zu halten. Auch wenn es sich trivial anhört - die App wurde im Mac App Store hoch bewertet. Die App gibt es seit ungefähr sechs Jahren, bisher hatte Apple daran keinen Anstoß genommen.

Wie es zu dem Eklat kam, ist nicht bekannt. Der Entwickler William Gustafson hatte auf GitHub geschrieben, dass Apple ihn kontaktiert habe. Ab dem 12. Januar würde Amphetamine aus dem Mac App Store gelöscht, wenn nicht einige Änderungen vorgenommen würden. Apple will nicht, dass Apps zum Rauchen, Drogenkonsum oder Alkoholmissbrauch im App Store erscheinen. Soweit so gut. Doch nur weil die App so heißt, ist es ja keine Drogen-App.

Anzeige
Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Der Entwickler hat sogar auf Change.org eine Petition eingerichtet, bei der einige Unterstützter unterzeichneten. Nun hat er auch mit Apple gesprochen - und die App darf bleiben. Und wenn uns die Bemerkung erlaubt ist: Eine bessere Werbung gibt es natürlich nicht. Die meisten Leser hätten sonst vermutlich nie von Amphetamine gehört.

‎Amphetamine
‎Amphetamine
Entwickler: William Gustafson
Preis: Kostenlos
Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das Drama um die Mac-App Amphetamine" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.