Coronapandemie wird zur Wirtschaftskrise

Von wegen „geiz ist geil”: Ceconomy aka Mediamarkt und Saturn will Staatshilfen

Die Coronapandemie setzt Mediamarkt und Saturn zu: Alle Läden sind geschlossen. Eigentümer Ceconomy will nun Milliarden Euro an Staatshilfen.

Von   Uhr

Die Coronapandemie wird zur Wirtschaftskrise und der deutsche Staat versucht zu helfen. Nun hat Ceconomy als Eigentümer der beiden Ketten Saturn und Mediamarkt, angekündigt, die Mietzahlungen für April 2020 erst einmal auszusetzen. Das erlaubt ihnen das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie. Dieses Gesetz wurde am 27. März 2020 im Bundesrat beraten und angenommen. Es gilt erst nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt.

Die beiden Ketten sind oftmals in Mails eingemietet, die geschlossen wurden. Die Mieten müssen später nachbezahlt werden, es geht bei dem Gesetz darum, den Unternehmen liquide Mittel zu erhalten und Kündigungen zu verhindern. 

Damit aber nicht genug. Der Mutterkonzern Ceconomy will nach einem Bericht des Handelsblatts auch eine staatliche Förderung über die Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragen. Dabei soll es um einen Betrag von zwei Milliarden Euro gehen. Elektronikmärkte sind in Deutschland seit dem 18. März 2020 grundsätzlich geschlossen, Mediamarkt und Saturn nutzen die Märkte teilweise weiterhin zur Auslieferung von Waren. Dort können Kunden online bestellte und bereits bezahlten Waren abholen. Dazu wurden Abholstationen installiert, so dass der Kontakt zwischen Kunden und Mitarbeitern verhindert wird. Wie populär diese Stationen sind, ist nicht bekannt – in vielen Märkten sind sie aber auch schlicht gar nicht erst vorhanden.

Verkaufsflächen für Apple-Hardware in den Mediamärkten zu

Sowohl Saturn als auch Mediamarkt haben auch Apple Verkaufsflächen, die nun nicht mehr erreicht werden können. Über den Onlineversand der beiden Anbieter können Kunden jedoch weiterhin Apple-Hardware ordern.

Das Gesetz hilft auch anderen, ihre monatlichen Zahlungen zeitweilig auszusetzen ohne Kündigungen befürchten zu müssen. Das gilt zum Beispiel für Rechnungen für die Telekommunikation aber auch für Strom, Gas und Wasser. Im Bezug auf Mietverträge untersagt das neue Gesetz Vermietern, einen Mietvertrag vor dem 1. Juli 2022 zu kündigen, wenn der Grund ausstehende Mieten zwischen dem 1. April 2020 und dem 30. Juni 2020 sind. Von dieser Regelung wollen auch Deichmann, H&M sowie Adidas Gebrauch machen, was über das Wochenende für viel schlechte Presse sorgte und so manchen Krisen-PR-Experten den Sonntag gekostet haben dürfte.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Von wegen „geiz ist geil”: Ceconomy aka Mediamarkt und Saturn will Staatshilfen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich verstehe das Problem nicht. Leben und Leben lassen. Was soll diese Spekulation? Vernebelt euch Corono jetzt auch noch die Birne? Das Unternehmen hat zig tausend Mitarbeiter von denen keiner Gekündigt wurde!! Weil das Unternehmen die Mitarbeiter noch schätzt. Deswegen schämt euch so einen Artikel ins Netz zu stellen!

Und an denjenigen der meinen Kommentar gelöscht hat - den Rest kann er sich denken

Genau,und die Mitarbeiter schön in Kurzarbeit geschickt nur noch die Kohle der Steuerzahler kassieren und weiter mit "geiz ist geil" ...wer hat denn mit den ganzen Online Angeboten die kleinen und mittleren Händler schon seit Jahren kaputtgemacht und will nun auch noch Steuergelder ...selbst eingebrockt ...und von wegen....die schätzen ihre Mitarbeiter---lachhaft nur noch billige Arbeiter mit fast Null Fachwissen fragt mal gezielt nach ?!!

Die Redaktion ist böse! Saturn ist das schlnste Firma der guct hit!

Die Läden sind oft in MALLS eingemietet und nicht in MAILS.
Da wäre es wohl recht eng ;-)

Man hätte aber auch einfach Einkaufszentren schreiben können

Guter Vorschlag mit der Alternative "Einkaufszentren", denn dann hätte die Autokorrektur "Malls" auch nicht in "Mails" geändert! :-D

Vieleicht sollte man hinzufügen das es sich dabei um einen staatlichen Kredit der KfW handelt der angefragt wird.

selbst wenn dem so ist bei den Zinssatz lachen die sich doch kaputt und brauchen so keinen Cent vom angesparten zu nehmen...vielleicht sollte Ceconomy mal am Land des Hauptinhabers nach einem Darlehen fragen ...oder gaaaanz einfach seine Mieten bezahlen denn DAS hier bleibt nicht ohne Folgen (s. Hart aber fair von gestern...)

Saturn und Media Markt waren schon vor der Coronakrise in Schwierigkeiten! Die Geiz ist geil Werbung hat Media Markt und Saturn das Genick gebrochen! Davon weg zukommen ist schwierig !

Stimmt genau,aber jetzt klammheimlich nach nem rettungsschirm suche...warum hat denn die Metro beide verkauft..die Läden werden immer kleiner...Personal immer besch....,sorry..ist das Gesundschrumpfen?

Mahlzeit. Ihre Aussage gegenüber den Menschen die dort arbeiten ist eine Frechheit !!!
Ich habe in diesem Beruf gelernt und arbeite dort immer noch gern und mit über 20 jähriger Berufserfahrung habe ich auch denke genug Fachwissen. Das gleich gilt für 90 Prozent meiner Kollegen im Markt. Da ist selten ein ungelernter dabei. Also erstmal informieren bevor man so einen Schwachsinn schreibt. Natürlich wurden die Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Wie in vielen anderen Unternehmen auch die davon betroffenen sind. Was hätte sonst passieren sollen, alle entlassen? Die Staatshilfen werden auch bestimm nicht nur von Saturn/Media angenommen sondern von jedem Unternehmen ob klein oder groß. Ich weiß ja nicht in welcher Branche Sie arbeiten. Aber in meinen Augen ist Hilfe anzunehmen wenn sie nötig ist völlig normal Mit freundlichen Grüßen

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.