Top-Themen

Themen

Service

News

Musik-Streaming

Beats Music: Nutzer können bis 19.1.2016 Wiedergabelisten nach Apple Music exportieren

Apple hat in einer E-Mail an Abonnenten des mittlerweile geschlossenen Musik-Streaming-Dienstes Beats Music angekündigt, dass ehemalige Beats Music-Nutzer noch bis zum 19. Januar 2016 Zeit haben, ihre Daten zu Apple Music zu exportieren. Voraussetzung ist ein Account bei Apple Music, der in den ersten drei Monaten kostenlos ist. Apple Music konnte in den ersten vier Monaten nach seinem Start rund 6,5 Millionen zahlende Kunden gewinnen.

Apple wird Abonnenten von Beats Music bis zum 19. Januar 2016 ermöglichen, ihre Daten zu Apple Music zu exportieren. Nutzer von Beats Music verlieren ihre im Streaming-Dienst angelegten Favoriten und Wiedergabelisten somit nicht. Apples E-Mail an Beats Music-Nutzer beinhaltet außerdem einen Link, über den sie sich für die dreimonatige kostenlose Ausprobier-Phase von Apple Music anmelden können. Erst nach drei Monaten kostet die Nutzung von Apple Music eine monatliche Gebühr von rund 10 Euro, sofern Abonnenten den Music-Streaming-Dienst Apples weiter verwenden möchten.

Apple hatte das Unternehmen Beats Electronics im Sommer 2014 für rund drei Milliarden US-Dollar gekauft, anschließend seinen eigenen Musik-Streaming-Dienst aufgebaut und diesen am 30. Juni 2015 zusammen mit der Veröffentlichung von iOS 8.4 gestartet. Zum 30. November 2015 hatte Apple den Music-Streaming-Dienst Beats Music geschlossen und alle noch laufenden Abonnements beendet. Außerdem verkauft Apple Beats-Kopfhörer und Beats-Lautsprecher im eigenen Apple Store.

Bisher konnte Apple rund 6,5 Millionen zahlende Kunden für Apple Music gewinnen – und das in nur vier Monaten. Diese Zahl darf von Apple als Erfolg verbucht werden. Der Marktführer Spotify hatte im Sommer 2015 vermeldet, dass das Unternehmen rund 20 Millionen zahlende Kunden und zusätzlich rund 55 Millionen Nutzer des kostenlosen Dienstes hat. Spotify hatte rund ein Jahr benötigt, um die Anzahl der zahlenden Kunden zu verdoppeln. Ob Apple die Verdoppelung seiner Apple Music-Nutzer innerhalb eines Jahres ebenfalls gelingen wird, werden wir nächsten Herbst sehen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Beats Music: Nutzer können bis 19.1.2016 Wiedergabelisten nach Apple Music exportieren" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.