Kein Verbindungsaufbau

Apple Watch Series 3 mit LTE macht schon Probleme

Die Apple Watch Series 3 erscheint offiziell erst am Freitag, einige Journalisten konnten die Smartwatch von Apple aber bereits im Vorfeld ausgiebig testen und berichten über ein Problem mit der Uhr. Apple untersucht den Fehler bereits und will ihn mit einem Softwareupdate beheben. Wann dieses Update erscheint, gibt Apple nicht an.

Von   Uhr

Viele Kunden haben darauf gewartet, nun ist es soweit. Apple hat die Apple Watch mit einem eigenen LTE-Modul ausstattet und sie so zum Beispiel beim Joggen völlig unabhängig vom iPhone gemacht, das Smartphone muss beim Sport nicht mehr mitgenommen werden. Die Uhr erfreut sich bei den Vorbestellungen einer großen Beliebtheit. Die ersten Testberichte der neuen Smartwatch trudeln langsam ein und auch die amerikanische Technik-Seite The Verge konnte das Gerät ausgiebig testen. Lauren Goode hat einen sehr ausführlichen Testbericht über die neue Smartwatch mit LTE verfasst.

Anhaltende LTE-Probleme

Der positive Testeindruck von Goode wurde aber leider durch anhaltende Verbindungsprobleme der Apple Watch getrübt. Sobald die Smartwatch die Verbindung zum iPhone verlor, versuchte sie scheinbar sich immer mit unbekannten WLAN-Netzwerken zu verbinden, statt über LTE auf das Internet zuzugreifen. Erst nach einer ganzen Weile wechselt die Uhr dann ins Mobilfunknetz. Apple tauschte die Uhr der Journalistin aus, doch auch beim zweite Gerät tauchten nach einem Tag die Verbindungsprobleme mit LTE auf. 

Apple äußerte sich in einem Statement an Goode inzwischen zu den Problemen und bestätigte, dass die Apple Watch Series 3 mit LTE ein Problem mit unbekannten WLAN-Netzwerken und der LTE-Verbindung hat. Man arbeite bereits an einer Fehlerbehebung durch ein Software-Update. Ob dies bis zum Verkaufsstart der Apple Watch Series 3 am Freitag soweit ist, teilte Apple nicht mit. Kunden könnten also zu Beginn einige Probleme mit der wichtigsten neuen Funktion der Smartwatch haben. Ob der Fehler auch im Netz der Telekom auftrifft, werden wir ab Freitag wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Watch Series 3 mit LTE macht schon Probleme" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich bin der Meinung, das man -auch wenn es vllt. praktisch sein mag- keine Dauerbestrahlung am Handgelenk haben sollte. Man kann es bestimmt auch abschalten, aber dann ist der Zweck des LTE Moduls auch hinfällig.

Da bin ich gleicher Meinung. Schon schlimm genug, dass viele von uns ihre Telefone in der Hosentasche tragen. Aber jetzt noch eine weitere Belastung mit sich tragen, halte ich für ungünstig.

Wenn die Series 1 oder 2 dauerhaft WLAN bzw. Bluetooth „gestrahlt“ hat, um die Verbindung mit dem iPhone zu halten, dann war das sicher auch nicht gesünder als LTE. Zumal ja auch das iPhone mobile Daten verwendet um die S1 oder S2 zu „speisen“.....

Dieses Gelaber Probleme Probleme in Deutschland kann den LTE Wecker eh kaum einer Nutzen!!!Die paar Telekom Opfer kann man an der Hand abzählen!Also Scheiß egal diese Info wieder mal!

"Paar Telekom-Opfer" ?
Vor der Fusionierung zwischen o2 und E-Plus war Telekom der Anbieter mit den meisten Kunden in Deutschland o.O
Selbst jetzt, nach der Fusionierung sind sie auf Platz 2.

Also vielleicht erst mal informieren bevor man so ein dummgeschwätz loswird.
PS: bei uns im Haushalt existieren 3 Verträge mit der Telekom[Thumbs Up Sign][Emoji Modifier Fitzpatrick Type-3]

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.