Neues Konzept

Apple Watch 7: So könnte sie Blutzucker messen

Auf die jüngsten Gerüchte zur Apple Watch Series 7 folgen nun erste Konzeptbilder, die das mögliche neue Feature zeigen – und es sieht wirklich Apple-typisch aus.

Von   Uhr

Voraussichtlich im September 2021 stellt Apple die neueste Generation der Apple Watch vor. Die Series 7 soll laut aktuellen Gerüchten mit einem Sensor ausgestattet sein, um den Blutzucker des Trägers zu messen und diesen darüber zu informieren. Gegenüber bisherigen Methoden soll dies nicht invasiv passieren, sodass kein Blut mehr fließen muss, um den Blutzuckergehalt zu messen. Dies soll über Infrarot-Sensoren erfolgen. 

So könnte eine neue App aussehen

Passend zu den Gerüchten hat der 9to5Mac-Designer Parker Ortolani ein neues Konzept entworfen, das zeigt, wie eine neue App aussehen könnte. Dabei traf er bereits beim Design Apples typischen Designton, der schon beim EKG zum Einsatz kam und die Blutzellen zeigt. Ein simpler Druck auf „Messen“ soll dann den aktuellen Wert feststellen.

In Ortolanis Augen sollte sich die Anzeige anpassen lassen, sodass man sich die gemessenen Werte als Liste, Balken oder Diagramm anzeigen lassen kann. Zudem soll der aktuelle Messwert groß angezeigt werden, während sich dieser mittels Knopfdruck auch teilen lassen soll. 

Weiter wünscht sich der Designer für die App, dass es auch Benachrichtigungen geben sollte. Ähnlich wie das EKG oder der Pulsmesser sollte auch die neue Anwendung den Nutzer darüber informieren, wenn der Blutzuckergehalt zu hoch oder auch zu niedrig ist. Dadurch könnte man stets gegensteuern, um die Diabetes in den Griff zu bekommen. 

Natürlich ist die Funktion im Allgemeinen nur ein Gerücht, aber das Interesse seitens Apple besteht schon länger. Laut Apple-CEO Tim Cook will man weiter in den Gesundheitsbereich vordringen und dies könnte durchaus der nächste Schritt sein, um die Apple Watch zum ultimativen Gesundheitsgerät zu machen.

Was haltet ihr von Parker Ortolanis Konzept? Wirkt es stimmig oder ist es einfach zu viel? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Watch 7: So könnte sie Blutzucker messen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wie jedes Jahr... es wird orakelt das Blutzuckerwerte endlich mit der nächsten Hardware gemessen werden können. Ich glaube das erst wenn das tatsächlich auftaucht, bis dahin muss es wohl der Sensor von Freestyle Libre erledigen. 1x Picks für 2 Wochen und per NFC auslesen, ist aktuell die Norm als Luxus.

Find ich eine super idee da ich auch diabetiker bin und mit dem deccom G6 lebe hab dauerthaft aktuellen wert nervt aber trotzdem bei verschiedenen sachen wie schlafen,duschen davon abgesehen dass der sensor losgeht manchmal !
Alle 10 tage muss man den wechseln ich denke mal dass das auch irgendwie di pfarmaindustrie nicht gut rüber kommt denn dann bräuchten ich nur noch mein watch ! Was super wäre !
Ist zwar alles gratis aber ein guter schritt für such die umweld was bestehendes auszubessern !
Ok apple kostet geld aber man is wenig geplagt !

Kleiner Tip: Die automatische Spracheingabe sorgt bei Apple dafür, daß Inhalte syntaktisch korrekt abgebildet werden. Dann musst du nur noch an der Semantik arbeiten ;-)

Wenn die Apple Watch 7 tatsächlich in der Lage ist den Blutzucker "genau" zu messen, wäre das ein Revolution in der Behandlung von Diabetes. Diabetes ist eine Volkskrankheit. Das Messen mit Sensoren wird von den Krankenkassen nur unter Vorbehalt vergütet.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.