Betriebssystem

Apple veröffentlicht öffentliche Beta 4 von iOS 9.3

Apple hat nun auch für Teilnehmer des öffentlichen Testprogramms die vierte Beta von iOS 9.3 veröffentlicht, nachdem am Montag dieser Woche bereits die Testversion für die zahlenden Entwickler erschienen sind.

Von   Uhr

Apple hat die vierte Beta von iOS 9.3 für Teilnehmer des öffentlichen Betaerogramms veröffentlicht. Die erste Beta erschien schon im Januar. Vermutlich wird die finale Version des mobilen Betriebssystems für iPhones, iPads und den iPod touch zum Apple-Event Mitte März zusammen mit dem iPhone 5se und dem iPad Air 3 veröffentlicht.

Apple hat iOS 9.3 Beta 4 für die Apple-Seed-Betatester veröffentlich und verteilt sie als Over-the-Air-Update. Die neue Version soll um Fehler bereinigt worden sein und stabiler laufen als die Beta 3. Auch einige optische Änderungen an Icons wurden vorgenommen.

iOS 9.3 bietet zahlreiche Änderungen wie den Night-Shift-Modus ( Blaulichtfilter), der in der Nacht automatisch aktiviert werden kann. Der wärmere Farbton soll das Einschlafen erleichtern. Natürlich lässt sich die Funktion auch abschalten, was besonders bei farbkritischen Anwendungen empfehlenswert ist. Anwender können den Blaulichtfilter über das Kontrollzentrum steuern und auch manuell ein- und ausschalten.

Außerdem unterstützt iOS 9.3 mit dem künftigen Apple-Watch-Betriebssystem Watch OS 2.2 die Verbindung zu mehreren mehrere Apple Watches mit einem einzigen iPhone. Das dürfte allerdings in den seltensten Fällen wichtig sein.


Etwas spannender ist die Einführung von 3D-Touch bei den meisten Apple-Apps. So ist auch der direkte Zugriff auf die Einstellungen wie Bluetooth, Akku und WLAN möglich. Insgesamt spart die Funktion Zeit, weil die meisten Aktionen schneller erreichbar sind.

Bei CarPlay werden Funktionen zum Auffinden neuer Musik nach dem Hörgeschmack des Anwenders eingebunden, die bei Apple Music schon vorhanden waren,. Die Karten-App zeigt Points of Interest (interessante Orte) in der Umgebung des Autofahrers.

Apple verpasst zudem der Health-App eine neue Oberfläche, die Gesundheitsdaten von Drittgeräten einbindet. Bei der Notiz-App von Apple lassen sich Notizblätter mit Kennwort oder Fingerabdruck sichern, damit sie nicht von Unbefugten gelesen werden können. Ob eine Verschlüsselung ein gesetzt wird, ist derzeit nicht bekannt.

Leider wird die Mehrbenutzerfunktion für die iPads nur Schulen und Unis angeboten. Privatanwender können sie nicht einsetzen, weil für sie die Management-Software für Lehreinrichtungen nicht angeboten wird. Nur damit kann die Mehrbenutzerfunktion aktiviert werden. Vermutlich wird Apple diese Funktion, die auch für Unternehmen und auch im Familienkreis sinnvoll wäre, erst mit iOS 10 allgemein anbieten.

Kostenloser Download nach Registrierung

Die iOS 9.3 Beta 4 steht allen Testern von Apples kostenlosem Apple-Seed-Programm zur Verfügung. Sie kann bei registrierten Geräten over-the-air eingespielt werden. Wie immer gilt beim Einsatz von Betaversionen, dass Anwender unbedingt vor dem Aufspielen ein frisches Backup erstellen sollten. Um am Beta-Programm als normaler Nutzer teilnehmen zu können, muss man sich bei Apple beim Beta Software-Programm mit seiner Apple-ID anmelden und kann dann seine Geräte registrieren.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple veröffentlicht öffentliche Beta 4 von iOS 9.3 " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bei mir hat sich noch das Nightshift symbol geändert, war zu ähnlich zu dem des Nicht-Stören moduses

Apple Watch Benachrichtigungen gehen auch nicht mehr....

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.