Apple Silicon

Das sind die künftigen Macs mit M1-Prozessor

Wie sieht der weitere Weg von Apple Silicon aus? Fakt ist: Apple will alle Macs auf seine eigenen Prozessoren umstellen. Welche das sind, wird von Insidern bestätigt.

Von   Uhr

Apple will sich etwa zwei Jahre Zeit lassen, bis das Line-Up endgültig frei von Intel-Prozessoren ist. Doch welche Macs werden als nächstes mit Apple Silicon erscheinen? Der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo hat  den Fahrplan verraten, wie Macrumors berichtet.

Demnach soll Apple neue 14-Zoll- und 16-Zoll-MacBook Pros sowie ein 24-Zoll-iMac und einen kleineren Mac Pro planen.

Das 14-Zoll MacBook Pro soll im späten zweiten oder dritten Quartal 2021 auf den Markt kommen und vermutlich erstmals mit dem Mini-LED-Display ausgerüstet sein. Das ist günstiger als ein OLED, aber trotzdem energiesparend und mit satten Schwarztönen.

Das 16-Zoll-MacBook Pro soll in einem völlig neuen Design ebenfalls im zweiten oder dritten Quartal 2021 auf den Markt kommen. Vermutlich wird hier aber noch kein Mini-LED eingebaut. Der 24-Zoll-iMac mit M1-Prozessor soll hingegen schon im ersten Quartal 2021 auf den Markt kommen.

Ein kleinerer und womöglich auch günstigerer Mac Pro könnte entweder parallel zum bisherigen Modell verkauft oder dessen Nachfolger werden. Hier wird aber mit Sicherheit nicht der M1 zum Einsatz kommen sondern dessen Nachfolger.

Aktuell setzt Apple den M1 mit einer 8-Kern-CPU, bis zu einem 8-Kernen im Grafikprozessor, einer 16-Kern-Neural-Engine und einer einheitlichen Speicherarchitektur bei allen neuen Macs ein - angefangen vom MacBook Air ohne Lüfter, über den Mac Mini und das 13 Zoll große MacBook Pro. Ob hier unterschiedliche Takte zum Einsatz kommen, ist noch nicht bekannt.

Die neuen Geräte lassen sich ab sofort bestellen. Sie sollen ab dem 17. November 2020 aufgeliefert und auch im Apple Store ausgestellt werden.

Holst du dir einen M1-Mac oder wartest du noch ab? Verrate uns doch mal deine Beweggründe.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das sind die künftigen Macs mit M1-Prozessor" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Prinzipiell finde ich den MacMini interessant, aber die Begrenzung auf 16 GB hält mich klar davon ab, den zu kaufen. Sind eigentlich die Intel-Varianten auch neu oder auf dem Stand von vor zwei Jahren?

Die max. 16 GB RAM müssen in Relation zur neuen Prozessor-Architektur gesehen weeden. Da sind sogar 8 GB völlig ausreichend. Die INTEL-Varianten wurden seit 2018 nicht verändert.

Danke für den Hinweis! Bei dem RAM bin ich allerdings skeptisch; beim 2018er MacMini mache ich jetzt schon das zwweite RAM-Upgrade auf 32GB und das nach zwei Jahren.

Wie schon Froyo52 meinte muss man den Ram in Relation zum Prozessor sehen. D.h. 16 GB auf dem M1 sind genau "soviel" wie 32 GB auf einem Intel Mac. Einmal kurz Google benutzt und du hättest deine Antwort schon längst gehabt.