Keine Kreditkarte erforderlich

Apple Pay mit Girocard kommt noch im Sommer

Die Sparkassen haben es geschafft - man braucht für Apple Pay als Sparkassenkunde keine Kreditkarte - die normale Girocard reicht.

Von   Uhr

Sparkassen-Kunden können noch im Sommer 2020 mit der normalen Girokarte Apple Pay nutzen. Das hat der Bankenverbund nach vorhergehenden Gerüchten nun offiziell bestätigt.

Bisher war Apple Pay nur mit einer dafür zugelassenen Kreditkarte nutzbar. Das hat viele Kunden bisher davon abgehalten, Apples Bezahlsystem zu nutzen. Der Grund: Viele Bankkunden haben gar keine Kreditkarte sondern nur eine Girokarte.

Künftig können also hunderttausende Menschen mit ihrer normalen Bankkkarte und Apple Pay kontaktlos mit ihrem iPhone, iPad oder der Apple Watch bezahlen. Auch unter macOS ist die Bezahlung per Apple Pay möglich.

Sparkassen-App erforderlich

Wer die Sparkassen-Karte mit Apple Pay verwenden will, braucht neben einem der oben genannten Endgeräte auch noch eine Apple ID und die Sparkassen-App, denn darüber wird die Karte eingebunden. Für den Nutzer ist am Ende die Nutzung von Apple Pay über die Girocard nicht mit einer Bezahlung per Kreditkarte zu unterscheiden.

Aktuell sind  43,7 Millionen der 45,8 Millionen Sparkassen-Girocards kontaktlos nutzbar. Ende des Jahres sollen dann faktisch alle Sparkassen-Cards entsprechend ausgestattet sein.

Wirst du als Sparkassenkunde Apple Pay verwenden oder ist dir die normale Bezahlmöglichkeit ausreichend gut?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Pay mit Girocard kommt noch im Sommer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

 Pay mit Debitkarte gibts in Luxemburg schon länger.
Genauso wie IBAN Nummern usw.

Kann Commerzbank schon längst

Artikel gelesen? Hier geht es um die normale EC Karte. Keine Kreditkarte und keine Debitkarte. Die Sparkasse bietet genauso wie die Commerzbank die Einbindung einer Kreditkarte schon länger an. Aber die EC Karte ist jetzt neu und das gibt es bei der Commerzbank auch noch nicht.

Ja wäre ich bei der Sparkasse würde ich das tun. Aber das kostenlose Konto bei der Commerzbank mit der virtuellen Debitkarte gefällt mir besser. :-)

Die virtuelle Debitcard der Commerzbank basiert auch auf VISA/Mastercard und wird nur dort akzeptiert wo auch Kreditkarten akzeptiert sind. Es gibt leider viele Geschäfte in Deutschland die nur Girocard akzeptieren.

Immer diese vielen abers. Aber so ist es eben. Zur not hat man ja dann noch seine Girocard oder der Einkauf bleibt dann halt im Laden und sie dürfen es selbst wieder in die Regale zurückräumen. Is mir dann halt auch egal :-)

Das Stimmt nicht, bevor ich die Debitcard hatte konnte ich bei Steinicke nicht mit Applepay bezahlen, weil diese keine Kreditkarten akzeptieren.

Die Debitkarte und EC Karte sind ein und das selbe. Beim bezahlen mit der Debit/EC Karte erfolgt eine Lastbuchung vom Girokonto. Diese Karten gibt es auch nur in Verbindung mit einem Girokonto.