Neue Spieleklassiker!

Apple Arcade auf über 180 Spiele erweitert

Seit dem Launch von Apple Arcade im September 2019 hatte das Abo-Angebot von Apple mit einigen Problemen zu kämpfen, darunter eine dürftige Auswahl an Spielen und ausbleibende Abonnements. Mit der Vielzahl neuer Titel versucht Apple jetzt diese zu beheben.

Von   Uhr

Apple Arcade ist als Konzept eine gute Idee: Für 5 Euro im Monat kannst du eine Auswahl von Spielen aus dem App Store nach Herzenslust spielen und das ohne Werbung oder In-App-Käufe.

Doch leider lockt es Nutzer in der Umsetzung dann doch nicht genug, als dass Apple Arcade vom Konzern als voller Erfolg verbucht werden könnte. Zu lau fällt die Spieleauswahl aus und zu wenig bewirbt Apple freudig erwartete Neuerscheinungen, wie zu Beispiel „Beyond a Steel Sky”, als dass Apple-Nutzer ausreichend davon angezogen werden würden. Das Ergebnis: Die Zahl der Abonnements und damit der Erfolg des Angebots bleiben aus.

Die Strategie: Umstrukturierung

Apple Arcade blieb dermaßen hinter den Erwartungen zurück, dass Apple bereits im Juni 2020 einen Strategiewechsel für die Plattform anstrebte, um das Interesse an dem Abo-Service zu steigern.

Jetzt, ein Jahr später, tut Apple den nächsten Schritt und erweitert die Spielauswahl von Apple Arcade auf mehr als 180 Spiele. Zu den 30 neu hinzugefügten Titeln gehören unter anderem einige neue Originale wie „Simon's Cat: Story Time“ oder „NBA 2K21 Arcade Edition“. Außerdem gibt es gleich zwei neue Rubriken: Die „Timeless Classics“ und „App Store Greats“.

Ersteres umfasst Brettspielklassiker wie Schach oder Backgammon, aber auch andere Spiele wie Sudoku oder Solitaire. Die „App Store Greats“ beinhalten aktualisierte Versionen von bereits bekannten Klassikern. Dazu gehören zum Beispiel Fruit Ninja, Monument Valley oder auch Mini Metro.

Apple setzt mit den neuen Spielen also in erster Linie auf die Nostalgie-Gefühle von (zukünftigen) Apple-Arcade-Nutzern. Es bleibt aber die Frage, ob diese Strategie auf lange Sicht den Erfolg von Apple Arcade sichern kann.

Bist du schon Apple-Arcade-Abonnent? 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Arcade auf über 180 Spiele erweitert " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das Problem ist in meinen Augen eher, dass es sich um ein weiteres Abo handelt das die Leute nicht wollen. Ok, wenn man es in Apple One obendrauf bekommt, aber extra 5,- dafür zahlen nur um zocken zu können...

Ich für meinen Teil kaufe mir lieber gute Spiele die mir gefallen zu einem einmaligen Betrag, statt ein weiteres Abo für eine Vielzahl an Games die ich eh nicht spielen werde, abzuschließen.