Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Günstiger und genauso gut?

AirPower: Apples Ladematte immer noch nicht vorgestellt – die besten Alternativen

Apple präsentiert neue AirPods, schweigt sich aber zur eigenen Qi-Ladematte AirPower weiter aus. Eine Veröffentlichung rückt in immer weitere Ferne, beziehungsweise könnte sogar ganz gestrichen sein. So schlimm wäre die Nachricht aber gar nicht, denn es gibt Alternativen. Wir stellen einige von ihnen vor.

Von   Uhr

Mehrere Geräte gleichzeitig aufladen

Eine der Hauptfunktionen der Apple-Ladematte AirPower wäre die Möglichkeit gewesen, mehrere iPhones und eine Apple Watch gleichzeitig kabellos mit Strom zu versorgen. Verschiedene Hersteller bieten inzwischen Ladematten an, die mindestens ein iPhone und eine Apple Watch gleichzeitig laden können. Hier drei Vertreter dieser Gattung von Qi-Chargern.

Hard Cider SliceCharge 2

(Bild: Hard Cider Lab)

Die Ladematte bietet maximal 7,5 Watt Leistung für das iPhone 8, und 8 Plus und alle iPhone-Modelle der X-Reihe. Genau wie bei AirPower können hier mehrere Geräte gleichzeitig aufgelegt werden, auch eine Apple Watch (allerdings lädt diese nur in der Mitte). Diese Ladematte kommt dem Original von Apple am nächsten. Sie ist aktuell direkt im Shop des Herstellers im Angebot und kann für umgerechnet knapp 53 Euro bestellt werden

Nomad Base Station Apple Watch Edition

(Bild: Nomad)

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt Nomad mit seiner Base Station. Hier wird nur das iPhone auf die Ladematte gelegt, die Apple Watch erhält einen eigenen Bereich auf einem kleinen Ständer. Besonders auf dem Nachttisch kommt so der Nachtmodus der Apple Watch besser zur Geltung. Entworfen wurde die Ladematte für die Apple Watch Series 4, ist aber auch mit älteren Modellen kompatibel. 

Das Modell mit Apple-Watch-Ständer ist aktuell leider ausverkauft, wird aber nachproduziert. Sie können sich beim Hersteller aber per Mail informieren lassen, sobald die neue Ladung fertig produziert ist.

Die Base Station ohne Apple-Watch-Ständer ist auf Amazon für 100 Euro erhältlich. Mit ihr lassen sich maximal zwei iPhones gleichzeitig aufladen.

Belkin Boost Up Special Edition

(Bild: Belkin)

Auch Belkin hat eine Ladestation für das iPhone und die Apple Watch im Angebot. Die Boost Up Special Edition richtet sowohl das iPhone, als auch die Apple Watch auf. Es handelt sich also eher um einen Ständer mit kabelloser Ladefunktion. Auch dieser Qi-Charger bietet die für iPhone-Modelle maximale Leistung von 7,5 Watt. Das Gerät ist in zwei Farben direkt beim Hersteller für 150 Euro verfügbar.

Günstigere Einzel-Lösungen

Neben der Möglichkeit gleich mehrere Geräte gleichzeitig kabellos zu laden, gibt es natürlich auch Geräte, die nur ein einzelnes iPhone versorgen können. Zwar geht damit eine wichtige Eigenschaft der AirPower-Matte verloren, aber dafür sind diese Modelle häufig deutlich günstiger. Wir stellen zwei Preis/Leistungs-Sieger in dieser Kategorie vor.  

hardwrk Wireless Charger Single

(Bild: hardwrk)

Die Firma hardwrk bietet mit dem Charger Single einen Qi-Charger  in recht schlichtem, aber modernen Design. Neben einem Rand aus Aluminium setzt man auf matt-weißes Acryglas für die Ladefläche. Mit bis zu 10 Watt Leistung können nicht nur das iPhone, sondern auch Smartphones anderer Hersteller schnell mit Strom versorgt werden. Aktuell kostet das Ladegerät 25 Euro und ist direkt bei Amazon erhältlich.

Ugreen Wireless Charger 

(Bild: ugreen)

Ebenfalls einen sehr hochwertigen Eindruck macht der Wireless Charger von Ugreen. Dieser konnte uns auch bereits in einem ausführlichen Test überzeugen und sich gegen andere Hersteller durchsetzen. Als Materialien kommen Kunstleder und Aluminium zum Einsatz, auch dieser Charger kann bis zu 10 Watt Leistung liefern und damit Geräte besonders schnell aufladen. Er ist ebenfalls direkt bei Amazon erhältlich und kostet dort aktuell 20 Euro.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "AirPower: Apples Ladematte immer noch nicht vorgestellt – die besten Alternativen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Von so einem Artikel hätte ich mit gewünscht, dass darauf eingegangen wird, wie genau man die Geräte platzieren muss, damit diese auch geladen werden. Bisher gibt es, meiner Meinung nach noch keine Ladematte, dies dies wirklich beherrscht. Auf Videos von Nomad und den SliceCharger ist dies deutlich zu sehen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.