Top-Themen

Themen

Service

News

Videokonferenzsoftware

Skype überflügelt Gruppen-Facetime

Apples Funktion Gruppen Facetime erlaubt es, dass bis zu 32 Teilnehmer gleichzeitig an einer Konferenz teilnehmen, was schon viel ist. Nun hat Skype sich überlegt, wie das zu toppen ist. Das Ergebnis sind Skype-Calls mit bis zu 50 Teilnehmern.

Wie Techcrunch berichtet, hat Apple durch Skype neue Konkurrenz bei der Gruppen-Ruffunktion bekommen. Microsoft hat angekündigt, dass nun nicht mehr nur 25 sondern gleich 50 Personen parallel in einem Skype-Rundruf sein können.

Damit ist Skype übrigens nicht nur Apple voraus sondern auch anderen Chat-Plattformen wie WhatsApp, Facebook Messenger und Google Hangouts, bemerkt Techcrunch. Es gibt aber Anbieter wie Zoom, die noch mehr Teilnehmer zulassen - wobei nicht alle eine Webcam nutzen können. Wie sollte das auch in einem Interface abgebildet werden. Apples Gruppen-Facetime nutzt dabei ein Verfahren, bei dem der sprechende Teilnehmer hervorgehoben wird und die Bilder der anderen automatisch in den Hintergrund wandern.  Das klappt aber gerade so leidlich bei 32 Teilnehmern. Bei Skype wählt der Nutzer selbst aus, welches Video er am größten sehen will.

Ob sich Fremd-Nutzer von der neuen Fähigkeit von Skype beeinflußen lassen, und nun von ihrem angestammten Messenger wechseln, darf bezweifelt werden. Immerhin müssten dann auch die Lieblings-Chatpartner den Schritt vollziehen und das dürfte nur im Firmenumfeld klappen, wenn zum Beispiel die Geschäftsleitung das so wünscht.

Im Februar 2019 hatte Apple massive Probleme mit der Facetime-Gruppenfunktion. Auf dem  iPhone oder iPad wurde die Software durch einen Fehler zur Wanze, mit der Nutzer auf der Gegenseite ohne deren Wissen abgehört werden konnten. Apple beseitigte die Lücke zwar mit einem Softwareupdate, für das extra iOS 12.1.4 entwickelt wurde. Seitdem ist die Funktion für die Gruppen-Chats auch wieder aktiviert worden. Kurz nach dem Bekanntwerden des Bugs hatte Apple die Gruppenchat-Funktion auf seinen Servern kurzerhand deaktiviert. Allerdings blieb ein Opfer auf der Strecke: Nutzer von älteren iOS-Versionen, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht updaten können oder wollen, sind fortan von Facetime ausgeschlossen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Skype überflügelt Gruppen-Facetime" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich kenne niemanden in Zeiten von WhatsApp und Skype der noch Facetime nutzt. Und spätestens der letzte Facetime super Gau sollte den letzten Nutzer vertrieben haben.

Oha, ich würde kein WA oder Skype (wer nutzt überhaupt noch Skype?) für Gespräche nutzen. Wer da nicht alles mithört. Da redet man vielleicht von einer Automarke und hat am nächsten Tag deren Werbung im Briefkasten, oder den Vertreter vor der Tür. Also bei uns werden die meisten Telefongespräche wegen der Qualität über FTA geführt. Auch gab es schon Gruppengespeäche mit Face Time Audio, aber 50 Teilnehmer? Das ist echt viel. Wer redet da wohl wann? ;))

Facetime?!??! Seit diesem riesen Videoskandal kann man doch echt nicht mehr Facetime nutzen!!!!!!