Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Abgeschaltet

16" MacBook Pro: Ladeprobleme mit MagSafe? Du bist nicht alleine

Die neuen MacBook-Pro-Modelle wurden mit viel Lob überschüttet, aber dennoch scheint es kleinere Probleme zu geben. Derzeit klagen einige Nutzer:innen über Ladeprobleme mit MagSafe.

Von   Uhr

Apple hat auf die Community gehört und das MacBook Pro in vielen Bereichen verbessert. Unter anderem kehrte der MagSafe-Ladeanschluss zurück. Während er ein sicheres und besonders schnelles Laden ermöglicht, melden einige Nutzer:innen Probleme mit dem Port. Auf Reddit häufen sich die Berichte.

16" MacBook Pro: Laden mit MagSafe nur bedingt möglich

Beim 16" MacBook Pro ist das Schnellladen nur mittels MagSafe 3 und dem mitgelieferten 140W-Netzteil möglich. Jedoch sorgt der wiedereingeführte Port für ein kurioses Fehlverhalten. Wie mehrere Nutzer:innen berichten, lädt das Notebook via MagSafe, wenn es vollständig ausgeschaltet ist. In diesem Fall zeigt die integrierte LED ein blinkendes, oranges Licht. Dadurch wird angezeigt, dass der Mac nicht lädt. 

Der Reddit-Nutzer „Trillionaire“ hat sich bereits mit Apple in Verbindung gesetzt. Dort erhielt er die Antwort, dass sich Apple des Problems bewusst ist und eine Lösung gesucht wird. Der Apple-Support empfiehlt jedoch folgende Workarounds:

  • Lade das MacBook Pro im Ruhemodus
  • Lade das MacBook Pro mit hochgeklappten Bildschirm
  • Beginne den Ladevorgang per MagSafe vor dem Ausschalten

Als allgemeingültige Alternative kannst du dein MacBook Pro auch mittels USB-C aufladen. Dies funktioniert in jedem Fall, wobei du hier auf die Schnellladefunktion verzichten muss. Solltest du dich fragen, weshalb es eine große Sache ist, dann haben wir die Antwort:

Natürlich brauchst du dein MacBook Pro im Normalfall nicht vollständig ausschalten, sondern wirst es wohl eher in den Ruhezustand versetzen. Jedoch kann es passieren, dass sich das Notebook unterwegs vollständig entlädt, was dem ausschalten gleichkommt. In diesem Fall kannst du das 16-Zoll-Modell nicht per MagSafe 3 aufladen. Wenn es dein alleiniges Ladekabel darstellt, das du dabei hast, kann dies durchaus zum größeren Problem werden. Wir hoffen daher, dass Apple schnell eine Lösung in Form eines Softwareupdates oder einer Ausstausch-Aktion bereitstellt.

Bist du ebenfalls von dem Problem betroffen? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "16" MacBook Pro: Ladeprobleme mit MagSafe? Du bist nicht alleine" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Kein Problem hier. Vielleicht liegts am Magsafe-Ladekabel? Qualitätsprobleme?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.