Ohne Umweg über Apples Server

OS X Mavericks: „Diktat und Sprache“ – so verwenden Sie die Diktierfunktion offline

Wie auch die Diktierfunktion auf dem iPad, iPhone und iPod touch, werden Sprachaufgaben unter OS X Mavericks aufgenommen, in Windeseile an Apple zur Auswertung geschickt und in Form von Text auf dem Mac bereitgestellt. Doch diese Art der Verarbeitung übermittelt nicht nur Informationen wie die Namen von Kontakten auf Apples Server landen, sondern verhindert auch die Verwendung der Diktier-Funktion ohne Internetverbindung.

Von   Uhr

Doch mit nur einem Klick lässt sich in den Einstellungen unter Diktat und Sprache die Erweiterte Diktierfunktion einschalten. Im Anschluss können Texte auch ohne eine aktive Internetverbindung eingesprochen werden. Vor allem aber kann kontinuierlich diktiert werden. Das regelmäßige Drücken der fn-Taste zum Starten und Beenden des Diktats entfällt. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "OS X Mavericks: „Diktat und Sprache“ – so verwenden Sie die Diktierfunktion offline" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Leider fehlte im Artikel der nicht unwichtige Hinweis, dass man zuvor schnell noch 937 MB herunterladen muss.

Das ist allerdings interessant :) Bei mir war die Option aktiviert und ich dachte mir "Alles gut" - aber jetzt lädt das Ding tatsächlich erstmal Daten nach. Danke für den Hinweis. Da hätt ich mich jetzt schon gewundert

...und wenn das jetzt noch funktionieren würde, wäre das Klasse! Mir Siri auf meinem iPhone verstehe ich mich blendend, sie versteht wirklich alles, während mein iMac nur MIST abdikiert. Fail. Solls auch ausnahmsweise mal bei Apple geben :)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.