Kurztest

Withings Home im Test: Überwachungskamera mit iOS-Anbindung

Withings Home ist eine Überwachungskamera mit iOS-Anbindung. Mit dieser smarten Kamera haben Sie Ihr Zuhause stets im Blick – doch das Gerät kann noch mehr. 

Von   Uhr

Die Kamera in der Größe eines Kaffeebechers beherbergt jede Menge Technik. Neben der hochauflösenden Kamera inklusive Nachtsicht ist ein Lausprecher, ein Mikrofon sowie ein Sensor für die Luftqualität verbaut. Der Linse mit 5-MP-Sensor entgeht dank einem Aufnahmewinkel von 135 Grad nichts. Die Kamera kann auch als Babyphone genutzt werden – Nachtlicht und Timer-gesteuerte Schlafmelodie inklusive. Die Einrichtung via App ist kinderleicht. Einfach die Kamera mit Strom versorgen und per Bluetooth mit dem iOS-Gerät koppeln. Die WLAN-Informationen werden automatisch auf die Kamera übertragen. Alternativ kann sie per Ethernet mit dem Internet verbunden werden.

In der übersichtlichen App können Sie jederzeit den Livestream verfolgen – auch auf der Apple Watch! Dieser hat eine erstaunlich geringe Verzögerung von nur knapp einer Sekunde. Zur Überwachung kann die App über Geräusche und Bewegungen informieren. Gleichzeitig wird ein kurzer Clip gespeichert. Dadurch können Sie am Ende des Tages alle Ereignisse als Time-Lapse-Video Revue passieren lassen. Die Ereignisse werden 48 Stunden online gespeichert. Für längere Sicherungen muss ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen werden.

Fazit

Optisch ansprechende Überwachungskamera, die dank intuitiver App im Alltag überzeugen kann.

Testergebnis
ProduktnameHome
HerstellerWithings
Preis200 €
Webseitewww.withings.com
Pro
  • hochwertiges Gehäuse, dezentes Design, geringe Latenz, intuitive App
Contra
  • kostspielig, keine lokale Sicherung
SystemvoraussetzungenSystemvoraussetzungen: iOS-Gerät mit min. iOS 7.0
Bewertung
1.3
sehr gut
 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Withings Home im Test: Überwachungskamera mit iOS-Anbindung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.