Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Netflix, Watchever & Co.: Die besten Film- und Serientipps zum Wochenende - von The Killing bis Hannibal Lecter

Auch an diesem Freitag präsentieren wir unsere wöchentlichen Film- und Serientipps für die wichtigsten Video-on-Demand-Portale, die auch Mac- und iOS-Anwender komfortabel nutzen können. Diesmal mit dabei: Aktuelle Serien-Highlights wie „The Killing“ und „Hannibal“ genauso wie Klassiker und Geheim-Tipps – und die beste TV-Serie aller Zeiten. Wer Netflix-, Watchever-, Maxdome- oder Amazon-Kunde ist, wird hier fündig.

Nervenkitzel bei Netflix

Die ersten beiden Staffeln der US-Serie „The Killing“ liefen hierzulande unter anderem auf dem Pay-TV-Sender RTL Crime, die komplette Serie mit allen vier Staffeln ist exklusiv über Netflix verfügbar – nicht zuletzt da die sechs Folgen umfassende vierte Staffel der Serie von Netflix selbst produziert wurde.

„The Killing“ basiert auf der dänischen Krimiserie „Kommissarin Lund – Das Verbrechen“ und hält sich in den ersten beiden Staffeln, die sich um die Suche nach dem Mörder des jungen Mädchens Rosie Larsen drehen, noch sehr nahe an das Original. In der dritten Staffel schließlich geht die Erzählung eigene Wege, genauso wie im abschließenden großen Serienfinale der vierten Staffel.

Doch auch in den ersten beiden Staffeln ist „The Killing“ bereits weit mehr als ein Remake der dänischen Lund-Krimis: Die Macher haben der US-Serie eine ureigene Identität verpasst und die düstere Inszenierung fängt gekonnt die unheilvoll anmutende Atmosphäre der dunklen Straßen und Wälder der „Rain City“ Seattle ein. Zudem bietet „The Killing“ mit dem von Mireille Enos und Joel Kinnaman („Robocop“) dargestellten Ermittler-Duo Sarah Linden und Stephen Holder eines der wohl charismatischsten Cop-Teams überhaupt. Beide Figuren sind in ihren Eigenschaften, Zweifeln und Problemen äußerst liebevoll gezeichnet und besonders Holder trägt mit seinen charakteristischen One-Linern zu einigen der unterhaltsamsten Dialogen in der Geschichte der TV-Serien bei. „The Killing“ ist damit eine ganz große Empfehlung für alle Fans anspruchsvoller und spannender Crime- und Drama-Serien.

Alle, die noch Nachholbedarf bei modernen Serienklassikern haben, erhalten seit März zudem die Möglichkeit, sämtliche Staffeln von „Lost“ und „Dr. House“ bei Netflix zu sehen. Und noch zwei Comedy-Tipps zum Abschluss: Netflix-Kunden können zwei Auftritte des Stand-Up-Comedians Kevin Hart abrufen, die es in sich haben – politisch nicht immer korrekt, aber teilweise extrem witzig (besonders „Laugh at my Pain“).

Action bei Amazon Instant Prime

Amazon Instant Prime beinhaltet für einen Video-on-Demand-Dienst mit Flatrate immer häufiger relativ neue Blockbuster in seinem Angebot. So kommen Kunden nun unter anderem in den Genuss von „Non-Stop“ (2014) mit Liam Neeson, der in den letzten Jahren einen zweiten Frühling als gereifter Action-Star erlebt. Neeson gibt hier den abgehalfterten Air Marshal Bill Marks, der auf einem Flug von New York nach London ominöse Nachrichten erhält mit der Drohung, dass alle 20 Minuten ein Passagier an Bord getötet wird, wenn nicht 150 Millionen US-Dollar auf ein Konto überwiesen werden. Dabei stellt sich heraus, dass das Konto auf Marks’ Namen läuft, weshalb die Flugsicherheitsbehörden den Air Marshal selbst fortan für den gesuchten Erpresser halten.

Im Gegensatz zu einigen anderen Liam-Neeson-Filmen der neueren Vergangenheit („A Walk Among The Tombstones“ ist pure Langeweile und zwei Fortsetzungen von „96 Hours“ hätte auch niemand benötigt) schafft „Non-Stop“ es, den Spannungslevel fast konstant hochzuhalten und somit für einen unterhaltsamen Filmabend zu sorgen – auch wenn es sich hier nicht um das ganz große Kino handelt. Übrigens: Mit Juliane Moore spielt die Oscar-Preisträgerin 2015 für die beste weibliche Hauptrolle (für „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern) in „Non-Stop“ an der Seite von Liam Neeson.

Western auf Watchever

Neben der HBO-Produktion „Deadwood“ (2004 - 2006, zu sehen unter anderem auf Netflix) konnte in den letzten Jahren die Serie „Hell on Wheels“ dem Western-Genre auf dem TV-Bildschirm neues Leben einhauchen. „Hell on Wheels“ umfasst mittlerweile vier Staffeln, eine fünfte und abschließende Season befindet sich in Produktion. Watchever bietet Zugriff auf die ersten beiden Staffel der Serie.

Im Mittelpunkt von „Hell on Wheels“ steht die Geschichte des ehemaligen Südstaaten-Soldaten Cullen Bohannon (Ansoun Mount), der nach dem Ende des US-amerikanischen Bürgerkrieg die Mörder seiner Frau sucht und dabei in die Zelt- und Eisenbauer-Stadt Hell on Wheels gelangt. Hier wird er zum Bauleiter der Eisenbahn gemacht und gerät im Folgenden in Konflikte zwischen Weißen, Schwarzen und Indianern. „Hell on Wheels“ erreicht zwar nicht das Niveau von „Deadwood“, bietet aber solide Unterhaltung für Western-Fans und eine authentisch anmutende Atmosphäre. Und auch bei dieser Western-Serie entdeckt man im Übrigen einen aktuellen Oscar-Preisträger. Der Schauspieler und Rapper Common spielt in der TV-Serie den ehemaligen Sklaven Elam Ferguson. Common wurde bei der jüngsten Academy Awards zusammen mit John Legend für den besten Filmsong ausgezeichnet (für „Glory“ aus dem Film „Selma“) ausgezeichnet.

Natürlich müssen wir im Rahmen unserer neuen Rubrik mit Film- und Serien-Tipps auch zumindest einmal auf eine – wenn nicht DIE – beste Fernseh-Serie aller Zeiten hinweisen, auch wenn diese schon einige Jahre auf dem Buckel hat (aber 2016 nach 25 Jahren eine mit Spannung erwartete Fortsetzung erfahren wird): Watchever-Kunden haben Zugriff auf sämtliche Folgen der Mystery-Serien-Legende „Twin Peaks“, die auch heute noch fast alle „Kult“-Serien von „Breaking Bad“ bis „Gotham“ locker in die Tasche steckt. Wer es nicht glaubt: Ansehen!

Mörder bei Maxdome

Die Figur des Hannibal Lecter ist einer der wohl bekanntesten Serienkiller der Film- und Literaturgeschichte. Hatte kaum jemand gedacht, dass man nach „Das Schweigen der Lämmer“ und diversen weiteren Blockbustern der Geschichte des charismatischen Kannibalen auf filmischer und erzählerischer Ebene noch neue Aspekte abgewinnen konnte, wurde man 2013 mit der ersten Staffel der TV-Serie „Hannibal“ eines Besseren belehrt.

Der Däne Mads Mikkelsen spielt den Psychiater Dr. Lecter auf seine Art fast noch intensiver als einst Anthony Hopkins und sieht sich mit Hugh Dancy in der Rolle Profilers Will Graham zudem einem nicht minder charismatischen Antagonisten gegenüber. Beide Staffeln der beständig eine unheilvolle Atmosphäre des Wahnsinns verbreitenden Serie können Maxdome-Kunden mit Monatspaket-Abo anschauen. Eine dritte Staffel wird derzeit produziert.

Passend zum Internationalen Frauentag am 08. März hat Maxdome im Übrigen das Themen-Special „Starke Frauen“ zusammengestellt. Abo-Kunden gelangen hier zur Übersicht mit allen Filmen des Specials, die im Monatspaket inbegriffen sind – darunter „Million Dollar Baby“, „Precious“ (mit der tollen Gabourney Sidibe, die eine Oscar-Nominierung für den Film erhielt) und „Die Queen“ mit Helen Mirren. Eine Übersicht aller Filme des Specials „Starke Frauen“, die nur im Einzelabruf verfügbar sind, findet sich hier. Unter anderem mit „Alien“ und „Kill Bill“ wird hier auch den weiblichen Action-Stars gehuldigt.  

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Netflix, Watchever & Co.: Die besten Film- und Serientipps zum Wochenende - von The Killing bis Hannibal Lecter" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.