Tipps und Tricks

macOS: So einfach erstellst du Checklisten am Mac

Der Mac verfügt über eine große Zahl von Funktionen und Apps. Letztere haben nützliche Features an Bord, sodass Sie nicht auf Drittanbieter-Apps zurückgreifen müssen. Ein Beispiel dafür sind die Checklisten, die Apple auf mehrere Arten erlaubt.

Von   Uhr

Checklisten am Mac erstellen

Öffnen Sie zunächst die Notizen-App auf Ihrem Mac. Diese befindet sich standardmäßig im Dock am unteren Bildschirmrand. Alternativ lässt sich die App auch im Programme-Ordner starten. Erstellen Sie eine neue Notiz, indem Sie in der App auf das Symbol mit dem Zettel und Stift klicken. Klicken Sie danach auf das Symbol mit einem Kreis und einem Haken. Ihnen wird nun ein Punkt im Textfeld angezeigt. Geben Sie ihm eine Bezeichnung und drücken Sie dann die Enter-Taste, um in die nächste Zeile zu wechseln und einen weiteren Punkt zur Checkliste hinzuzufügen. 

Sobald Sie mit einem normalen Text fortfahren möchten, klicken Sie wieder auf das Symbol mit den Häkchen. Indem Sie auf die erstellten Kreise klicken, können Sie die einzelnen Punkte abhaken.

Checklisten in Notizen ordnen

Abseits der Erinnerungen-App können Sie auch in Notizen eigene Checklisten anlegen, die sich abhaken lassen. Mit dem jüngsten Update können Sie diese besser ordnen. Wenn Sie einen Punkt anklicken und die Maustaste gedrückt halten, können Sie die Auswahl beliebig verschieben. Alternativ dazu bietet Apple eine automatisierte Variante an, wenn Sie nach dem Update einen Punkt abhaken. Sollte der Vorschlag nicht erscheinen, klicken Sie in der Menüleiste auf „Notizen > Einstellungen“ und setzen einen Haken vor „Markierte Einträge automatisch sortieren“, um die Funktion zu aktivieren.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "macOS: So einfach erstellst du Checklisten am Mac" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Habt ihr mal versucht eine solche Liste zu drucken?
In der Vergangenheit sah das katastrophal aus, hoffentlich hat das Apple in der Zwischenzeit hinbekommen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.