Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Advertorial

Kopfhörer-Guide 2016: Beyerdynamic DT 1990 PRO & Byron

MacLife hat über 50 Kopfhörer-Modelle getestet und miteinander verglichen. Im Test befanden sich In-Ears und Over-Ears, High-End-Geräte sowie Lifestyle-Kopfhörer und Kopfhörer für Sport und Fitness-Aktivitäten. Im heutigen Teil unseres Kopfhörer-Guides 2016 stellen wir Ihnen zwei Kopfhörer von Beyerdynamic vor.

DT 1990 PRO verschiebt die Grenzen und erweitert den Hörgenuss

Ein Studiokopfhörer unterliegt anderen Anforderungen als ein Modell für den Hausgebrauch. Toningenieure müssen sich auf ihr Equipment zu einhundert Prozent verlassen und selbst den kleinsten akustischen Fehler heraushören können. Dies wird mit dem DT 1990 PRO von Beyerdynamic noch einfacher und macht gleichzeitig mehr Spaß. Im Inneren des frischen Topmodells der Heilbronner Audioprofis von Beyerdynamic sorgen reaktionsschnelle Tesla-Wandler mit besonders feinen Kupferdrähten für eine zerrfreie und transparente Wiedergabe. Um es bildlich zu machen: Besagte Drähte sind nur halb so dick wie ein Haar eines Menschen. Zudem befinden sich nur sorgsam ausgewählte Bauteile – wie ein titanbeschichtetes Akustikgewebe – im DT 1990 PRO.

Beim Musikgenuss fällt sofort seine Räumlichkeit auf. Jedes Detail scheint dreidimensional wahrnehmbar, jede Veränderung, die man im Studio der Musik angedeihen lässt, ist sofort selbst im hintersten akustischen Winkel auszumachen. Die Arbeit wird mit dem DT 1990 PRO noch feiner, die tontechnische Grenze der Musik ein Stück weiter gesetzt. Obwohl vor allem Produzenten und Toningenieure von den neuen Beyerdynamic-Modellen profitieren, werden auch alle anderen Musikbegeisterten an dem hochwertigeren Erlebnis ihren Spaß haben und den Unterschied deutlich wahrnehmen.

Ein weiterer Pluspunkt des offen gebauten Kopfhörers sind die erlesenen Hightech-Materialien: „Memory Foam“ kennt man ansonsten nur von besonders gemütlichen Matratzen oder Kissen, doch fortan schmeichelt dieser auch im DT 1990 PRO dem Kopf. Die Ohrpolster passen sich noch besser der Kopfform an und verhindern so das unangenehme Druckgefühl, das sich selbst bei exquisiten Kopfhörern oft nach stundenlangem Gebrauch einstellt. Dieser Idee setzen die abnehmbaren und austauschbaren Polster sprichwörtlich die Krone auf. Zwei Typen Ohrpolster sind im Lieferumfang enthalten: Eine Polster-Variante bietet einen klaren, analytischen Klang, die andere ist weicher und liefert größere Bassanteile.

Auch die Anschlusskabel kann der Besitzer des DT 1990 PRO auswählen. Eines ist gestreckt, das andere ein Spiralkabel; beide werden mit einem Mini-XLR-Stecker mit dem Kopfhörer verbunden. Ein cleverer Service von Beyerdynamic – ist doch die Frage, ob gestreckt oder gewunden seit jeher für viele Anwender eine philosophische. Obwohl dieser neue Studioprofi extrem robust gebaut ist und die Vorgängermodelle für ihre Langlebigkeit geradezu berühmt sind, wird der DT 1990 PRO mit einem erstklassigen Transport-Case geliefert.

Zusammenfassend kann man der schicken Neuheit nur attestieren, dass sie sowohl im professionellen Studiobereich als auch für Freunde exzellenter Hi-Fi-Qualität im privaten Umfeld ein Zeichen setzt.

Information

  • Typ: Over-Ear
  • Prinzip: dynamisch, offen
  • Frequenz: 5 bis 40.000 Hertz
  • Impedanz: 250 Ohm
  • Web: www.beyerdynamic.de
  • Preis: 599 Euro

Byron-Serie präsentiert Beyerdynamic erstklassige In-Ear-Headsets

Auffällig bei allen drei Modellen sind das schnörkellose Design und die einfache Bedienbarkeit. Das klassische und gradlinige Aluminiumgehäuse mutet den Ohren nicht mehr Material und Masse zu als nötig. Ein sicherer Halt ist garantiert. Zu jeder Version werden drei austauschbare Silikon-Ohrpassstücke in unterschiedlichen Größen mitgeliefert. Den kabellosen Byron-Modellen liegen zudem zwei „Ear Hooks“ bei. Diese Silikonschlaufen können zusätzlich montiert werden, um selbst bei starker Bewegung einen festen Sitz in der Ohrmuschel zu garantieren.

Die übersichtliche und erfreulich leichte Dreiknopf-Fernbedienung lässt Titel abspielen und pausieren, zum nächsten Lied wechseln und Telefongespräche annehmen. Die per Bluetooth mit der Klangquelle verbundenen Modelle Byron BT und Byron BTA vermeiden jeden Kabelsalat und sind kaum mehr spürbar, ohne dass man klangliche Einbußen hinnehmen muss. Will man die Kopfhörer abnehmen, müssen sie nicht in einer Tasche verstaut werden. In die Metallgehäuse sind Magnete eingebaut.

Nach dem Herausnehmen aus den Ohren lassen sich die In-Ears einfach aneinanderklicken und wie eine Kette um den Hals tragen. Gänzlich verstauen können Sie die Kopfhörer dennoch: Ein stabiles Softcase schützt die Byrons abseits ihres Einsatzgebietes.

Vornehmliches Merkmal der Byron-Serie ist aber natürlich ihr kristallklarer Klang, der selbst in den Tiefen zu überzeugen weiß. Vor allem müssen sich die Besitzer eines Byron BT oder Byron BTA über eine mangelhafte Bluetooth-Übertragung keine Gedanken machen. Der Byron BT sorgt mit seinem verlustfreien „Qualcomm aptX-Codec für ein Tonsignal in optimaler Qualität.

Der Byron BTA ist speziell auf Apple-Geräte ausgerichtet, die das spezifizierte Format nicht unterstützen. Er bietet zusätzlich den AAC-Codec und darüber hinaus einen digitalen Signalprozessor (DSP), der einen noch eindrucksvolleren und brillanteren Klang erzeugt. Der Preisunterschied zum Byron BT hat jedoch noch weitere Gründe: Eine sogenannte Schnellladeschale ermöglicht es, die Fernbedienung des Kopfhörers einfach darauf abzulegen. Während die Schale mit einer Stromquelle oder dem Rechner verbunden bleibt, docken Sie den In-Ear einfach und schnell an und sparen bei einer durchschnittlichen Ladezeit von 90 Minuten zudem eine halbe Stunde. Zudem ist der Byron BTA etwas leichter als seine Geschwister. Bevor man einen der kabellosen Byrons jedoch überhaupt aufladen muss, vergehen bis zu siebeneinhalb Stunden Hörgenuss.

Byron BTA wireless

  • Typ: Bluetooth-In-Ear
  • Prinzip: dynamisch, geschlossen
  • Frequenz: 10 bis 25.000 Hertz
  • Impedanz: 23 Ohm
  • Web: www.beyerdynamic.de
  • Preis: 199 Euro

Byron

  • Typ: In-Ear
  • Prinzip: dynamisch, geschlossen
  • Frequenz: 10 bis 23.000 Hertz
  • Impedanz: 23 Ohm
  • Web: www.beyerdynamic.de
  • Preis: 49 Euro

Byron BT wireless

  • Typ: Bluetooth-In-Ear
  • Prinzip: dynamisch, geschlossen
  • Frequenz: 10 bis 23.000 Hertz
  • Impedanz: 23 Ohm
  • Web: www.beyerdynamic.de
  • Preis: 99 Euro

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Kopfhörer-Guide 2016: Beyerdynamic DT 1990 PRO & Byron" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.