Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Praktische Neuerungen

iOS 15: Das ist neu in Safari für das iPhone – Neue Funktionen erklärt

Safari erhält mit iOS 15 das größte Update seit vielen Jahren. Dies macht sich nicht nur mit neuen Funktionen deutlich, sondern Apple schraubte auch am Design. 

Von   Uhr
Anzeige

Apples Webbrowser bekommt eine überfällige Kur spendiert und macht demnächst eine besonders gute Figur. Apple optimierte dazu fast alle Bereiche. Vom Startbildschirm über die Tabs bis hin zur Adressleiste überarbeitete das Unternehmen Safari umfassend. Bevor wir dir mehr über das neue Erlebnis verraten, möchten wir dich warnen: Nach dem Update musst du dich vermutlich etwas umgewöhnen und dein Muskelgedächtnis neu ausrichten.

Das ist neu in Safari unter iOS 15

  • Neues Design
  • Veränderte Navigation
  • Anpassbare Startseite
  • Tab-Gruppen und mehr
  • Erweiterungen

Ein neues Design muss nichts Schlechtes sein

Beim ersten Start von Safari unter iOS 15 wirst du eine große Veränderung feststellen. Die Adressleiste ist nicht mehr am oberen Rand zu finden. Sie ist nach unten gewandert und dadurch mit der bisherigen Navigationsleiste verschmolzen. Neben der Adressanzeige siehst die bisherigen Pfeile, um zur vorherigen oder nächsten Seite zurückzukehren, während rechts die Tab-Taste zu finden ist. Neu hinzugekommen ist das runde Icon mit den drei Punkten, das dir Zugriff auf den Lesemodus, Kopieren, Neu Laden sowie viele weitere Funktionen erlaubt. Hier versteckt sich nun auch die Möglichkeit zum Übersetzen sowie die Downloads.

Tippst du auf die Adresse, dann bietet sich dir das gewohnte Bild und die Adresseingabe ist wieder oben. Der Grund dafür ist denkbar simpel wie auch genial. Durch die verschobene Adressleiste kannst du Safari mit einer Hand bedienen, während die Eingabe wie gewohnt funktioniert. Diese Neuordnung erfordert jedoch einige Übung, bis sie in Fleisch und Blut übergeht, da man sich im Laufe der Jahre sehr an die Leiste oben gewöhnt hat. Übrigens kannst du alternativ auch eine Spracheingabe vornehmen.

Pro-Tipp: Ein langer Druck auf die neue Adressleiste gibt dir weitere Funktionen preis.

Neues Design für Safari in iOS 15
Neues Design für Safari in iOS 15 (Bild: Mockup)

Startseite auf Desktop-Niveau

macOS Big Sur brachte kleine Neuerungen für Safari am Mac. Seither kannst du etwa die Startseite individuell anpassen. Unter iOS 15 und iPadOS 15 ist dies ebenfalls möglich. Die Anpassungen lassen sich als kleines Extra auch mit deinen anderen Geräten abgleichen, sodass du sie nur einmal vornehmen musst. Wähle etwa ein cooles Hintergrundbild oder entscheide dich, ob Favoriten, „Häufig besucht“, „Geteilt mit mir“, „Datenschutzbericht“, „Siri-Vorschläge“. „Leseliste“ oder deine iCloud-Tabs auf der Startseite angezeigt werden sollen.

Startseite in Safari anpassen
Startseite in Safari anpassen (Bild: Mockup)

Die Navigation ist neu und doch bekannt

Da Apple unter iOS 15 großen Wert auf die Einhand-Bedienung legt, fügt man ein praktisches Feature ein. Indem du auf der neuen Adressleiste wischst, kannst du zwischen deinen Tabs wechseln. Dies mag dir vermutlich bekannt vorkommen, da du etwas tiefer auf der Home-Leiste von iOS auf selbe Weise zwischen Apps springen kannst. Sogar die Animation ist nahezu identisch.

Schneller Tabwechsel in Safari
Schneller Tabwechsel in Safari (Bild: Mockup)

Tabs, Tabgruppen und mehr

Apple überarbeitete auch die Tabs, die sich nun auch in Gruppen einsortieren lassen. Um deine geöffneten Tabs zu sehen, tippst du entweder auf das bekannte Tab-Symbol rechts oder wischst auf der Adressleiste nach oben. in der neuen Übersicht siehst du sämtlich geöffnete Webseiten. Hältst du sie mit dem Finger fest, kannst du sie umsortieren, während du nun anstelle der Adressleiste eine neue Übersicht siehst. Dort kannst du die Anzahl der geöffneten Seiten ablesen und ein neues Tab öffnen. 

Zudem besteht mit einem Tipp auf die Anzahl der Tabs eine Tabgruppe zu erstellen. Damit kannst du beispielsweise private von beruflichen Tabs trennen oder deine Urlaubsplanung besser im Blick behalten. Das Besondere an den Tabgruppen ist jedoch, dass sie über alle Geräte hinweg synchronisiert werden. 

Tabgruppen in iOS 15 erstellen
Tabgruppen in iOS 15 erstellen (Bild: Mockup)

Nützliche Erweiterungen für Safari

Während sich am Mac längst praktische Erweiterungen nutzen lassen, sollen diese demnächst auch das iPhone und iPad erreichen. Apple überarbeitet dazu das Feature, sodass auch am Mac ältere Erweiterungen fortan nicht mehr funktionieren. Diese sollen nämlich zukünftig auf allen Plattformen gleichermaßen funktionieren. Allerdings gibt es derzeit noch nicht allzu viel zu erzählen, da erste „richtige“ Erweiterungen frühestens zum Start von iOS 15 erwartet werden. 

Was haltet ihr von den neuen Funktionen in Safari? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 15: Das ist neu in Safari für das iPhone – Neue Funktionen erklärt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.