Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Richtig gesichert

Health-Daten verloren: Gesundheitsdaten-Verlust beim iPhone-Wechsel vorbeugen

Für manche Nutzer sind die Health-Daten überaus wichtig und gerade durch die Apple Watch und andere Fitnesstracker wird die zugehörige App ständig mit Daten gefüttert. Umso ärgerlicher ist es da, wenn Sie auf ein neues Gerät wechseln und die Daten plötzlich verloren sind, weil Apple das Speichersystem für die Health-Daten merkwürdig gestaltet hat. Damit Sie Ihre Daten nicht verlieren, gibt es zwei simple Tricks.

So sichern Sie Ihre Health-Daten via iCloud

Bei der Sicherung der Health-Daten geht Apple kuriose Wege, sodass das System dahinter nicht ganz einleuchtet. Es gibt folgendes:

  • ein iCloud-Backup sichert nie Ihre Health-Daten
  • Health-Daten können nur via iCloud snychronisiert werden
  • Normale iTunes-Backups sichern die Health-Daten ebenfalls nicht
  • Nur verschlüsselte iTunes-Backups speichern Health-Daten mit

Um sicherzustellen, dass Ihre Health-Daten synchronisiert werden, wenn Sie auf ein neues Gerät wechseln, dann öffnen Sie zunächst die Einstellungen auf Ihrem iPhone und wählen gleich oben Ihren Account aus. Tippen Sie nun auf „iCloud“. Anschließend sehen Sie eine Liste mit „Apps, die iCloud verwenden“. Suchen Sie „Health“ und überprüfen Sie, dass der Regler rechts steht und damit die Synchronisierung aktiviert ist.

So sichern Sie die Health-Daten auch via iTunes

Achtung: Die Health-Daten werden bei einem Backup via iTunes nur gesichert, wenn Sie das iCloud-Backup auf Ihrem iPhone deaktivieren.

Wenn Sie Ihr iPhone über iTunes synchronisieren und Ihre Daten sichern, dann werden die Backups nicht standardmäßig verschlüsselt. Diese Funktion sollte jedoch unbedingt aktiviert werden, da sonst das Risiko besteht, das beispielsweise Ihre Health-Daten verloren gehen. Im Gegensatz zu den unverschlüsselten Backups werden in den verschlüsselten zusätzlich folgende Daten gesichert:

  • hinterlegte Passwörter (Safari, Apps)
  • WLAN-Einstellungen
  • Gesundheitsdaten aus der Health-App​
  • Webseiten-Verlauf aus Safari

Hinweis: Wenn Sie Ihr Passwort für die Backups vergessen, dann können Sie die Daten nicht wiederherstellen oder die Funktion „Backup verschlüsseln“ deaktivieren.

Öffnen Sie eine aktuelle iTunes-Version (derzeit: Version 12.9) auf Ihrem Mac. Verbinden Sie Ihr iPhone per Kabel mit dem Computer.  Wählen Sie das angeschlossene Gerät aus und klicken Sie in der Seitenleiste auf „Übersicht“.

Setzen Sie einen Haken vor „iPhone-Backup verschlüsseln“ und legen Sie anschließend ein Passwort fest, das Sie sich gut merken können. Alternativ können Sie es natürlich auch notieren oder „im Schlüsselbund“ sichern. Nachdem das Passwort angelegt wurde, beginnt iTunes automatisch mit der Erstellung einer Datensicherung.

Nochmal kurz:

  • iPhone mit Mac verbinden
  • iTunes starten
  • iPhone auswählen und auf Übersicht kllicken
  • Haken vor „iPhone-Backup verschlüsseln“ setzen
  • Passwort festlegen
  • Backup starten
     

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Health-Daten verloren: Gesundheitsdaten-Verlust beim iPhone-Wechsel vorbeugen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.