Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Fitness & Gesundheit

Fit mit dem iPhone: Diese 5 Apps solltest du kennen!

5 empfehlenswerte Apps für Fitness-begeisterte iPhone-Anwender. Überall lauern die Kalorienfallen. Beim Geburtstag der Oma, beim gemütlichen Beisammensitzen mit Freunden, beim Cocktailabend mit der besten Freundin oder dem nächsten Kinobesuch. Kalorien über Kalorien, die wir unkontrolliert verschlingen, ohne uns darüber überhaupt bewusst zu sein. Zum Glück gibt es jede Menge Apps, die uns dabei helfen unsere tägliche Kalorienaufnahme zu tracken, unser Gewicht im Auge zu behalten oder unsere täglichen Aktivitäten zu messen. Bewusst und gesund leben – das gelingt dir mit diesen fünf von uns getesteten Apps.

Man braucht dafür nicht unbedingt einen dieser teuren Fitness-Tracker. Schließlich hat das iPhone einen integrierten Schrittzähler. Du brauchest nur eine geeignete App, um all das im Überblick zu haben. Mit Lifesum bekommst du eine tolle App, die es in der Pro Version sogar zulässt, eigene Rezepte und Trainings anzulegen. So weiß man direkt, mit wie viel Kalorien ein Stück von Großmutters Erdbeertorte zu Buche schlägt und wie viel Sport man machen muss, um es wieder auszugleichen. Up Coffee ist die perfekte App für Koffein-Junkies, die ihren Konsum angemessen kontrollieren wollen. Health-Mate von Withings bietet ein Rundumpaket, Moov ist dein persönlicher Fitness-Coach und mit Runtastic trackst du einfach jede sportliche Aktivität und misst dich mit Freunden. Auf geht’s!

(Bild: Hersteller)
Lifesum

Guten Appetit, gutes Gewissen

Entwickler: ShapeUp Club AB
System: Universal
Preis: kostenlos [Link in den App Store]

Apps wie den Lifesum Lifestyletracker und Kalorienzähler gibt es wirklich viele. Dieser zeichnet sich durch seine Übersichtlichkeit aus. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Diäten oder einer ganz normalen Ernährung. Dann gibt man seine Ziele und Werte ein und die App berechnet einem den täglichen Kalorienbedarf, der nötig ist, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Jeden Tag trägt man nun sein Frühstück, Mittag, Abendessen und eventuelle Snacks und Trainings in die App ein und verfolgt so, wie man seinem Ziel langsam näher kommt oder auch nicht. Überschreitet man das tägliche Ziel, gibt einem die App Tipps, wie man es das nächste mal besser machen könnte. Sie sagt einem aber auch, wann man sich noch einen kleinen Snack gönnen kann. Außerdem kannst du deine Trainingseinheiten eintragen und dir die tägliche Schrittzahl anzeigen lassen.

(Bild: Hersteller)
UP Coffee

Kaffee, Tee & Energie

Entwickler: Aliphcom, Inc.
System: iPhone
Preis: kostenlos [Link in den App Store]

Die Firma Jawbone ist bekannt als Hersteller von Fitness-Armbändern und -Trackern, die die täglichen Aktivitäten und Schritte messen. Zusätzlich hat der Hersteller aber nun eine App entwickelt, die es ermöglicht, den täglichen Koffeinhaushalt zu überprüfen. Wer kennt das nicht: man trinkt einen Kaffee nach dem anderen und wird einfach nicht richtig wach. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn die App zeigt einem, wie hoch der Koffein-Anteil bestimmter Getränke wirklich ist und wie viel Zeit der eigene Körper eigentlich braucht, um diesen wieder abzubauen. Kein Wunder, dass man abends nicht einschlafen kann, wenn man den ganzen Tag nur Kaffee, Eistee und Energy-Drinks trinkt. Kurze, interessante Infotexte bieten einem jeden Tag interessantes Wissen rund ums Thema Koffein, Kaffee und Co. und runden die App ab.

(Bild: Hersteller)
Health-Mate

Gewicht, Schritte

Entwickler: Withings
System: Universal
Preis: kostenlos [Link in den App Store]

Als Ergänzung zum Withings Smart Body Analyzer bietet die App eine tolle Übersicht über das eigene Gewicht. Außerdem zeigt sie einem an, wo der anzustrebende Gewichtsbereich liegt, wieviel Kilo man in der Woche bereits abgenommen oder zugenommen hat und wie weit man noch von seinem Ziel-Gewicht entfernt ist. Zuätzlich wertet die App die Schritte aus, die das iPhone über den Tag hin gemessen hat. Hierfür kann man die App zum Beispiel auch mit der Withings Activité oder Pulse Ox verwenden, aber die Schrittzählfunktion des iPhones tuts auch. Die App trackt mithilfe des Kamerablitzes den Puls und man kann sie mit der App MyFitnessPal verknüpfen, um seine Ernährung zu kontrollieren. In Verbindung mit dem entsprechenden Sensor von Withings lässt sich zusätzlich sogar noch der Blutdruck tracken. Man hat also alle Gesundheitsdaten auf einen Blick.

 

(Bild: Hersteller)
Moov

Nichts für Schnarchnasen

Entwickler: Moov Inc.
System: Universal
Preis: kostenlos [Link in den App Store]

Mit dem Personaltrainer und Fitnesstracker von Moov kann man nicht nur seine tägliche Aktivität und den Schlaf messen, sondern auch noch seine Leistung steigern. Man kann die App zum Beispiel als Lauftrainer nutzen. Entweder, um die eigene Geschwindigkeit zu steigern, an die eigenen Grenzen zu stoßen oder einfach weiter zu laufen. Auch um die Skills beim Fahrradfaren oder Schwimmen zu verbessern, kann man den Trainer nutzen. Und er eignet sich perfekt als Trainer für das Workout zu Hause mit dem eigenen Gewicht. Für die speziell entwickelten 7-Minuten-Workouts findet man eigentlich jeden Tag Zeit und auch das Cardio-Boxen bringt einen richtig schön zum Schwitzen. Alles in allem eine wirklich tolle und vor allem übersichtliche App, die allerdings nur in Verbindung mit dem Fitnesstracker Moov wirklich Sinn ergibt.

(Bild: Hersteller)
Runtastic

Lauf, Forrest, lauf!

Entwickler: runtastic
System: iPhone
Preis: kostenlos [Link in den App Store]

Der perfekte Begleiter, wenn man regelmäßig oder auch nicht Sport macht, ist die Runtastic-App. Mit ihr lässt sich so gut wie jede Sportart tracken. Ob Laufen, Rudern, Fahrradfahren, Krafttraining, Reiten, Inlineskaten oder das Cardio-Training auf dem Crosstrainer oder Laufband. Über das GPS des iPhones misst die App die Strecke, Durchschnittszeiten, Geschwindigkeiten und Höhenmeter. Außerdem kann man mit dem entsprechenden Zubehör auch noch die Herzfrequenz messen und diese für die jeweiligen Streckenabschnitte analysieren. Und man hat die verbrauchten Kalorien im Überblick. Im Newsfeed bleibt man auf dem Laufenden, was Freunde und Familie so für sportliche Aktivitäten haben und in der Rangliste kann man sich direkt miteinander messen. Na wenn das kein Ansporn ist, beim nächsten Mal noch einen Kilometer weiter zu laufen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Fit mit dem iPhone: Diese 5 Apps solltest du kennen!" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.