Apple Music: Die 13 wichtigsten Fragen und ihre Antworten - das sollten Sie unbedingt wissen

Gestern Abend, (fast) pünktlich um 17 Uhr ging Apple Music, der neue Musik-Streaming-Dienst von Apple, und der 24/7-Radio-Sender „Beats 1“ an den Start. Während Apple sich bemüht, die Konkurrenz von Spotify bis Deezer in den Schatten zu stellen, sammelten sich in unserem Postfach innerhalb kürzester Zeit diverse Fragen zu Apple Music an. Wir beantworten Ihnen die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen.

Von   Uhr

1. Wie füge ich Musik zu „Meine Musik“ hinzu?

Es gibt zwei Wege: Songs und Alben können nach wie vor auch gekauft werden. Im iTunes Store gekaufte Tracks erscheinen automatisch in „Meine Musik“. Alternativ kann direkt in der Musik-App nach Musik gesucht werden - vorausgesetzt, man befindet sich in der Apple-Music-Probephase. Gefundene Alben können über das „+“-Zeichen oben hinzugefügt werden. Einzelne Songs können über das „…“-Symbol rechts und dann „Zu ‘Meine Musik’ hinzufügen“ in die eigene Mediathek geladen werden.

2. Wie kann ich nach Musik suchen?

Dafür steht oben rechts das Lupen-Symbol zur Verfügung. Danach kann unterschieden werden, ob man nur in der eigenen Musik „Meine Musik“ oder im gesamten „Apple Music“-Katalog suchen möchte.

3. Wie kann ich meine Mediathek durchstöbern?

Es gibt keine echten Kategorien für „Alben“, „Titel“ oder „Künstler“ mehr, die direkt zugänglich sind. Sie sind aber auch nicht ganz verschwunden. Man findet sie nun unter „Meine Musik“. Unterhalb der Alben in „Zuletzt hinzugefügt“ befindet sich ein pinker Schriftzug, der standardmäßig „Interpreten“ anzeigt. Ein Tippen darauf ermöglicht die Änderung der Sortierung. Zum Beispiel auf „Titel“, „Genres“ oder „Musikvideos“.

4. Wie lade ich Songs herunter und wie lösche ich sie wieder?

Streaming ist toll – im WLAN. Für das ständige Musik-Streaming im Mobilfunknetz taugen deutsche Mobilfunkverträge in der Regel nicht, da das enthalten Datenvolumen in der Regel zu gering ausfällt. Auch hier hilft der „…“-Button, der sich rechts neben Songs und Playlisten oder oben rechts bei Alben befindet. In dem Menü wählt man „Offline bereitstellen“. Über den gleichen Button können Songs, Playlisten und Alben auch wieder vom Gerät gelöscht werden. Aus „Offline bereitstellen“ wird bei offline verfügbaren Einträgen „Download entfernen“.
 

5. Wie erstelle ich neue Playlisten?

Unter „Meine Musik“ und „Playlists“ findet man am rechten Rand den Button „Neu“. Hierüber kann eine neue Playlisten inklusive Titel, Icon und Beschreibung angelegt werden. Außerdem können Songs direkt hinzugefügt werden. Nicht zu Recht kommt die iOS-App derzeit mit verschachtelten Playlisten. In iTunes angelegte Ordner mit Playlisten werden zwar auch auf dem iPhone oder iPad angezeigt. Neue Playlisten können in diesen Ordnern allerdings nicht erstellt werden.
 

6. Wie füge ich Songs zu einer Playlist hinzu und wie entferne ich sie wieder?

Neben jedem Song gibt es das „…“-Menü. Dort gibt es den Button „Zu einer Playlist hinzufügen…“. In einer Playlist gibt es oben den Button „Bearbeiten“. Nach einem Tap darauf können einzelne Songs über die roten Minus-Symbole am linken Rand entfernt werden. Eine Wischgeste dafür gibt es bislang nicht.

7. Wie kann ich Apple Music sagen, auf welche Musik ich stehe?

Beim ersten Start fragt Apple Music nach ein paar Genres und Künstlern, die einem gefallen. Natürlich kann man diese Auswahl auch später noch anpassen. In der Musik-App auf iPhone und iPad tippt man dazu oben links auf das „Profil“-Symbol und dann auf „Künstler auswählen“. In iTunes verbirgt sich der Menüpunkt oben zwischen dem Player und dem Suchfeld. Dort sollte der Name stehen (hier: Sebastian). In dem zugehörigen Menü gibt es ebenfalls den Eintrag „Künstler auswählen“.

8. Ich habe den Start von Beats 1 Radio verpasst. Kann ich den irgendwo nachhören?

Ja. Die Kollegen von iFun haben das oben eingebettete YouTube-Video aufgetan, in dem die ersten 70 Sekunden festgehalten wurden.
 

9. Wird es ein ähnliches Angebot wie bei Spotify geben, bei dem man für das Streamen von Musik nicht mit Mobilfunkdaten-Inklusivvolumen zahlen muss?

Das ist noch nicht abzusehen. Die Geschäftsbedingungen von iTunes sehen genau das seit gestern vor. Bislang gibt es aber keine Äußerung von deutschen Mobilfunk-Anbietern dazu.
 

10. Was passiert mit jetzt mit iTunes Radio, dem iTunes Store und iTunes Match?

iTunes Radio, das ohnehin nicht in Deutschland verfügbar war, ist Geschichte. Stattdessen gibt es jetzt den in Apple Music integrierten 24/7-Live-Sender Beats 1. Außerdem existieren noch weitere Radio-Stationen, die nicht live bespielt werden und Musik enthalten, die teils von Algorithmen und teils von Menschen ausgewählt wird.
 
Der iTunes Store bleibt unverändert. Man kann dort weiterhin Musik käuflich erwerben. Das ergibt zwar wenig Sinn, wenn man Apple-Music-Abonnent ist, aber nicht jeder wird knapp 10 Euro im Monat zahlen wollen, sondern lieber nur für die Musik, die er auch wirklich haben möchte.
 
Das Angebot von iTunes Match ist ab jetzt in Apple Music integriert. Wer Apple Music nicht abonnieren möchte, kann aber auch weiterhin „nur“ iTunes Match nutzen.
 

11. Was ist die iCloud Musik Mediathek?

Im Prinzip ist das lediglich der Name für den iTunes-Match-Teil von Apple Music. Als Apple-Music-Abonnent verschafft einem die iCloud Musik Mediathek Zugriff auf die eigenen Songs in der iCloud.

12. Kann ich Musik mit anderen teilen?

Ja. In der Player-Ansicht gibt es unten links den aus iOS bekannten „Teilen“-Button. Darüber kann der aktuelle Song, das aktuelle Album oder die laufende Playlist mit anderen via iMessage, Twitter, Facebook oder sonstwie geteilt werden. Außerdem ist dies über das „…“-Menü neben Songs, Playlisten und Alben möglich.
 

13. Funktioniert Siri mit Apple Music?

Natürlich. Und sogar besser denn je! Jetzt sind beispielsweise Anfragen wie „Spiele die besten Songs aus 2008“ möglich.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Music: Die 13 wichtigsten Fragen und ihre Antworten - das sollten Sie unbedingt wissen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Vllt wäre es noch sinnvoll zu erwähnen, dass man Musik aus Apple Music nicht brennen kann. Denke nicht, dass es jedem klar ist.

Das heisst, ich kann auch die Playlist nicht auf einen USB-Stick ziehen um im Mietauto meine Musik zu hören? Interessant.

Hallo. Ja, das ist vollkommen korrekt. Musik aus Apple Music kann nicht (ohne weiteres) auf eine CD gebrannt oder von einem USB-Stick abgespielt werden.
Mit Musik, die man im iTunes Store gekauft hat, geht das natürlich weiterhin.

Alles prima, nur wann wird der komplette Match Inhalt , also auch die eigenen hochgeladenen Titel für die Familienfreigabe aktiviert ???

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.