Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Ausblick

WWDC 2022: Das kannst du von Apples großer Keynote erwarten – iOS 16, macOS 13 und mehr

In wenigen Stunden hält Apple die jährliche Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC 2022 ab. Mit ihr erwarten wir die Vorstellung der neuen Betriebssysteme sowie eventuell auch neue Hardware.

Von   Uhr

Es ist so sicher, wie das Amen in der Kirche: Apple stellt zur WWDC 2022 die Betriebssysteme iOS 16, iPadOS 16, macOS 13, tvOS 16 sowie watchOS 9 vor. Zusätzlich könnte Apple ein „One more thing“ für uns bereithalten und entweder neue Hard- oder Software vorstellen. Doch der Reihe nach...

iOS 16: Große Updates für das Kontrollzentrum und den Sperrbildschirm

Allgemein nehmen Experten derzeit an, dass Apple in diesem Jahr die Unterstützung für das iPhone 6s, 6s Plus sowie das iPhone SE (2016) streichen wird. Dadurch sollen neue Funktionen möglich werden. So soll Apple etwa das Kontrollzentrum, die Mitteilungszentrale sowie den Sperrbildschirm überarbeiten. Letzterer könnte Gerüchten zufolge eine Vorbereitung für die nächste iPhone-Generation erhalten, um permanent eingeschaltet zu bleiben. Weiterhin soll es neue Funktionen für die Health-App geben, während Apple den kürzlich eingeführten Fokus-Modus weiter ausbaut.

iPadOS 16 verwandelt iPads in Macs

Beim iPad könnte das Upgrade gerade im Bereich Multitasking deutlich umfangreicher ausfallen. Laut Bloombergs Mark Gurman soll das iPad durch iPadOS 16 mehr zum Mac werden. Dies soll sich durch eine verbesserte Multitasking-Übersicht sowie ein neues App-Fenster-System manifestieren. Apple könnte dadurch die Leistung des M1-Chips, der im iPad Pro sowie iPad Air zu finden ist, besser nutzen. Ob mit neuen Apps wie Health oder Taschenrechner zu rechnen ist, bleibt abzuwarten.

macOS 13: Wird es ein Mammoth-Update?

Apple hat den Übergang zu eigenen Prozessoren fast abgeschlossen. Lediglich der Mac Pro setzt noch immer auf Intel, während alle anderen Macs auf M1-Chips umgestellt wurden und es nur in Ausnahmefällen noch optional Intel-Prozessoren gibt. Besonders interessant für das kommende Update dürfte jedoch die Frage nach dem Namen sein. Es wird bereits vielfach spekuliert, dass Apple „macOS Mammoth“ vorstellen könnte. Das Betriebssystem soll Gerüchten zufolge eine grundlegende Überarbeitung der Systemeinstellungen erhalten und soll sich dazu stärker an iPadOS orientieren, sodass hier zukünftig auch Einstellungen für Apps auftauchen könnten. Weitere Überraschungen sind nicht unwahrscheinlich.

watchOS 9 und tvOS 16: 2022 mehr als nur Randnotizen?

In den vergangenen Jahren handelte Apple sowohl watchOS als auch tvOS innerhalb weniger Minuten ab, nachdem die ersten Jahre der neuen Betriebssysteme nahezu immer große Änderungen mitbrachten. Unklar ist jedoch, ob Apple der Software 2022 mehr Zeit einräumt. Immerhin soll es auf Seiten der Apple Watch überarbeitete Zifferblätter und einen besseren Energiesparmodus geben. Beim Apple TV wird eine bessere Einbindung deines Smarthomes erwartet, wobei Apple die Betriebssysteme der Set-Top-Box sowie der HomePods auch in „homeOS“ zusammenführen könnte. Jedenfalls hält sich das Gerücht schon seit der letztjährigen WWDC.

Neue Hardware und Vorschau möglich

Uneinig sind sich die diversen Experten beim Thema Hardware. Laut Mark Gurman könnte Apple ein neues MacBook Air samt M2-Chip vorstellen. Anders als zuvor angenommen, soll dieses jedoch nicht in verschiedenen Farben wie der iMac verfügbar sein. Laut einer anderen Quelle soll eine Hardwarevorstellung unwahrscheinlich sein, da Apples Lieferkette weiterhin mit Problemen zu kämpfen hat und entsprechend Lieferverzögerungen zu erwarten sind. Daher soll das Unternehmen die Ankündigung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben haben. 

Ähnlich unklar sind die Aussagen über realityOS, das mehr und mehr auftaucht. Dabei soll es sich um ein neues Betriebssystem handeln, das Apples VR/AR-Headset und später eine AR-Brille steuern soll. Hier könnte Apple zumindest einen kurzen Teaser planen, wobei eine umfassende Vorstellung zu erwarten ist, sobald die zugehörige Hardware Marktreife erreicht.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "WWDC 2022: Das kannst du von Apples großer Keynote erwarten – iOS 16, macOS 13 und mehr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.