Briefe an Apple

iOS-14-Wunschzettel: Das muss Apple unbedingt liefern!

Am 22. Juni ist es soweit. Apple stellt im Rahmen der WWDC 2020 endlich die neuen Betriebssysteme vor. Während die neuen Funktionen für Apple bereits festehen, hätten wir dann doch ein paar kleine Wünsche.

Von   Uhr

Es ist wieder soweit. Zur jährlichen Entwicklerkonferenz lädt Apple wie jeden Sommer zahlreiche Entwickler zur Teilnahme ein. In diesem Jahr wird durch das Coronavirus vieles anders ablaufen. Anstatt einer großen Veranstaltungswoche in San Francisco findet die WWDC 2020 völlig digital statt. Eine Keynote soll es dennoch geben, um die neuen Betriebssystem vorzustellen – allen voran iOS 14. 

iOS 14: Viele Leaks brachten verschiedene Funktionen ins Gespräch

Im Februar und März gab es zahlreiche Informationen zu iOS 14. Eine interne Version wurde einer Website zugespielt, die daraus allerlei Details zu Neuerungen ziehen konnten. Die größte Änderung könnte der Home-Bildschirm erfahren. Dem Leak zufolge soll Apple eine neue Listenansicht planen, in der sich Apps auch nach Benachrichtigungen ordnen lassen.

Außerdem sind Kategorien für Bildschirmhintergründe geplant. Diese sollen mehr Übersicht schaffen, wobei auch Entwickler Wallpaper einreichen können, um die Bildschirme weiter zu individualisieren. Gleichzeitig soll Apple aber auch die Fotos-App mit feinen Verbesserungen bedenken, sodass du deine Lieblingsfotos Apple direkt für die #ShotoniPhone-Kampagne bereitstellen kannst. 

Während HomeKit mit einem Nachtmodus für deine Smarthome-Lampen bedacht werden soll, könnte HomeKit Secure Video um eine Gesichtserkennung erweitert werden. Dadurch sollst du dann erkennen können, wer bereits bei dir Zuhause angekommen ist.

Neben neuen Bedienungshilfen soll Apple auch deiner Gesundheit helfen. Dazu soll angebliche eine App eingeführt werden, die dich mit Fitness-Tipps und -Videos versorgt. Allerdings gilt dies nicht als sicher. Während die Leaks durchaus interessant klingen, fragen wir uns jedoch, welche Funktionen wir gerne noch in iOS 14 sehen möchten.

Was wünscht ihr euch von iOS 14? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS-14-Wunschzettel: Das muss Apple unbedingt liefern!" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Von dem genannten bräuchte ich fast nichts wirklich dringend.

Aber wie wäre es denn endlich mal mit Automationen von Kurzbefelen, die auch den Namen Automation verdienen. Bisher ist da nämlich (außer NFC) überhaupt nichts automatisch, sondern man muss jede „Automation“ bei Ausführung manuell bestätigen.

Apple hat eine sehr merkwürdige Vorstellung von Automation, wie ich finde.

Das funktioniert schon richtig, wenn man es korrekt einstellt. Einfach beim Befehl „Beim Ausführen anzeigen“ deaktivieren, dann klappt das ohne Probleme ;-)

Mein dringendstes Anliegen wäre (vor allem für das iPad Pro) ein Kalender mit der Integration von Handschrift. Bislang ist jeder mit seinem alten Kalender und einem Kuli schneller im Eintragen als jemand mit einem Tablet. Ich würde gerne mit dem Stift an entsprechender Stelle den Termin eintragen (so dass Datum und Uhrzeit durch den Eintrageort gleich klar sind), dabei aber meine Handschrift erhalten bleibt (Ich kann mein Geschmiere immer irgendwie entziffern, aber wenn die Autokorrektur durchgegangen ist, erkenne ich manchmal gar nichts mehr) und allen Vorteilen des digitalen Kalenders (Terminwiederholung, Synchronisierung auf allen Geräten etc.)

Bitte in IOS14 endlich mal eine brauchbare E-Mail App

Ich bin noch nicht lange von Android nach iOS gewechselt. Was mir fehlt ist die Möglichkeit, Apps auf dem Homebildschirm frei zu positionieren und auch eine App mal woanders hinzuschieben, ohne dass der dadurch frei gewordene Platz gleich durch aufrückende andere Apps belegt wird. Um allen Interessen Rechnung zu tragen sollte die Möglichkeit bestehen, im Kontrollzentrum einzustellen, ob man das eine (automatisches Aufrücken) oder das andere (Platz bleibt frei) haben möchte.

Ich hoffe, dass dieser Wunsch nicht nur aus Unwissenheit entstanden ist, dass diese Möglichkeit bereits besteht ...

Kontakte löschen? Ernsthaft. Seit dem diese in der Cloud ist, ist diese App wunderbar.

Die meisten der aufgeführten Wünsche sind meines Erachtens ganz nett und könnten für die ein oder andere Person ggf. das Nutzererlebnis verbessern. Wirklich brauchen würde ich keine davon.
Was aber die letzten Monate von vielen Eltern schmerzlich vermisst wurde ist eine Multi-User-Funktion in iOS wie sie schon immer in MacOS integriert ist. Unsere Kinder benötigen für das HomeSchooling einen Computer und in vielen Fällen ist dies ein iPad; zumeist eines von einem Elternteil. Da man nicht den ganzen Tag daneben sitzen kann, erhalten die Kinder die PIN und damit ist die Funktion der Bildschirmzeitreglementierung nutzlos. Das Kind hat Administratorrechte! Alle Eltern in meinem Umfeld haben das gleiche Problem: Die Kinder spielen und surfen anstatt sich auf die Aufgaben zu konzentrieren. Wenn Apple etwas für den Familienfrieden, gar Weltfrieden ;-), tun möchte dann sollten sie diese Funktion integrieren.

Ich hätte gern ein haptisches Feedback beim Tippen von Nachrichten.

Ich persönlich könnte auf alles gesagte bzw. gezeigte verzichten, wenn iOS im Jahr 2020 mit einem eingehenden Anruf nicht meine Videoaufzeichnung unterbricht, wenn mein Kind grad die ersten Schritte geht und ich dann keine Möglichkeit habe ohne den Anruf abzuweisen eine neue Aufnahme zu starten. Beim Spielen, Ebay-Aktion usw. das selbe.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.