Smart Home

Für ein weihnachtliches Smart-Home: Die beste Technik für Zuhause

Tür auf, Licht an, Projektor starten und Geräte aufladen – für den größtmöglichen Komfort in den eigenen vier Wänden müssen Sie kaum mehr einen Handschlag tun. Verbale Befehle oder Automatisierungen erledigen heute für Sie schon eine ganze Menge. Kurz vor Weihnachten widmen wir uns ein paar "klugen" Geräten, die sich im Einsatz bewährt haben, die das häusliche Leben erleichtern und aussichtsreiche Kandidaten für den Gabentisch sind.

Von   Uhr

Die ungewöhnliche Form weckt die Neugier auf den ersten Blick. Tatsächlich handelt es sich bei dem CineBeam Laser 4K Projektor Presto (2.700 Euro) um einen Projektor der besonderen Art. Mit WebOS 3.5 und der Magic Remote Fernbedienung, die LG speziell für die einfache Nutzung von Smart TV Inhalten entwickelt hat, wechseln Sie spielend einfach zwischen Youtube, Netflix, Maxdome und vielen weiteren Streaming-Diensten und her. Auch Daten aus Ihrem Heimnetzwerk können abgerufen werden, ebenso wie Inhalte von Ihrem Smartphone. Weitere Merkmale umfassen eine extrem lange Lampenlebensdauer und Bildqualität durch durch Laser-Technologie, eine hohe Helligkeit (2.500 Lumen), ein großer Kontrast, ein optischer Zoom zur flexiblen Platzierung im Raum und eine Projektionsdiagonale von 76,2 mal 381 Zentimetern. 

(Bild: Eve)

Wandelbare Lampe

Wollte man eine möglichst flexible Lampe konstruieren, wäre sie wohl kabellos, von zeitloser Ästhetik und könnte sich farblich wie ein Chamäleon wandeln. Die Eve Flare 
(99,95 Euro) kann hinter jedem dieser Punkte einen Haken setzen. Die portable und wasserresistente Leuchtkugel können Sie sogar mit der Stimme steuern. Sechs Stunden lang erhellt Sie die Umgebung, bevor Sie aufgeladen werden muss. Möchten Sie die Eve Flare lieber im Garten an einen Baum oder an einen Haken in der Decke hängen, ist auch das mittels eines klappbaren Hängers möglich. Über Apple Home oder eine komplementäre App setzen Sie die gewünschten Lichtstimmungen.

(Bild: Nuki)

Das Schloss, das mehr weiß

Das Nuki Smart Lock (229 Euro) hat mittlerweile Bekanntheit und Beliebtheit erlangt. Mit dem kleinen elektronischen Türschloss öffnen Sie Ihre Türen schlüssellos oder gewähren Personen aus der Entfernung Einlass. In die Version 2.0 ist nun ein verbesserter Prozessor integriert, der die Kommunikationsvorgänge um das Dreifache beschleunigt. Zudem wird Ihnen mittels eines neuen, magnetischen Türsensors nicht nur angezeigt, ob die Tür auf- oder zugesperrt wird, sondern auch, ob sie offen steht oder geschlossen ist. Zusätzlich können Sie das Smart Lock 2.0 auch an Knaufzylindern verwenden. Die Integration in Apple Home-Kit, sowie die nahtlose Integration in alle gängigen Sprachassistenten wie Amazon Alexa, Google Home oder Siri machen Nukis Smart Lock darüber hinaus zukunftssicher. 

(Bild: DoorBird)

Die Einlasser

Keinen Besucher oder Postboten mehr verpassen: Mit der intelligenten Video-Türsprechanlage DoorBird D2101V (ab 649 Euro) werden Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet sofort benachrichtigt, wenn die Türklingel betätigt wird. Per DoorBird App kön
nen Sie alle Besucher sehen, mit ihnen sprechen oder die Haustür öffnen – von überall auf der Welt. Entwickelt und produziert wurde der DoorBird D2101V in Berlin. Neben
 den nützlichen Funktionen punktet die Anlage mit einem modernen Design und zukunftsweisender IP-Technologie im Türkommunikationsbereich. 

(Bild: DoorBird)

Vorhandene Türsprechanlagen einfach nachrüsten und mit dem Smartphone verbinden: Der DoorBird D301 (249 Euro) ist das Internet-Upgrade für herkömmliche Sprechanlagen. Beim Klingeln an der Haustür sendet das kompakte Nachrüstmodell eine Push-Mitteilung auf Ihr Smartphone oder Tablet. Anschließend können Sie mit Ihren Besuchern sprechen und ihnen die Tür öffnen – bequem von unterwegs oder vom Sofa. Mit dem weltweit ersten IP-Upgrade mit 2-Wege-Audio-Funktion für klassische Türsprechanlagen setzt DoorBird neue Maßstäbe in moderner Türkommunikation. 

(Bild: XLayer)

Friedliche Weihnachten laden

Jeder in der Familie besitzt ein mobiles Gerät, alle Akkus sind gleichzeitig leer und nicht genug Steckdosen vorhanden? Der XLayer Family Charger (49,95 Euro) bietet die perfekte Lösung: Eine Station mit Lademöglichkeit für insgesamt fünf Geräte, auf der jedes Gerät Platz hat. Zum einen können Sie im Family Charger vom Smartphone bis zum iPad jedem Gerät ein eigenes Fach zuordnen. Zum anderen ist diese äußerst kompakte Ladestation mit vier USB-Anschlüssen sowie einer induktiven Ladefläche ausgestattet. Egal ob Smartphone, Tablet oder E-Book Reader, jedes Gerät findet hier seinen Anschluss. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Für ein weihnachtliches Smart-Home: Die beste Technik für Zuhause " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.